Regionales

BW: Die 15 nominierten Unternehmen für den Umweltpreis 2012

Anlässlich der Nominierung von 15 Firmen für den „Umweltpreis für Unternehmen 2012“ hat Umweltminister Franz Untersteller den Einsatz aller Wettbewerbsteilnehmer zum Schutz der Umwelt gewürdigt: „Betriebliches Umweltengagement führt zu einem geringeren Verbrauch von Energie, einem schonenden Umgang mit Wasser und weniger Abfall. Dies tut nicht nur der Umwelt gut, sondern senkt auch dauerhaft die Kosten des Betriebs." Daher könnten sich auch die Unternehmen, die dieses Mal nicht in die engere Wahl für den Umweltpreis kamen, zu Recht ebenfalls als Gewinner fühlen, so der Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft.

Beim Umweltpreis für Unternehmen 2012 handelt es sich um einen Managementpreis, der Unternehmen verliehen wird, die in vorbildhafter Weise zum Schutz und zur Erhaltung der Umwelt beitragen. Der Wettbewerb richtet sich an Unternehmen und Selbstständige aus Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistung. Mit dem Umweltpreis werden vor allem neue Ideen und Ansätze ausgezeichnet, die zu einer nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung eines Unternehmens beitragen. Diese sollen mit Hilfe des Wettbewerbs in der Wirtschaft bekannt werden und zur Nachahmung anregen.

Bis 2002 wurde der Wettbewerb jährlich durchgeführt – ab diesem Zeitpunkt in zweijährigem Rhythmus. Mit dem Wettbewerb 2012 wird der Preis bereits zum 15. Mal verliehen.

Der Umweltpreis wird in drei Kategorien verliehen: „Handel und Dienstleistung“, „Handwerk“ und „Industrie“. Zusätzlich wird ein Unternehmen den Jury-Preis „Energieexzellenz“ erhalten, welches in besonders vorbildlichem Umfang regenerative Energie gewinnt, Energie spart und zur Steigerung der Energieeffizienz im Unternehmen Lösungen entwickelt hat.

Der Preis ist pro Preisträger mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro dotiert. Das Preisgeld muss für betriebliche Umweltschutzmaßnahmen eingesetzt werden.

Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine Jury, in der die Wirtschaft, die Umwelt- und Naturschutzverbände, wissenschaftliche Institute sowie das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft und das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft vertreten sind.

Die Bekanntgabe der Preisträger, welche die Jury aus den nominierten Unternehmen noch auszuwählen hat, erfolgt bei der Festveranstaltung am 26. November 2012, 17:00 Uhr, im Weißen Saal des Neuen Schlosses. Die Preise werden durch Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Umweltminister Franz Untersteller verliehen.

Folgende 15 Unternehmen wurden von der Jury für den Umweltpreis 2012 nominiert:

Kategorie Handel und Dienstleistung:
Bankwitz Architekten, Kirchheim/T.
Kohler GmbH & Co. KG, Erolzheim
Mainau GmbH

Kategorie Handwerk:
Jonasch und Schneider Möbelwerkstätten GmbH, Aalen-Waldhausen
Rikker Holzbau GmbH, Affalterbach
Rommel Präzisionsdrehteil GmbH, Gemmrigheim
Gerold Weber Solartechnik GmbH, Achern-Mösbach

Kategorie Industrie:
ALB-Gold Teigwaren GmbH, Trochtelfingen
Robert Bosch GmbH, Reutlingen
ebm-papst, Mulfingen
Endress + Hauser Conducta GmbH & Co. KG, Gerlingen
Michael Koch GmbH, Ubstadt-Weiher
Sedus Stoll AG, Waldshut-Tiengen
Sika Deutschland GmbH, Stuttgart
W. Streker Natursaft GmbH, Aspach-Großaspach

Hintergrundinformationen zu den Nominierten für den Umweltpreis 2012 [PDF, 840.5 KB]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.