Energie & Umwelt

Bundesumweltministerium: Newsletter 16/2012 – Energie, Umwelt, Klima

Das Bundesumweltministerium gibt in regelmäßigen Abständen einen Newsletter heraus, der über die Neueinstellungen und Aktualisierungen auf der Internetseite informiert. Seit der Ausgabe 06/2012 erscheint der BMU-Newsletter alle vierzehn Tage. Im Folgenden der Newsletter 16/2012:

– Neue Kommunalrichtlinie schafft Impulse für Klimaschutz vor Ort
– Schon 3000 Projekte im kommunalen Klimaschutz gefördert
– Nachhaltiger Urlaub in Deutschland ‎
– Schlüsselübergabe an UNFCCC ‎
– Neue Vorschriften für elektromagnetische Felder erarbeitet
– Bundesverwaltung: Erfolg mit Green-IT ‎
– Naturkapital Deutschland ‎

Blick auf ein im Grünen gelegenes Freibad
Neue Kommunalrichtlinie schafft Impulse für Klimaschutz vor Ort
Ab 2013 können Kommunen und kulturelle oder soziale Einrichtungen wieder staatliche Zuschüsse für Klimaschutzprojekte beantragen. Das Bundesumweltministerium hat die entsprechende Kommunalrichtlinie novelliert und dabei die Fördermöglichkeiten erweitert. So können Kommunen zukünftig Unterstützung beim Ausbau einer nachhaltigen Mobilität erhalten, beispielsweise für den Lückenschluss von Fahrradwegen oder für eine fußgängerfreundliche Verkehrsgestaltung. Mehr als 100 Millionen Euro stehen für das nächste Jahr bereit. Anträge können vom 1. Januar bis zum 31. März 2013 beim Projektträger Jülich eingereicht werden. mehr

Schon 3000 Projekte im kommunalen Klimaschutz gefördert

Staatssekretär Jürgen Becker hat am 26. Oktober das 3000. Klimaschutzprojekt im Rahmen der Kommunalrichtlinie ausgezeichnet. Die Städte Bergneustadt und Wiehl sowie die Gemeinden Reichshof und Morsbach wollen mit Hilfe eines Klimaschutzkonzeptes die Potentiale von Sonne, Wind und Biomasse für die Energieerzeugung künftig optimal nutzen. mehr

Tourismus und Umwelt

Baum im Herbst auf Feld.
Nachhaltiger Urlaub in Deutschland ‎
Das BMU und der Deutsche Tourismusverband haben erstmals einen gemeinsamen Bundeswettbewerb gestartet. Gesucht werden Tourismusregionen in Deutschland, die ihr Tourismusangebot im Sinne der nachhaltigen Entwicklung gestalten und umsetzen. Bis zum 31. Januar 2013 können sich interessierte Regionen bewerben. mehr

Internationale Umweltpolitik

Ein überdimensionaler symbolischer Schlüssel hängt an einer Wand
Schlüsselübergabe an UNFCCC ‎
Die Bundesregierung hat Bonn als wichtigen weltweiten Standort für die Vereinten Nationen weiter ausgebaut: Mit dem Alten Abgeordnetenhochhaus wurde am 31. Oktober ein weiterer Gebäudekomplex an das Klimasekretariat der Vereinten Nationen übergeben. Damit ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Vollendung des UN-Campus getan. mehr

Strahlenschutz

Neue Vorschriften für elektromagnetische Felder erarbeitet

Am 24. Oktober hat das BMU Entwürfe zur Neuregelung zweier Verordnungen über elektromagentische Felder vorgelegt. Diese dienen unter anderem der Umsetzung einer EU-Ratsempfehlung von 1999. Zudem wurden Konzepte für Strahlungsgrenzwerte erarbeitet, die den Schutz der Bevölkerung sicher stellen, gleichzeitig aber den Ausbau der Stromnetze nicht beeinträchtigen sollen. mehr

Energieeffizienz

Peter Altmaier am Rednerpult.
Bundesverwaltung: Erfolg mit Green-IT
Die IT-Bereiche der Bundesverwaltung arbeiten immer energieeffizienter: Seit Beginn der Green-IT-Initiative der Bundesregierung im Jahr 2009 konnte der Stromverbrauch in der Informationstechnik der Bundesverwaltung durch zahlreiche Projekte um 25,3 Prozent verringert werden. Dies zeige eindrucksvoll die Potentiale im IT-Bereich auf, so Bundesumweltminister Peter Altmaier. mehr

Naturschutz

Herbstlich gelb gefärbte Buchenblätter am Baum
Naturkapital Deutschland
Am 23. Oktober startete das nationale Projekt zum weltweiten “TEEB”-Prozess, mit dem der ökonomische Wert der Natur in Deutschland veranschaulicht werden soll. Bis 2015 soll die Bedeutung von Ökosystemen wie Auen, Mooren, Wäldern oder städtischen Grünanlagen etwa für den Klimaschutz, saubere Luft, oder als Erholungsräume systematisch erfasst werden. mehr

Termine

6. – 7. November 2012 Abschlusskonferenz der Repowering-InfoBörse, in Berlin
7. – 8. November 2012 5. Kommunalkonferenz: “Mit der Energiewende kommunale Zukunft gestalten”, in Berlin
8. – 9. November 2012 Klimaanpassung Küstenregion – 2. Regionalkonferenz des Bundes und der norddeutschen Küstenländer, in Bremerhaven
12. – 13. November 2012 Europäisches Ressourcenforum, in Berlin
14. November 2012 Nationales Ressourcenforum, in Berlin
bis 30. November 2012 Ausstellung “Waterlines – Seezeichen”, im Umweltbundamt Dessau

Publikationen

Ausschnitt des Titelseite der Broschüre mit BMU-Logo und Broschürentitel

Erneuerbar heizen und Kosten sparen

Die Nutzung erneuerbarer Energien für Heizung und Warmwasser schont das Klima und leistet einen wichtigen Beitrag zur Energiewende. Zudem wertet eine neue Heizanlage Ihre Immobilie auf. Stellen auch Sie Ihre Heizung auf erneuerbare Energien um und erhalten Sie dafür eine finanzielle Förderung vom Staat! Diese Broschüre führt Sie in fünf Schritten zur erfolgreichen Antragsstellung. mehr

zur Online-Bestellung

Steckerleiste mit mehreren Steckdosen in einer Reihe, links das Umweltzeichen Blauer Engel

Wirklich aus?

Elektrogeräte im ständigen Standby-Betrieb verursachen nicht nur unnötige Stromkosten, sondern belasten auch Klima und Umwelt. So genannte Master-Slave-Steckerleisten mit dem Blauen Engel haben einen geringen Eigenenergieverbrauch und helfen besonders bei zusammen betriebenen Geräten, Stand-by-Verluste zu minimieren. mehr

(Herausgeber: Bundesumweltministerium, Arbeitsgruppe Presse, Öffentlichkeitsarbeit, Neue Medien / 2012)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.