Wirtschaft

Managementberatung Arthur D. Little wieder „frei“

Arthur D. Little hat den Management-Buy-Out („MBO“) mit Altran Technologies am 30. Dezember 2011 erfolgreich abgeschlossen. Im 125. Jahr ihres Bestehens ist die erste Unternehmensberatung der Welt damit wieder zur Form der Global Private Partnership zurückgekehrt und befindet sich nun zu hundert Prozent im Besitz seiner Partner. Die MBO-Transaktion betrifft alle Niederlassungen weltweit und beinhaltet auch die renommierte Marke Arthur D. Little.

Am 2. November veröffentlichte Altran eine Mitteilung über den Beginn exklusiver Verhandlungen für einen MBO-geführten Verkauf von Arthur D. Little an seine Partner. Seither hat das Unternehmen seine neue unabhängige Global Private Partnership aktiv und erfolgreich vorbereitet. Die erforderlichen Beteiligungen der Partner waren überzeichnet. In den kommenden Monaten und Jahren wird Altran Technologies die Entwicklung des Unternehmens über Vendor Financing weiter unterstützen.

Die Firma wird vom neu gewählten globalen CEO Ignacio GARCIA ALVES geführt, dem Leiter des MBO-Teams, das die Übernahme von Arthur D. Little durch seine Partner mit Erfolg verwirklicht hat.

„Ich empfinde das Vertrauen und die Zuversicht der Partner als eine Ehre und freue mich darauf, dieses Unternehmen in den nächsten Abschnitt seiner traditionsreichen Geschichte zu führen. Mit dem MBO verfolgen wir zwei Ziele: Erstens sollen die Zukunft und die Kontrolle über das Unternehmen wieder in den Händen der Partner liegen; zweitens soll das Wachstum durch die Einstellung herausragender Talente oder die Zusammenführung kleinerer Unternehmen in Zielbranchen, -segmenten und -märkten beschleunigt werden“, so der neue globale CEO Ignacio GARCIA ALVES.

Bei der Positionierung von Arthur D. Little steht der traditionelle Innovationsschwerpunkt mit seinem einzigartigen Leistungsspektrum durch die Verknüpfung von Strategie, Technologie und Innovation im Vordergrund. Unter den gegenwärtigen Bedingungen der Weltwirtschaft bietet nur dieses Leistungsangebot Unternehmen und Ländern die Möglichkeit einer langfristigen Verbesserung ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Dies trifft ebenso auf Europa und die USA zu, wo dringend neue Wachstumsplattformen benötigt werden, wie auf schnell wachsende Volkswirtschaften wie die BRIC-Länder, die aufholen und verstärkt auf innovative Mehrwertprodukte und Dienstleistungen setzen wollen.

Arthur D. Little wird weiterhin neue proprietäre Innovation Labs gründen, die künftige Megatrends aus einer multidisziplinären Perspektive erforschen sollen. Das erste Labor dieser Art hat kürzlich einen Marktforschungsbericht über die Zukunft der urbanen Mobilität – The Future of Urban Mobility – veröffentlicht, der äußerst positiv aufgenommen wurde.

 

Über Arthur D. Little

Seit seiner Gründung als weltweit erste Beratungsfirma im Jahr 1886 hat Arthur D. Little mit seiner Kompetenz in den Bereichen Strategie, Technologie und Innovation die Theorie und Praxis der Geschäftswelt entscheidend geprägt. Heute unterstützt Arthur D. Little Unternehmen bei der Schaffung von Wachstum, Überwindung strategischer Herausforderungen, Erhöhung der Innovationskraft und Verbesserung von Effizienzen und Wettbewerbsfähigkeit in globalen Märkten. Arthur D. Little ist in 20 Ländern weltweit vertreten und beschäftigt mehr als 1.000 Mitarbeiter.

Weitere Informationen finden Sie unter www.adlittle.com.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.