Tipps & Tricks

Das Auto fit für die kalten Jahreszeiten machen

Sinkende Temperaturen, kürzer werdende Tage, Frost am Morgen und nasse, mit Laub bedeckte Straßen. Wer morgens früh mit dem Auto zur Arbeit muss beziehungsweise abends wieder nach Hause fährt hat sie bereits zu spüren bekommen: Die Vorboten des Herbstes. Nun gilt es sein Fahrzeug fit für die kommenden kalten Tage zu machen.

Hoher Anspruch für Material und Technik

Handschuhe Arbeit, Kfz
Schnell & unkompliziert eine günstige Werkstatt in ihrer Nähe finden (Bild: Wilhelmine Wulff / pixelio.de).

Mit den sinkenden Temperaturen geht ein erhöhter Anspruch für Material und Technik einher. Damit beides in Ihrem Auto zuverlässig seinen Dienst verrichtet und Fahrten bei Kälte, Dunkelheit und Nebel über nasse, häufig mit Herbstlaub bedeckten Straßen für Sie nicht zur unnötigen Gefahr werden, ist gute Vorbereitung das A und O. Weniges können die Autofahrer selbst erledigen. Doch bei vielen ist der Besuch einer Werkstatt unumgänglich.

Beispiel Bremsen

Wenn im Herbst Landwirtschaftsmaschinen schmierigen Schmutz auf der Straße hinterlassen, stellen insbesondere einseitig wirkende Bremsen für Fahrzeughalter eine große Gefahrenquelle dar. Einen einfachen Bremstest können Autofahrer auf einer einsamen, geraden Landstraße oder einer Teststrecke selber durchführen: Zieht das Auto bei einer kräftigen Bremsung zur Seite oder quietschen die Bremsen beim Verzögern, steht der Werkstattbesuch an. Bei letzt genanntem könnten sich die Bremsbacken gelockert haben. Ein Schabgeräusch weist auf abgenutzte Beläge hin. Um sicher zu gehen, sollten sich Fahrzeughalter über einen Bremsen-Service informieren (http://www.autoservice.com/bremsen-service.aspx).

Beispiel Beleuchtung

Mit dem Herbst gehen kürzere Tage beziehungsweise ein früheres Einbrechen der Dämmerung einher. Zudem treten gerade in dieser Jahreszeit oft, plötzlich und unerwartet Nebelbänke auf. So fällt der Beleuchtung am Auto eine wichtige Rolle zu. Nicht umsonst rufen die Deutsche Verkehrswacht (DVW) und der Zentralverband des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes (ZDK) jeden Herbst zum Lichttest auf. Diesen bieten viele Werkstätten kostenlos an (http://www.autoservice.com/lichttest.aspx).

Inzwischen lässt sich für diese und weitere Dienstleistungen am einfachsten über das Internet eine günstige Werkstatt finden. So finden Autofahrer schnell und unkompliziert einen kompetenten Kfz-Experten der ihr Auto fit für die kommenden kalten Tage macht.


Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.