Energie & Umwelt

Argentinien entdeckt riesiges Ölfeld mit einer Mrd. Barrel

In der südargentinischen Provinz Neuquen wurde ein riesiges Ölfeld mit etwa eine Milliarde Barrel förderbaren Öls entdeckt. Laut dem spanisch-argentinischen Gemeinschaftsunternehmen Repsol YPF zähle die Lagerstätte zu den größten und besten der Welt. Das Gebiet in der Region Loma La Lata ist rund 428 Quadratkilometer groß. Die Untersuchungen deuteten auf ein Vorkommen von 927 Millionen Barrel hin. In einem zweiten, ebenfalls rund 500 Quadratkilometer großen Gebiet wird ein weiteres riesiges Erdölvorkommen vermutet. Sie gehören zu dem im Mai in der Provinz Neuquen gefundenen Ölschieferfeld „Vaca Muerta“ – zu Deutsch: „Tote Kuh“. Damit könnte das Südamerikanische Land zu einem der bedeutendsten Erdöllieferanten der Welt aufsteigen.

Seit Anfang des Jahres belegt Venezuela mit 296,5 Milliarden Barrel (159 Liter) ausgewiesenen Ölreserven den ersten Rang als erdölreichstes Land vor Saudi-Arabien mit 265,1 Milliarden Barrel. Allerdings wird im südchinesischen Meer in dem Blue Dragon Oil Field mehr als 500 Milliarden Barrel vermutet – die mit Abstand größte Lagerstätte der Welt. Das Gebiet wird gegenwärtig noch von Vietnam, China, den Philippinen, Brunei, Malaysia und Taiwan beansprucht.

Die zehn Staaten mit den größten Ölreserven sind:

Platz 10: Nigeria mit 37,2 Milliarden Barrel.
Platz 9: Kasachstan mit 39,8 Milliarden Barrel.
Platz 8: Libyen mit 44,3 Milliarden Barrel.
Platz 7: Russland mit 72,2 Milliarden Barrel.
Platz 6: Vereinigten Arabischen Emirate mit 97,8 Milliarden Barrel.
Platz 5: Kuwait mit 101,5 Milliarden Barrel.
Platz 4: Irak mit 115 Milliarden Barrel.
Platz 3: Iran mit 137,6 Milliarden Barrel.
Platz 2: Saudi-Arabien mit 264,6 Milliarden Barrel.
Platz 1: Seit Anfang 2011 – Venezuela mit 296,5 Milliarden Barrel.

 

ElSchnuppero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.