Personal

20 % der Arbeitnehmer planen Jobwechsel

Vom Wunsch nach mehr Gehalt über das Verlangen nach besserer Work-Life-Balance bis hin zum Vertrauen in anhaltendes Wirtschaftswachstum – die Gründe für einen potenziellen Jobwechsel sind vielfältig.

Umfrage, AGITANO
Jeder fünfte Arbeitnehmer denkt über einen Jobwechsel nach. (Bild: einzmedia / pixelio.de)

Das zumindest ergab eine Umfrage von CareerBuilder, durchgeführt im Januar 2014 unter 1.000 deutschen Arbeitnehmern aus unterschiedlichsten Branchen.

Wie zufrieden sind deutsche Arbeitnehmer?

Immerhin 49 Prozent der Befragten sind zufrieden mit ihrem aktuellen Job. Das liegt zum größten Teil am angenehmen Arbeitsumfeld und netten Kollegen oder einer guten Work-Life-Balance. Jeder Zehnte Arbeitnehmer hingegen ist mit seiner aktuellen Rolle unzufrieden und beklagt sich wahlweise über mangelnde Wertschätzung, schlechte Bezahlung oder fehlende Aufstiegschancen. Zwölf Prozent der Umfrageteilnehmer ist weder besonders zufrieden noch wirklich unzufrieden.

Die zufriedenen Mitarbeiter geben dafür folgende Gründe an:

– Nette Arbeitskollegen: 59 Prozent
– Kurze Anfahrt zur Arbeit: 45 Prozent
– Gute Work-Life-Balance: 45 Prozent
– Gehalt: 43 Prozent

Unzufriedene Mitarbeiter nennen diese Ursachen:

– Gehalt: 71 Prozent
– Mangelnde Wertschätzung: 55 Prozent
– Unkollegiales Arbeitsumfeld mit Ellbogenmentalität: 32 Prozent
– Unzufrieden mit dem Vorgesetzten: 30 Prozent

„Anerkennung und Wertschätzung sind wichtige Mitarbeiterbindungsinstrumente, die wenig kosten müssen,“ so Rosemary Haefner, Vice President Human Resources bei CareerBuilder. „Wer zusätzlich Bonuszahlungen für gute Leistungen, Fortbildungsprogramme und klar definierte Karrierepfade anbietet, der zeigt seinen Mitarbeitern, wie wichtig sie dem Unternehmen sind. Generell ist die wachsende Wechselbereitschaft von Arbeitnehmern aber auch ein Zeichen dafür, dass sich der Arbeitsmarkt erholt.“

Mitarbeiterbindung: Wertschätzung knapp von Gehalt geschlagen

Die Wechselwilligkeit ihrer Mitarbeiter sollte Unternehmen aufhorchen und ihre Strategien zur Mitarbeiterbindung überdenken lassen. Befragt man Arbeitnehmer nach den besten Wegen, wie Unternehmen die Mitarbeiterzufriedenheit steigern können, so zeigt sich folgendes Bild:

– Gehaltserhöhungen: 64 Prozent
– Mehr Wertschätzung und Anerkennung: 63 Prozent
– Flexibilisierung der Arbeitszeit: 57 Prozent
– Mehr Weiterbildungsangebote: 43 Prozent
– Personalaufstockung zur Reduzierung der Arbeitsbelastung: 40 Prozent
– Mehr klare Aufstiegschancen und Beförderungen: 30 Prozent
– Mehr Zusatzleistungen: 23 Prozent

Und last but not least: Mehr Mitbestimmung (40 Prozent). Damit meinen die Arbeitnehmer in erster Linie Mitarbeiterbefragungen, um Verbesserungspotenzial zu identifizieren – inklusive der anschließenden Einbindung der Mitarbeiter bei der Umsetzung.


(CarrerBuilder)

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.