Hamburg

HR trifft die Zukunft @ PERSONAL2017 Nord

Block, Papier, Knöllchen, zerknüllt, Idee, Glühbirne, Idee, Einfall, Innovation, Zukunft, HR, Management, Personalmanagement, PERSONAL2017 Nord

Die fortschreitende Digitalisierung und neue Formen der Zusammenarbeit verändern die Anforderungen an das Personalmanagement. Hier tritt die Gründerszene auf den Plan: Immer mehr dynamische Start-ups entwickeln innovative Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft. Kreative Apps unterstützen die Betriebliche Gesundheitsförderung, neue Tools erhöhen die Arbeitszufriedenheit und erleichtern die Fortbildung. Wie vielfältig und kreativ die Jungunternehmen ihre Ideen umsetzen, belegt die Start-up Area der PERSONAL2017 Nord am 25. und 26. April in der Halle A4 der Hamburger Messe.

Hinweis der Redaktion: Wir verlosen Freikarten für die PERSONAL2017 Nord. Jetzt mitmachen und gewinnen! Mehr Informationen finden Sie bei unserem Beitrag PERSONAL2017 Nord: Mobile Mindset im Spotlight.

„Die HR-Gründerszene sprüht nur so vor Ideen, die das Personalmanagement nachhaltig verändern werden“, kommentiert Ralf Hocke, CEO des Messeveranstalters spring Messe Management GmbH, die Start-up Area von Norddeutschlands größter Messe für Personalmanagement. Die Gründerszene ist auf Wachstumskurs: 24 Start-ups ermöglichen auf der Sonderfläche einen Blick in die Zukunft der Personalgewinnung, der betrieblichen Gesundheitsvorsorge und präsentieren Lösungen, die Aus- und Weiterbildung neu definieren. Die Gründer veranschaulichen auf ihrer eigenen Bühne, der Start-up Stage, wie groß ihr Innovationspotential ist und welche Lösungen sie parat haben.

Zu jeder Zeit – an jedem Ort: Mobile Anwendungen treten Siegeszug an

Ein Beispiel ist Mobilejob.com – ein Start-up, dass den Bewerbungsprozess revolutioniert: Die Plattform transportiert diesen komplett auf mobile Endgeräte. Mit einem Klick auf die Stellenanzeige startet der Kandidat seine Bewerbung. Seine Antworten auf zehn Fragen geben einen ersten Überblick über Fähigkeiten und Wünsche. So wird aus einer konventionellen Bewerbungsmappe eine Expressbewerbung.

Ein weiteres Beispiel für mobile Anwendungen zeigt das Start-up Hanako, das mobile Gesundheitschecks in Kombination mit digitalen Angeboten zur Verbesserung des Lebensstils anbietet. Mitarbeiter von teilnehmenden Unternehmen erhalten nach ihrem Check Zugang zu einer IT-Plattform mit regionalen Angeboten, die ihre Gesundheit unterstützen und verbessern können. Die betriebliche Gesundheitsförderung soll durch die Synergie digitaler und traditioneller Medizin-Checks zielgerichtet und kostengünstig möglich sein.

Neue Wege im Recruiting: Auf der Suche nach Talenten

Die Suche nach den Mitarbeitern von morgen ist ein HR-Marktsegment, das sich derzeit am dynamischsten entwickelt. Das Start-up Talentwunder beispielsweise geht dabei neue Wege und ist für seinen Erfindungsreichtum 2016 mit dem HR Innovation Award ausgezeichnet worden. Talentwunder hilft dabei, passende Mitarbeiter zu identifizieren und zu kontaktieren, indem die speziell entwickelte Software öffentlich verfügbare Informationen im Internet und in sozialen Netzwerken auswertet. Die Software funktioniert wie eine Suchmaschine und schlägt Arbeitgebern potentielle Kandidaten vor.
Als Service-Portal für Bewerber, Arbeitgeber und Personaldienstleister versteht sich das Jobportal Fapool. Bewerber können Profile anlegen, Stellenangebote verwalten und über das Portal Bewerbungen versenden. Arbeitgeber wiederum haben die Möglichkeit, neben dem Bewerberpool auch die Profile der Zeitarbeitnehmer aus dem Mitarbeiterpool der Personaldienstleister einzusehen.

Schnelle Hilfe für eine bessere Gesundheit am Arbeitsplatz

Gemeinsam mit Psychologen, Juristen und Datenschützern haben die Gründer von Favox eine Software entwickelt, die Informationen der Mitarbeiter zu den Themen psychische Belastung, Betriebsklima und individuelle Beanspruchung am Arbeitsplatz anonym erhebt. Die Ergebnisse können schnell und effizient an die Geschäftsleitung sowie den Betriebsrat übermittelt werden, um Abhilfe zu schaffen. Die eTherapists bieten das webbasierte Gesundheitstool „Humanoo“ an, mit dessen Hilfe Mitarbeiter ihren physischen sowie mentalen Gesundheitszustand ermitteln können. Das Tool schlägt dafür individuell zugeschnittene Trainingspläne und Übungen vor.

Nicht nur die Innovationen der Start-ups lohnen einen Besuch auf der PERSONAL Nord. Insgesamt 262 Aussteller zeigen die komplette Angebotspalette für das Personalmanagement. Der Veranstalter erwartet rund 4.000 Besucher – darunter Führungskräfte, Personaler und Gesundheitsexperten, die sich auf zahlreichen Bühnen und Networking-Spots informieren und austauschen können.

Quelle zur Pressemitteilung: HR trifft die Zukunft auf der Seite von PERSONAL2017 Nord.

Beate Greisel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.