Pressemitteilungen

Tarifrechner für Versicherungen

Versichern kann man heutzutage fast alles. Vom Zahn bis zum Kfz: Jeder Wert eines Besitztums kann geschützt werden. Doch was macht als Otto-Normalverbraucher eigentlich noch Sinn? Was sollte dringend versichert werden und welche Versicherung benötigt man nicht zwingend? Oftmals verliert der Versicherungsnehmer den Überblick und weiß letztendlich nicht mehr, was wie versichert ist. Hier nun die wohl wichtigsten und grundlegendsten Versicherungen, die jeder besitzen sollte.

(© Bild: Stockbyte/Thinkstock)
Vergleichen und sich beraten lassen verschafft einem Durchblick über die unterschiedlichen Versicherungen (© Bild: Stockbyte/Thinkstock)

Versicherung: ja oder nein?

Eine Versicherung kann unser Hab und Gut schützen, für Gesundheit sorgen, uns vor Kosten schützen sowie die Familie absichern. Dabei gibt es jedoch auch allerlei Versicherungen, die uns als unheimlich wichtig erscheinen und dennoch nicht zwingend notwendig sind. Grundsätzlich unterscheidet sich die Wichtigkeit einer Versicherung, wenn es um eine Privatperson oder einen Unternehmer geht. Hierbei sollte man sich entsprechend informieren, da man als Unternehmer oftmals mehr Versicherungspflichten besitzt als eine Privatperson.

Auto: mobil und sicher

Wer ein Auto fährt, sollte sich entsprechend versichern. Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist für jeden Autobesitzer Pflicht. Jene Versicherung deckt die Schadensersatzansprüche, die beispielsweise durch einen Verkehrsunfall entstehen, an welchem der Versicherte Schuld trägt. Dabei ist die Deckungssumme entscheidend. Die gesetzliche Mindestdeckungssumme beträgt 7,5 Mio. Euro für Personenschäden und 1,12 Mio. Euro für Sachschäden. Weiterhin existieren die Vollkasko- und die Teilkaskoversicherung, die ein Kfz-Halter selbst beanspruchen kann. Die Vollkasko macht vor allem Sinn bei neuen Fahrzeugen und die Teilkasko bei hochwertigen, älteren Automobilen. Unsinnig erscheint die Insassenunfallversicherung, da Mitfahrer über die Haftpflichtversicherung mit versichert sind. Um Kosten einer Versicherung kalkulieren zu können, hilft ein Tarifrechner für Versicherung, wie Haftpflicht oder Zahnersatz.

Gesund versichert

Unverzichtbar ist definitiv die gesetzliche Krankenversicherung, die ebenfalls für den Bürger Pflicht ist. Es sei denn, er hat die Möglichkeit, sich privat versichern zu lassen. Gerade für Beamte ist eine Privatversicherung meist günstiger. Grundsätzlich ist die Privatversicherung überlegenswert, da sie bessere Leistungen bringt und jene auch langfristig teuer bezahlt. Eine Auslandskrankenversicherung sollte hinzugebucht werden, wenn die Kostenübernahme für medizinisch sinnvolle und vertretbare Rücktransporte auf der Reise fehlt. Die sogenannte Krankenhaustagegeldversicherung kann eher als unnütz eingestuft werden, da hier die Gesetzliche oder Private greift.

Jeder, der unter einem Dach wohnt, sollte über eine Versicherung verfügen, die jenes schützt. Hierbei gibt es grundlegende Unterschiede. Als Bauherr bietet sich die Bauherrenhaftpflicht an. Wer Immobilien vermietet, sollte eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht in Anspruch nehmen. Sobald wiederum der Hausrat einen höheren Wert erreicht, sollte auch jener versichert werden. Denn Hausrat und Grundstück werden hierbei getrennt.

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.