Wirtschaft

Statistik: Vergleich der EU mit den boomenden Schwellenländern Brasilien, Russland, Indien und China

Die EU verfügt über strategische Partnerschaften mit allen BRIC-Staaten: Brasilien, Russland, Indien und China. Auch wenn die BRIC-Staaten einige Gemeinsamkeiten aufweisen, wie bspw. eine große Bevölkerung, hohe Landbedeckung und ein hohes Wirtschaftswachstum, gibt es ebenfalls große wirtschaftliche und soziale Unterschiede zwischen ihnen. Um einen Vergleich zwischen den vier BRIC-Staaten und der EU zu ermöglichen, veröffentlichte Eurostat, das statistische Amt der Europäischen Union, den Bericht "The European Union and the BRIC countries". Diese Veröffentlichung enthält Daten zu folgenden Themen: Bevölkerung, Wirtschaft, Gesundheit, Bildung, Arbeitsmarkt, Warenhandel, Landwirtschaft, Energie und Umwelt, Verkehr und Kommunikation sowie Wissenschaft und Technologie. Der vorliegende Beitrag präsentiert nur eine Auswahl der Statistiken aus der Veröffentlichung.

Die Bevölkerung der BRIC-Staaten ist fast sechs Mal größer als die Bevölkerung der EU27…

China (1.354 Millionen Einwohner im Jahr 2010 bzw. 20% der Weltbevölkerung) und Indien (1.210 Mio. bzw. 18%) sind die bevölkerungsreichsten Länder der Welt. Brasilien mit 191 Millionen Einwohnern und Russland mit 142 Millionen machten 3% sowie 2% der Weltbevölkerung aus. Die EU27 mit 501 Millionen Einwohnern hatte einen Anteil von 7% an der Weltbevölkerung.
In den BRIC-Staaten reichte die Bevölkerungsdichte im Jahr 2010 von 8 Personen je km2 in Russland und 22 in Brasilien bis 382 Personen je km2 in Indien und 141 in China, gegenüber 116 Personen je km2 in der EU27.

Im Allgemeinen ist die Bevölkerung in den BRIC-Staaten jünger als in der EU. Im Jahr 2010 hatten die unter 15-jährigen einen Anteil von 31% an der Bevölkerung Indiens, 24% in Brasilien, 19% in China und 15% in Russland. In der EU27 war 16% der Bevölkerung unter 15 Jahren. Die EU27 hatte einen deutlich höheren Anteil von über 60-jährigen Personen an der Bevölkerung als die BRIC-Staaten.

Von den BRIC-Staaten verzeichnete China im Jahr 2009 die höchste Lebenserwartung bei der Geburt (72 Jahre für Männer und 76 für Frauen), gefolgt von Brasilien (70 für Männer und 77 für Frauen), Russland (63 für Männer und 75 für Frauen) und Indien (63 für Männer und 66 für Frauen). Die durchschnittliche Lebenserwartung in der EU27 betrug 77 Jahre für Männer und 83 für Frauen.

…aber das BIP der EU27 ist fast 50% höher als das BIP der BRIC-Staaten

Von den BRIC-Staaten verzeichnete China das höchste BIP (4.300 Milliarden Euro im Jahr 2010, 9% des weltweiten BIP), gefolgt von Brasilien (1.600 Mrd., 3%), Indien (1.300 Mrd., 3%) und Russland (1.100 Mrd., 2%). Das BIP der EU27 betrug 12.300 Mrd. Euro im Jahr 2010 bzw. 26% des weltweiten BIP. Beim Vergleich des BIP pro Kopf in den BRIC-Staaten mit der EU27 wies Russland (61% des EU27 Durchschnitts) den höchsten Wert auf, gefolgt von Brasilien (33%), China (22%) und Indien (10%).

Global gesehen war die EU27 im Jahr 2010 der größte Akteur des Welthandels, mit einem Anteil in Höhe von 17% am Welthandel, gefolgt von den USA (14%) und China (12%), gegenüber 3% für Russland sowie jeweils 2% für Indien und Brasilien. Alle vier BRIC-Staaten waren unter den zehn größten Handelspartnern der EU27 im Jahr 2010: China lag an zweiter Stelle, Russland an dritter, Indien an achter und Brasilien an zehnter Stelle.

Die Eheschließungsziffer in China war doppelt so hoch wie in der EU27
Die höchste Eheschließungsziffer in den BRIC-Staaten wurde von China (9,0 Eheschließungen je 1 000 Einwohner) verzeichnet, gefolgt von Russland (8,5) und Brasilien (6,6), welche alle über dem EU27 Wert (4,5) lagen. Im Hinblick auf Scheidungen hatte Russland (4,5 Scheidungen je 1.000 Einwohner) die höchste Quote, gefolgt von China und der EU27 (je 2,0) sowie von Brasilien (1,4).

Mehr Autos je Einwohner in der EU als in Russland, mehr Mobilfunkteilnehmer je Einwohner in Russland als in der EU

Von den BRIC-Staaten verzeichnete Russland (166 Mobilfunkteilnehmer je 100 Einwohner im Jahr 2010) ein Niveau über dem EU27 Durchschnitt (125), während Brasilien (104), China (64) und Indien (61) niedrigere Niveaus aufwiesen.

Die höchste Anzahl an Autos je 1.000 Einwohner in den BRIC-Staaten wurde von Russland (233 Autos je 1.000 Einwohner im Jahr 2009) verzeichnet, gefolgt von Brasilien (178), China (34) und Indien (12). In der EU27 gab es 473 Autos je 1.000 Einwohner.

Die vollständige Veröffentlichung "The European Union and the BRIC countries" ist nur auf Englisch erhältlich und steht kostenfrei auf der Website von Eurostat zum Download zur Verfügung.

(Quelle: Eurostat)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.