Marketing

Email-Marketing: erfolgreich weil persönlich

Die eMail hat viele Vorteile im Vergleich zu anderen Medien der Kundenkommunikation. Email-Marketing ist schnell, direkt, zuverlässig und kostengünstig. Aufwand und Nutzen stehen in einem guten Verhältnis. Dennoch: Auch beim eMail-Marketing gibt es einiges zu beachten, wenn es die langfristige Kundenbindung erhöhen und Umsätze steigern soll. Wir haben deshalb 6 Tipps für ein erfolgreiches eMail-Marketing zusammengestellt.

 

6 Tipps für erfolgreiches eMail-Marketing

1. Individuell und persönlich

Marketing-Dienstleister wie Teradata ermöglichen es Ihnen, Kundendaten für Ihr eMail-Marketing zu nutzen. Der Vorteil: Mit dynamischen eMail-Inhalten können Sie Ihre Kunden ganz persönlich ansprechen und Ihnen so individuell auf sie abgestimmten Service und Informationen anbieten.

Mail, Spam, E-Mail, E-Mail-Adressen, E-Mail-Marketing, email-marketing
Personalisiertes eMail-Marketing ist erfolgreicher. (Bild: Rainer Sturm / pixelio.de).

2. Informationen mit Mehrwert

Bieten Sie Ihren Kunden mit einem Newsletter Informationen mit Mehrwert (Stichwort Content-Marketing). Ihre Zielgruppe möchte Inhalte lesen, die sie wirklich interessieren. So erhöhen Sie die Zugriffszahlen auf Ihre Homepage und verbessern die Kundenbindung.

3. Strategie

Entwickeln Sie eine Strategie für Ihr eMail-Marketing. Es nützt nichts, wenn Sie einfach auf gut Glück beschließen, dass Sie jetzt auch eMail-Marketing brauchen. Zunächst sollten Sie sich im Klaren darüber sein, wer Ihre Zielgruppe ist, und was diese Zielgruppe interessiert. Definieren Sie dann die Ziele, die Sie mit Ihrem Newsletter erreichen möchten, denn an ihnen richtet sich die Gestaltung des Newsletters aus. Welches Design soll Ihr Newsletter haben und welche Software ist für Ihr Vorhaben geeignet? Diese Fragen sollten Sie – gegebenenfalls in Zusammenarbeit mit einer kompetenten Agentur – klären, um mit Ihrem eMail-Marketing optimale Ergebnisse zu erzielen.

4. Integration in andere Marketing-Kampagnen

eMail-Marketing kann sowohl über einen Newsletter „einzeln“ eingesetzt werden, als auch als Verstärker anderer Online-Marketing-Kampagnen (z.B. über Social Media) dienen. Vor allem aber kann es klassische Dialogmarketing-Kamapagnen begleiten und so die Response-Raten messbar steigern.

5. Optimaler Versandzeitpunkt für den Newsletter

Hier gibt es keine Standardantwort – je nach Unternehmen und Zielgruppe unterscheidet sich der ideale Zeitpunkt für den Newsletterversand gravierend. Wichtig ist: Je frischer, desto besser. Für Unternehmen lohnt es sich deshalb, die Nutzerzahlen der Website auszuwerten. Wann sind die Zugriffsraten am höchsten? Mit diesen Spitzen sollte auch der Newsletter-Versand korrespondieren.

6. Evaluation und Response auswerten

Um Ihr eMail-Marketing zu optimieren, müssen Sie ständig den Response auswerten. Teradata bietet Ihnen dafür ein Tracking- und Reporting-System, das die Response-Raten auswertet und so Verbesserungspotenziale aufzeigt. So können Sie in regelmäßigen Abständen überprüfen, ob Sie Veränderungen an Ihrem Konzept vornehmen müssen.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Umsetzung!

Katja Heumader

2 Kommentare zu “Email-Marketing: erfolgreich weil persönlich

  1. Ein sehr schöner Artikel, dem ich klar zustimmen kann. Warum? Weil E-Mail-Marketing wirklich ein optimaler Weg ist, um erstens die Kundenbeziehung zu pflegen und zweitens aktuelle Informationen und Angebote unaufdringlich und passgenau an die Kunden zu senden. Es wundert mich, warum viele Unternehmen trotzdem diese Möglichkeiten noch nicht oder nur ansatzweise nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.