Wirtschaft

Wikirating als Alternative zu den drei großen Ratingagenturen

Nicht zuletzt im Zuge der seit Anfang 2010 andauernden Schuldenkrise stehen die großen drei Ratingagenturen S&P, Moody’s und Fitch, die zusammen 95% des Marktes beherrschen, in der Kritik. Auch die Bewertung von Ramschpapieren vor der Finanzkrise 2008 als sichere Geldanlage oder der Fall Islands stoßen Beobachtern bitter auf. Auch in der Politik häuft sich das Missfallen über die Marktmnacht der großen drei (Überblick), die Suche nach Alternativen ist allerdings bislang eher stockend verlaufen .

Ein Team um den österreichischen Mathematiker und IT-Experten Dorian Credé hat nun mit „Wikirating.org“ den Grundstein für eine innovative Alternative gelegt. Die Open-Source-Plattform hat sich dabei Wikipedia und WikiLeaks als Vorbilder genommen. Credé: „Wikirating ist die erste freie transparente und unabhängige Plattform für Credit-Ratings.“ Dafür stehen bislang zwei unterschiedliche Modelle auf der Plattform zur Verfügung: In dem ersten Modell können die Nutzer ihre eigenen Ratings vergeben – jeder nur einmal pro Fall, um Manipulationen vorzubeugen. Dabei werden dieselben Buchstabenkombinationen verwendet, wie bei den drei Branchenriesen, deren Ratings im Übrigen in einer Kontextspalte angeführt werden: Von AAA (höchste Bonität) bis D (Default=Zahlungsausfall). Das zweite Modell ist der „Sovereign Wikirating Index“ (SWI). Das eigens entwickelte Rechenmodell nimmt dafür die öffentlich zugänglichen Daten als Kriterien für die Bonitätsbewertung: Gesamtverschuldung, Zahlungsbilanz zwischen Import und Export, Wirtschaftswachstum, Inflation und Arbeitslosenquote.

Die beiden Methoden der Bonitätsbewertungen seien dabei nicht in Stein gemeißelt, sondern wären vielmehr der Nukleus für fortwährende Optimierungen durch die Nutzergemeinschaft: „Der Grundstein für Wikirating ist gelegt – zwei Rating Methoden sind jetzt schon aufgeschaltet und dienen als Grundlage für eine Weiterentwicklung und Anpassung durch die Community.“

Wikirating-Mitgründer Credé verbindet mit dem Projekt große Hoffnungen: „Die Vision ist, dass Wikirating eine Quelle für unabhängige und glaubwürdige Credit Ratings werden wird, also eine ernste Alternative zur amerikanischen Dominanz der drei Rating Agenturen. Amerika hat Wikipedia, Ozeanien hat WikiLeaks und Europa hat eventuell … Wikirating?“

Auf der seit September 2011 zugänglichen Plattform wird derzeit keine einzige Industrienation mit der Bestnote AAA bewertet. Lediglich die Schweiz und Liechtenstein kommen auf ein AA. Deutschland (der Schuldenstand ist infolge der Finanzkrise bis Ende 2010 um 10% auf 83,2% des BIP hochgeschnellt) muss sich mit einem einfachen "A" begnügen.

Link zu der Open-Source-Plattform Wikirating.org.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.