Internet

Weltweite Internetnutzung: 5 Fakten

Wenn es um die Nutzung des Internets geht, ist Asien Vorreiter. Hongkong, China und Südkorea führen die meisten Ranglisten an, wenn es um die innovative Internetnutzung geht. Google hat fünf interessante Fakten für Sie – Kurioses und Spannendes! Wer ist Vorreiter, wer hängt noch hinterher? Eine repräsentative Studie von TNS Infratest fasst die Ergebnisse einer Befragung von über 150.000 Internetnutzern aus der ganzen Welt zusammen. Wir haben fünf interessante und kuriose Fakten über die weltweite Internetnutzung für Sie!

 

Weltweite Internetnutzung: Kurioses und Interessantes

Lippenstift, weltweite internetnutzung, rot, lippenrot, lippen, schminke, make-up
Weltweite Internetnutzung: In Singapur wird Lippenstift über das Smartphone gekauft. (Bild: Lupo / pixelio.de)

1. Die Deutschen sind noch zögerlich, wenn es darum geht, ihr Abendessen überdas Internet zu kaufen: Gerade einmal 1,6 Prozent trauen den Online-Lebensmitteln über den Weg. Ganz anders in Südkorea: Dort kauft ein Drittel der Internetnutzer Nahrungsmittel im Online-Shop, ein Viertel davon über das Smartphone.

2. In Singapur wird alles rund um Schminke und Make-up über das Smartphone recherchiert: 42 Prozent gaben an, Make-up-Einkäufe mobil zu recherchieren, im Gegensatz zu 36 Prozent, die dafür den PC nutzten. Auch hier sind die Deutschen hinterher: Nur fünf Prozent nutzten das Smartphone für die Vorbereitung ihrer Make-up-Käufe, 16 Prozent den Computer.

3. Online-Shopping – nein Danke. So scheinen vor allem die Portugiesen und die Kanadier zu denken. Im Gegensatz zu den Südkoreanern, die zur Hälfte ihre Einkäufe im Netz tätigen, kaufen in Portugal und Kanada nur 17 bzw. 21 Prozent online ein. In Deutschland sind es 35 Prozent der Einkäufe, die über das Netz gemacht werden.

4. Waschmaschine, Spülmaschine, Handmixer: Das kaufen Internetnutzer aus Hongkong besonders gerne über das Smartphone. Rund die Hälfte aller Internetnutzer kauften Haushaltsgeräte über das Handy – in Deutschland nur 14 Prozent.

5. Bewertungsportale boomen vor allem in China: Nach dem Online-Shopping bewertet rund ein Drittel der Chinesen den Kauf im Internet. Das ist Weltspitze! Am anderen Ende der Skala finden sich die Finnen: Dort bewerteten nur drei Prozent Produkte und Anbieter. Ähnlich die Deutschen: Hier waren es laut Umfrage sechs Prozent.

Mehr Informationen aus der Umfrage über die weltweite Internetnutzung gibt’s unter: www.consumerbarometer.com

Katja Heumader

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.