Einsichten & Ansichten

Andrea Latritsch-Karlbauer: Haltung fertig los! Teil 2: Das Wohltemperierte Klavier?

Körperliche Warnzeichen

Unsere Haltung ist ein zuverlässiges Barometer für unsere Entscheidungen. Halten Sie im Moment einer Geschäftsanbahnung die Luft an oder ziehen Sie unbewusst die Schultern zurück? Weichen Sie zurück oder haben Sie das Gefühl, den Boden unter den Füßen zu verlieren? Schnaufen Sie durch oder ballen Sie Ihre Fäuste? Dies sind körperliche Warnzeichen, die unmittelbar und unbewusst passieren und Sie nicht mehr entspannt atmen und denken lassen. Somit sind Ihre Ausdrucks- und Interpretationsmöglichkeiten empfindlich eingeschränkt. Ihr Körper zeigt Ihnen durch Anspannung den Moment der Fehlentscheidung. Er ist verstimmt. Womit wir wieder beim Klavier wären.

Die Haltung ist ein Resümee aus Erziehung, Lebensgeschichte, Handlungs- und Denkweise. Somit ist sie wiederum Impulsgeber für unseren Handlungsspielraum, der sich beruflich als auch privat bemerkbar macht. Nehmen Sie sich genügend Raum, um glaubwürdig und mühelos Geschäfte abzuschließen oder bedeutet dies große Überwindungskraft für Sie? Das hat immer mit Ihrer Haltung zu tun. Je weniger Raum Sie sich geben, desto mehr müssen Sie für Ihre Anliegen kämpfen. Dies ist ungesund und unökonomisch, was Sie schnell müde werden lässt.


Lesen Sie auf Seite 4: Das ist mein Raum.

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.