Empfehlung

7 Tipps für Ihren Messeauftritt

Messe, Messen, Vertrieb, messeauftritt
Messen sind ideale Plattformen, um Geschäftskontakte zu pflegen. (Bild: Rainer Sturm / pixelio.de)

Auf den relevanten Fachmessen mit einem Stand präsent zu sein ist ein Muss für Unternehmer. Denn hier lassen sich Kundenkontakte knüpfen und Geschäftspartner finden. Außerdem sind Messen ein wichtiges Forum zum Informationsaustausch: Hier kann man den Puls der Branche fühlen und die neuesten Trends aufspüren. Um das ganze Potenzial eines Messeauftritts auszuschöpfen, haben wir sieben Tipps für Ihren Messeauftritt zusammengestellt.

 

Ihr Messeauftritt: Von Akquise bis Zielgruppenorientierung

Tipp 1: Der erste Eindruck zählt

Jeder Mitarbeiter am Messestand repräsentiert das Unternehmen. Beim Messeauftritt ist deshalb die Einhaltung der branchenüblichen Dress-Codes Pflicht. Außerdem sind Namensschilder hilfreich. Aber am meisten zählt ein höfliches und offenes Auftreten: Sorgen Sie als Führungskraft deshalb unbedingt dafür, dass Ihre Mitarbeiter motiviert sind, einen guten Messeauftritt hinzulegen. Von Smalltalk bis hin zum fachlichen Knowhow des Messepersonals: Alles prägt das Bild Ihres Unternehmens in der Öffentlichkeit. Wählen Sie deshalb die Mitarbeiter für den Messestand sorgfältg aus und briefen Sie sie gut.

Tipp 2: Der Messestand

Sparen Sie nicht bei der Ausstattung Ihres Messestandes. Ihre Besucherzahl steht und fällt mit der Gestaltung Ihres Messeauftritts: Nur wenn es Ihnen gelingt, Ihren Stand mit der richtigen Optik für Ihre Zielgruppe attraktiv zu machen, können Sie Besucher anlocken. Wichtig: Das Design der Aufsteller, Broschüren und Banner (z.B. Expodeal Banner) sollte einheitlich und professionell sein und Ihre Corporate Identity widerspiegeln.

Tipp 3: Kunden einladen

Wenn Sie auf einer Messe präsent sind, dann laden Sie Ihre Bestandskunden dazu ein. Informieren Sie sie z.B. durch ein Mailing, über Anzeigen oder mittels Telefonmarketing über Ihren Stand. Denn Sie sollten nicht nur an die Neukundengewinnung bei Ihrem Messeauftritt denken. Mindestens genauso wichtig ist die Bestandskundenpflege. Auch redaktionelle Beiträge in der Messezeitung sind ein geeignetes Instrument, um (potenzielle) Kunden an Ihren Stand zu locken.

Tipp 4: Geben Sie Interessenten Zeit

Wenn Interessenten an Ihrem Stand halt machen und interessiert Broschüren, Flyer und ausgestellte Produkte betrachten, dann stürzen Sie sich nicht auf sie wie ein ausgehungertes Raubtier. Die meisten wollen sich erst einmal einen Überblick über das Angebot verschaffen, prüfen, ob etwas für Sie dabei ist. Wenn Sie zu aufdringlich agieren, dann wirken Sie eher abschreckend.

Tipp 5: Ansprechen – so geht’s

Wenn Sie dann den Eindruck haben, der (potenzielle) Kunde interessiert sich für zusätzliche Informationen, dann geben Sie ihm diese! Fragen Sie aber nicht zu unkonkret („Wie kann ich Ihnen weiterhelfen?“) sondern stellen Sie lieber ein Produkt in den Vordergrund, von dem Sie glauben, dass der Kunde sich dafür interessieren könnte („Darf ich Ihnen etwas zu Produkt XY erzählen?“). Wenn Sie sich unsicher sind: Fragen Sie erst einmal den Interessenten persönlich aus und finden Sie heraus, zu welcher Branche er gehört, ob er Privat- oder Geschäftskunde ist etc.

Tipp 6: Verschwenden Sie Ihre Energie nicht

Das erste Gespräch dient nicht nur dazu, herauszufinden, was den Kunden interessieren könnte. In erster Linie sollte es Ihnen auch verraten, ob überhaupt ein potenzieller Kunde vor Ihnen steht. Wenn er sich für eines Ihrer Produkte oder Services interessiert, dann sollten Sie auch Sitzplatz und Getränk anbieten und ein ausführliches Gespräch führen. Denn so fühlt er sich abgeholt und gewertschätzt.

Tipp 7: Andere Länder, andere Sitten

Wer internationale Geschäftskontakte pflegt, der sollte das Personal auf dem Messeauftritt mit den verschiedenen Gepflogenheiten bekannt machen. Welcher Kommunikationsverlauf ist üblich? Während die Deutschen gleich zur Sache kommen (ziel- und nutzenorientiert) legen die meisten anderen Wert auf eine persönliche Note. Smalltalk ist sozusagen Pflicht bei der Akquise! Wenn Sie kulturelle Unterschiede kennen und berücksichtigen, erhöht das Ihre Chancen auf einen Geschäftsabschluss ungemein.

Katja Heumader

3 Kommentare zu “7 Tipps für Ihren Messeauftritt

  1. Leider findet man auf den Messeständen immer seltener Leute aus den Entwicklungsabteilungen, sondern fast nur noch Marketing- und Verkaufspersonal. Da erstickt jede fachliche Diskussion sofort im Keim. Werbematerial finde ich auch im Internet. Dafür muss ich nicht zur Messe fahren. Vielleicht schicken die Unternehmen mal wieder mehr Ingenieure auf ihre Stände. Dann macht ein Messebesuch auch wieder Sinn.

  2. Jede Messe bietet wunderbare Möglichkeiten für die Bekanntmachung der Firma an. Deshalb muss man die Messe sehr gut planen und alle Kleinigkeiten berücksichtigen. Solche Sachen würde ich nur Profis anvertrauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.