Finanzmarkt

Ein sicherer Kurs auf dem Anlagemarkt – Interview mit Timo Jurth

Immobilien, Wohnungen, Ausblick, blauer Himmel, Urlaub, Anlageimobilie, Wohnen

Der Anlagemarkt setzt sich aus einer wachsenden Zahl an Investitionsmodellen zusammen. Dies ist zunächst einmal ein Vorteil, stellt den Laien jedoch vor Herausforderungen. Mit einem erfahrenen Berater wie der SAB GmbH an der Seite, können sich Anleger einen Überblick über verschiedene Finanzprodukte verschaffen und die für sie passende Geldanlagestrategie herausfiltern. Die AGITANO-Redaktion hat sich mit Timo Jurth über die wichtigsten Punkte einer sicheren Strategie ausgetauscht und über den Weg, wie Anleger die ideale Lösung für Ihre Investition finden.

Die Balance zwischen Sicherheit und Rendite entscheidet – Timo Jurth im Interview

Bei der Vermögenssicherung ist vor allem ein Faktor entscheidend, wenn es um Gewinn oder Verlust geht: die optimale Anlagestrategie. Individuell auf den Anleger abgestimmt, erntet dieser Zinsen, Kursgewinne, Verkaufserlöse, Mieteinnahmen oder andere Erträge. Der Sinn einer Geldanlage besteht in erster Linie darin, das investierte Kapital zu erhalten und es bestenfalls zu vermehren, um dem Anleger bei der Umsetzung seiner ganz persönlichen Wünsche zu helfen. Doch wie behält man als Laie den Überblick über die wachsende Zahl an Optionen in puncto Geldanlage? Schließlich müssen Verbraucher die Balance zwischen hohen Gewinnen und der größtmöglichen finanziellen Sicherheit finden.

Dabei gilt grundsätzlich: Je länger man das Geld arbeiten lässt, umso mehr profitiert man vom Zinseszinseffekt. Denn Zinsen bringen nach der Gutschrift auf dem Anlagekonto weitere Gewinne. Wer sichergehen möchte, dass sich das eigene Vermögen positiv entwickelt, sollte auf die Expertise eines vertrauenswürdigen Partners bauen. Beratungsgesellschaften wie die SAB GmbH mit Sitz in Karlsruhe können auf langjährige Erfahrungen auf dem Geldanlagemarkt zurückgreifen und entwickeln gemeinsam mit dem Anleger das für ihn geeignete Investitionsmodell. „Eine erfolgreiche Anlagestrategie setzt eine gute Vorbereitung voraus. Lassen Sie Ihr Geld mit unserer Hilfe für sich arbeiten“, rät SAB-Geschäftsführer Timo Jurth. „Über die Jahre hinweg zahlt sich das aus, denn auch kleinere Beträge können zu einem ansehnlichen Vermögen wachsen.“

Timo Jurth: „Das Ziel der Anlage steht im Mittelpunkt“

Die SAB GmbH setzt auf Investitionen in gewinnbringende Anlageformen mit lokalem Bezug und kontrollierbarem Risiko statt auf anonyme Versprechen oder Anteile globaler Märkte. Gewinn soll durch Erfahrung und maximale Sicherheit erzielt werden. Die Berater der SAB GmbH im Innen- und Außendienst verfügen über umfangreiche Erfahrungen, welche Konzepte tatsächlich am deutschen Markt funktionieren. Neben Anlagemöglichkeiten in Form von Immobilien bietet die Beratungsgesellschaft auch die Option, in ewige Wertanlagen wie Edelmetalle sowie in Ratensparmodelle und Einmalanlagen mit fester Laufzeit zu investieren. Auch die Unterstützung von Start up-Firmen oder Crowdfunding-Sammelaktionen wächst in der Gunst der deutschen Anleger. Timo Jurth betont: „Wer Geld anlegen möchte, sollte sich zunächst einmal Gedanken zur Strategie machen. Das Ziel der Anlage sollte im Mittelpunkt der Überlegungen stehen.“

Die persönlichen Vorstellungen schriftlich festzuhalten ist ein guter Ansatz, den Überblick zu behalten und seine Wünsche im Beratungsgespräch miteinbringen zu können. Das Ziel der Geldanlage beeinflusst maßgeblich die Entscheidung, in welche Anlageklassen und Finanzprodukte schließlich investiert wird. Hierbei stellen sich gleich mehrere Fragen:

  • Soll das Geld kurz- oder langfristig angelegt werden?
  • Was genau ist der Verwendungszweck des Kapitals?
  • Soll es nur kurzzeitig „geparkt“ werden oder wird es später zur Altersabsicherung benötigt?
  • Dient es der mittelfristigen Ansammlung von Rücklagen, der Ausbildungsfinanzierung der Kinder, dem Kauf eines Hauses oder der Schaffung einer Notfallreserve?

