Deutschland

Belastungen stoppen, Zukunft gestalten!

Unter der Überschrift “Belastungen stoppen, Zukunft gestalten!” stehen die wirtschaftspolitischen Handlungsvorschläge, die die Organisation der Industrie- und Handelskammern (IHKs) der Bundesregierung jetzt unterbreitet hat.

 

DIHK veröffentlicht Wirtschaftspolitische Positionen 2015

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat die diesjährige Aktualisierung der “Wirtschaftspolitischen Positionen” nun auf seiner Website veröffentlicht. Das Papier beinhaltet Lösungskonzepte und Anregungen zu zahlreichen Politikfeldern. In einer mehrmonatigen Konsultation mit den 80 IHKs und ihren Mitgliedsunternehmen wurden Leitlinien und Wege erarbeitet, die die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands stärken und damit zu Wachstum, Wohlstand und Beschäftigung führen sollen.

Aktuellen Handlungsbedarf sieht DIHK-Präsident Eric Schweitzer

gGmbH, Finanzamt, rechnen, Geld, STeuer, STeuern
Bei der Erbschaftssteuer muss Rechtssicherheit geschaffen werden, fordert Erik Schweitzer. (Bild: GG-Berlin / pixelio.de)

beispielsweise bei der Erbschaftsteuer: “Wichtig ist, dass die Unternehmen beim Thema Erbschaftsteuer baldmöglichst wissen, wo sie stehen. Daher muss mit der gebotenen Sorgfalt in den kommenden Monaten Rechtssicherheit geschaffen werden. Ansonsten befürchten wir negative Auswirkungen auf Investitionsentscheidungen und Arbeitsplätze.

Obgleich die Verschonung des Betriebsvermögens im Kern bestätigt wurde, stellen die verfassungsrechtlichen Vorgaben durchaus eine Herausforderung dar. Das gilt vor allem für die notwendige Abgrenzung von großen Unternehmen und die Regelungen für die geforderte Bedürfnisprüfung bei diesen Unternehmen.

Berücksichtigt werden sollten dabei auf jeden Fall die besondere Kapitalbindung und die Struktur der Gesellschafterverträge in den Familienunternehmen. Die geforderte Neuregelung beim Verwaltungsvermögen muss berücksichtigen, dass Unternehmen ohne ein bestimmtes Maß solchen Vermögens nicht erfolgreich sein können.

Kleinstunternehmen neu definiert

Die vorzunehmende neue Definition von Kleinstunternehmen, für die Ausnahmen bei den Voraussetzungen für eine Verschonung gelten, sollte sowohl für die Betriebe als auch für die Finanzverwaltung einfach anzuwenden sein. Entscheidend dabei bleibt, dass die hohe volkswirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung der Familienunternehmer angemessen berücksichtigt wird. Durch ihre besondere Bindung an ihre Region sind sie ein Wettbewerbsvorteil, um den uns die ganze Welt beneidet.”

Sie finden die “Wirtschaftspolitischen Positionen” und vertiefende Papiere unter der Adresse www.dihk.de/positionen.

Eine Gesamtfassung steht zum Download bereit:
Wirtschaftspolitische Positionen der IHK-Organisation – Aktualisierung 20153.1 MB (PDF)

Eine Print-Version der “Wirtschaftspolitischen Positionen” gibt es beim DIHK-Verlag.

 

Näheres finden Sie unter www.dihk.de.

 

Avatar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.