Wirtschaft

Industrieproduktion im Euroraum um 0,3% gefallen und im Jahresvergleich um 2,2%, vor allem im Energiesektor

Die saisonbereinigte Industrieproduktion fiel im März 2012 gegenüber Februar 2012 im Euroraum (ER17) um 0,3% und in der EU272 um 0,4%. Im Februar stieg die Produktion um 0,8% bzw. 0,4%. Im März 2012 fiel die Industrieproduktion im Euroraum um 2,2% und in der EU27 um 1,9% gegenüber März 2011 (vgl. Tabelle im Anhang).

Monatsvergleich
Gegenüber Februar 2012 fiel die Produktion im Energiesektor im März 2012 im Euroraum um 8,5% und in der EU27 um 6,8%. In beiden Gebieten nahm die Produktion von Gebrauchsgütern um 0,2% ab, während die Produktion von Verbrauchsgütern um 0,8% und die Produktion von Vorleistungsgütern um 1,0% stiegen. Die Produktion von Investitionsgütern nahm im Euroraum um 1,1% und in der EU27 um 0,9% zu.

Von den Mitgliedstaaten, für die Daten vorliegen, verzeichneten elf eine rückläufige und zwölf eine ansteigende Industrieproduktion. Die größten Rückgänge gab es in den Niederlanden (-9,0%), Estland (-3,4%), Dänemark (-2,8%) und Irland (-2,7%) und die höchsten Anstiege in Slowenien (+6,3%), der Slowakei (+3,5%) und Litauen (+3,1%).

Jahresvergleich
Gegenüber März 2011 fiel die Produktion im Energiesektor im März 2012 im Euroraum um 7,3% und in der EU27 um 6,3%. Die Produktion von Gebrauchsgütern nahm um 6,7% bzw. 5,5% ab. Die Produktion von Verbrauchsgütern wies im Euroraum einen Rückgang um 3,8% und in der EU27 um 2,4% auf. Die Produktion von Vorleistungsgütern fiel um 3,0% bzw. 2,3%. Die Produktion von Investitionsgütern stieg im Euroraum um 2,3% und in der EU27 um 2,0%.

Von den Mitgliedstaaten, für die Daten vorliegen, verzeichneten fünfzehn eine rückläufige und acht eine ansteigende Industrieproduktion. Die höchsten Rückgänge gab es in Luxemburg (-11,3%), Griechenland (-8,5%), Spanien (-7,5%), Estland und Finnland (je -6,1%) sowie in Italien (-5,8%) und die größten Anstiege in der Slowakei (+12,1%), Lettland (+8,5%) und Litauen (+5,9%).

(Quelle: Eurostat)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.