Wir fokussieren das „Magische Dreieck“ der Geldanlage

Je genauer das Sparziel benannt ist, umso besser können die Berater der SAB GmbH die Eigenschaften und Risiken der Finanzprodukte auf den Zweck des Sparens abstimmen, ergänzt Timo Jurth. Das betrifft in erster Linie Laufzeit, Verfügungsmöglichkeiten, die Sicherheit der Anlage und die Höhe der Erträge. „Im Bereich der Sachwertanlagen versprechen unter anderem Immobilien überzeugende Gewinnspannen“, so der SAB-Geschäftsführer weiter. „Diese Tatsache wird durch Zeiten akuten Wohnungsmangels und eines Sanierungsstaus bestärkt. Attraktive Ballungsräume und eine hohe Qualität steigern den Wert zusätzlich.“ Timo Jurth lässt auch den klaren Vorteil der Beständigkeit von Sachwertanlagen nicht unerwähnt: In Zeiten nachlassender Konjunktur und steigender Inflation stehen beispielsweise Immobilen für mehr Stabilität und bessere Renditechancen. Hinzu kommt die tatsächliche Wertentwicklung, die sich aus Mehreinnahmen aus Mieten, Pachten oder Steigerung des Verkehrswertes zusammensetzt.

Das individuelle Ziel – das eine Anschaffung, eine Rücklagenbildung oder eine Absicherung fürs Alter sein kann – ist in den meisten Fällen schnell formuliert. Gut informierten Anlegern ist aber zumeist auch das sogenannte „Magische Dreieck“ der Geldanlage ein Begriff. Es setzt sich aus den drei Zielen Liquidität, Sicherheit und Rendite zusammen. Der Haken: Alle drei können niemals gleichzeitig realisiert werden. Sie schließen einander vielmehr aus. Timo Jurth erläutert: „Wer maximale Sicherheit wünscht, muss auf Prozentpunkte bei der Rendite verzichten. Eine hohe Rendite wiederum bedingt weniger Sicherheit bei der Geldanlage. Eine kurzfristig verfügbare und gesetzlich abgesicherte Geldanlage kann keine hohen Erträge abwerfen. Unsichere, langfristig festgelegte Geldanlagen bringen immer die höchsten Renditen.“ Jeder Anleger muss deshalb für sich entscheiden, welches der drei Ziele für ihn Priorität hat.

Sichere Investition in Sachwerte

Eine ebenso spannende wie individuelle Frage bei der Geldanlage ist die persönliche Risikowahrnehmung. „Jeder Anleger muss sich damit auseinandersetzen, welches Risiko er aufgrund des gewählten Investitionsmodells eingehen möchte“, so Timo Jurth. „Jeder Mensch bewertet Risiken anders. Das hängt unter anderem von den individuellen Eigenschaften und den zuletzt aufgenommenen Ereignissen und Nachrichten ab.“ Die Experten der SAB GmbH analysieren daher gemeinsam mit dem Anleger in einem Beratungsgespräch die produktspezifischen Risiken, die selbstverständlich so minimal wie möglich gehalten werden sollen. Aktuelle Geschehnisse wie eine gerade überstandene Finanzkrise lassen Risiken in einem anderen Licht erscheinen als in einer konjunkturell guten Phase. Zudem werden Risiken immer aus einer Vergangenheitssicht beurteilt – die Unsicherheit über den erneuten Eintritt negativer Ereignisse ist bei vielen Anlegern groß.

Nichtsdestotrotz stellt gerade die Investition in Sachwerte mit einem Partner wie der SAB GmbH eine der sichersten Anlageformen dar. „Unsere Kunden sehen mit dem Kauf einer oder mehrerer Immobilien einen Weg, der schleichenden Enteignung während der anhaltenden Niedrigzinsphase zu entgehen“, weiß Timo Jurth. „Gerade in Bezug auf die Altersversorgung kann die Investition in derartige Sachwerte einen wichtigen Baustein darstellen.“ Selbstverständlich kann jeder Anleger auch auf eigene Faust in Sachwerte investieren. Vor einer Kaufentscheidung ist es jedoch sinnvoll, auf Expertenwissen zurückzugreifen, da man sich für Jahre oder gar Jahrzehnte an ein solches Investitionsmodell bindet. Die Berater der SAB GmbH erkennen Mängel schneller und können sie genau einschätzen. In jedem Fall überzeugt die wichtigste Eigenschaft von Sachwertanlagen nach wie vor: die Wertbeständigkeit, die sich vor allem in Zeiten nachlassender Konjunktur und steigender Inflation auszahlt.

Das Gespräch mit Timo Jurth führte Oliver Foitzik.

Weitere Informationen über die SAB GmbH sind online unter www.sab-gmbh.de zu finden.

Oliver Foitzik

9 Kommentare zu “Ein sicherer Kurs auf dem Anlagemarkt – Interview mit Timo Jurth

  1. Pingback: Unschlagbare reale Wertentwicklung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.