Finanzmarkt

Knappe Klunker: Ist ein Investment in Diamanten sinnvoll?

Diamanten, Edelsteine, Geld, Investment
Bild: © Harry Hautumm / pixelio.de

Die Nachfrage nach Diamanten steigt, das Vorkommen aber wird immer kleiner. In den vergangenen Jahren haben sich die Preise für Diamanten im Durchschnitt verzehnfacht. Ungeachtet des Einbruchs der Edelmetall-Notierungen lag das Plus 2013 bei guten zehn Prozent. Eine Investition in Diamanten kann sich also lohnen.

Diamanten könnten schon ab 2019 knapp werden

Wachsende Engpässe bei der Förderung von Diamanten lassen die Preise mittelfristig steigen. Weil die Betreiber von Diamantenminen kaum neue Lagerstätten finden, bemühen sie sich, alles aus den vorhandenen Bergwerken herauszuholen – und das ist mit Mehrkosten verbunden. Experten rechnen damit, dass die Versorgung mit Diamanten schon ab 2019 verknappt ist. Steigende Preise sind die Folge.

Anlage mit Aufwärtspotenzial: Steigende Nachfrage nach Diamanten

Aufgrund einer wachsenden Mittelschicht in Ländern wie China und Indien wird in den nächsten Jahren weltweit eine steigende Nachfrage nach Edlem erwartet: Ist die Grundversorgung gewährleistet, die Immobilie sicher und das Auto gekauft, kann Geld in hochwertigen Schmuck fließen, der eine langfristige Perspektive bietet. In Zeiten wachsender Unsicherheiten auf dem Finanzmarkt gelten Diamanten als vergleichsweise wertbeständige Geldanlage.

Obwohl der Marktanteil der USA, dem größten Diamanten-Abnehmer, von derzeit 39 Prozent bis 2020 auf 31 Prozent sinken soll, gehen Experten davon aus, dass sich im Gegenzug der Marktanteil von China und Indien erhöht: Dem Anteil von aktuell 26 Prozent wird ein Zuwachs von elf Prozent prognostiziert. Weil der Lebensstandard vermutlich auch in anderen asiatischen Schwellenländern steigen wird und Luxusgüter relativ konjunkturresistent sind, ist langfristig ein weiterer Aufwärtstrend zu erwarten.

Augen auf beim Diamantenkauf

Für die Investition in Diamanten ist Fachwissen gefragt: Wer sich für den Kauf der Edelsteine entscheidet, sollte sich vorab sorgfältig bei einem Diamantenankauf (wie zum Beispiel auf www.diamanten-haeger.de) über die Qualität – Gewicht, Reinheitsgrad, Schliff, Farbe – informieren und Preise miteinander vergleichen.

Wertanlage mit glänzenden Aussichten

Diamanten als Geldanlage bieten eine langfristige Perspektive mit Aufwärtspotenzial. Die Engpässe bei der Förderung und der wachsende Wohlstand insbesondere im asiatischen Raum tragen zu einer Wertsteigerung bei. Eine Investition in Diamanten kann also eine sinnvolle Alternative zu Aktien sein.

Oliver Foitzik

Ein Kommentar zu “Knappe Klunker: Ist ein Investment in Diamanten sinnvoll?

  1. Wir sind seit geraumer Zeit auch auf das investieren in Edelsteine spezialisiert. Ich kann den Bericht aus eigener Erfahrung absolut bestätigen. Speziell seit der Finanzkrise in 2009 ist die Nachfrage in diesem Bereich merklich gestiegen. Und ich bin davon überzeugt, dass sich die Entwicklung des asiatischen Wirtschaftsraumes erheblich auf die Preise bgrenzter Produkte auswirken wird. Da sind Diamanten natürlich nicht verschont. Ein bislang recht wenig beachtetes Gebiet sind allerdings auch die Entwicklungschancen im Bereich hochwertiger Farbedelsteine. Diese haben in den letzten 30 Jahren ganz heimlich enorme Wertsteigerungen hingelegt. Ich halte diesen Markt fast noch für Interessanter.
    Aber auch hier heisst es natürlich: Im Einkauf liegt der Gewinn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.