IT

ERP-Lösung: Jederzeit den Überblick über sämtliche Prozesse behalten

Vor allem in mittelständischen Unternehmen und Großkonzernen läuft tagtäglich eine Vielzahl von Geschäftsprozessen ab. Einen einzigen von diesen zu überwachen, ist dabei recht einfach. Schwieriger wird es, wenn es darum geht, sich einen Gesamtüberblick zu verschaffen. Dank eines ERP-Systems ist das kein Problem!

Das leisten moderne ERP-Lösungen

ERP
[Bild: © Comstock / Thinkstock]

Ein gutes ERP-System bildet sämtliche im Unternehmen ablaufenden Prozesse ab. Das Ziel ist hierbei nicht nur, einzelne Prozesse zu überwachen, sondern die Geschäftsprozesse ganzheitlich zu betrachten. Dies gelingt nur, wenn Unternehmen auf eine Lösung setzen, die sämtliche andere Anwendungen überflüssig macht. Somit wird gewährleistet, dass man überall im Unternehmen auf sämtliche Daten zugreifen kann. Für den Kommunikationsfluss im Unternehmen ist es förderlich, dass die ERP-Lösung an den Schnittstellen der einzelnen Unternehmensbereiche arbeitet. Denn auch wenn diese im Unternehmen in der Regel voneinander getrennt sind, arbeitet man trotzdem mit den gleichen Daten. Folglich sind ERP-Systeme in der heutigen Unternehmenswelt unverzichtbar geworden.

Doch nicht jede Lösung ist gleich gut. Wer eine möglichst umfangreiche Software wünscht, liegt beispielsweise mit der ERP Lösung von Oxaion richtig: Sie deckt neben klassischen Modulen wie Vertrieb, Rechnungswesen und Produktion auch weitere Unternehmensbereiche ab, die immer mehr an Bedeutung gewinnen. Zu ihnen gehören etwa das Projektmanagement, das Geschäftsbeziehungsmanagement oder das Servicemanagement.

Die ERP Lösung von Oxaion gehört im Übrigen auch zu den Programmen, die in einer Web-Anwendung überall erreichbar sind. Modernen Unternehmern, die immer und überall mit dem Smartphone oder Tablet online sind, um stets informiert zu sein, kommt dies entgegen.

CRM wird immer wichtiger

Zunehmend wichtiger wird von den genannten neueren Modulen das Geschäfts- und Kundenbeziehungsmanagement bzw. das Custumer-Relationship-Managament (CRM). Im schnelllebigen Zeitalter, das zunehmend vom Internet dominiert wird, ist es immer wichtiger, dass Kunden und Geschäftspartner zum einen zufrieden sind und zum anderen schnell Hilfe erhalten, wenn ein Problem auftritt. Das in die ERP-Lösung integrierte CRM gewährleistet, dass derartige Beziehungen für alle beteiligten Bereiche transparent abgebildet werden. Der einzelne Kunde geht somit mit seinen Bedürfnissen und Eigenheiten nicht in der Masse unter.

Experten sagen voraus, dass das CRM in Zukunft sogar noch weiter an Bedeutung gewinnen wird. Künftig wird es darum gehen, CRM um CEM (Customer-Experience-Management) zu erweitern.

(dp)

—-

Weiterführende Artikel:

– Interviewreihe mit Dr. Bernd Huber, Geschäftsführer der COMPUS Computer GmbH, über ERP-Branchenlösungen, ihren Schwachstellen und einer neuen Softwarelösung für mittelgroße Unternehmen. ERPCom (5): Über Compus und die ERP-Branchenlösung.

—-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.