Themenserien

Frauen lieben Schuhe!

"Mit Stil im Business überzeugen – Es zählen keineswegs nur die Fakten" – die Kolumne von Elisabeth Motsch.

Können Sie auch an keinem Schuhgeschäft vorbeigehen, ohne zumindest einen Blick in die einladenden Schaufenster zu werfen? Kein Wunder, denn zu jeder Jahreszeit ist die Auswahl verführerisch. Legere Ballerinas in den aktuellen Modefarben, elegante Sandalen mit Schwindel erregenden Absatzhöhen, vielseitig tragbare klassische Pumps, zierliche Slingbacks (Schuhe mit Riemchen) zum Sommerkleid, Mules (Pantoffeln) zu Jeans, Sportschuhe aus Leinen, extravagante Stiefel oder witzige Flipflops … Der richtige Schuh gibt jedem Outfit optisch den letzten Schliff. Er macht Ihre Kleidung komplett. Deshalb stört nichts mehr als schiefe Absätze und ungepflegte Schuhe.

Damit der Schuh nicht drückt

Billig oder teuer? Schuhe werden in sehr unterschiedlichen Preisklassen angeboten. Überlegen Sie sich beim Kauf das Preis-Leistungsverhältnis. Wie oft werden Sie das Paar Schuhe tragen? Jeden Tag, einmal im Monat, einmal im Jahr? Sind sie so modisch in Form und Farbe, und deshalb nächstes Jahr völlig out? Oder so zeitlos, dass Sie die nächsten fünf Jahre Ihre Freude daran haben werden?

Zu empfehlen ist ein Grundsortiment an Schuhen pro Jahreszeit. Wählen Sie neutrale Farben wie Schwarz, Dunkelblau und Dunkelbraun. Schlichte Schuhe mit wenigen Details sind vielseitig zu tragen.

Der Schuheinkauf

Häufig klagen Frauen über geschwollene Füße. Beobachten Sie, wann Ihre Füße eher anschwellen. Am Vormittag? Am Nachmittag? Sonst kann Ihnen passieren, dass Sie Schuhe kaufen, die Ihnen beim ersten Tragen zu eng sind. Nehmen Sie sich Zeit für das Probieren. Gehen Sie einige Schritte im Geschäft auf und ab, und beachten Sie im Spiegel genau die Passform des Schuhausschnittes, betrachten Sie den Schuh von der Seite und den Absatz.

Der Ausschnitt eines Schuh kann den Fuß breiter wirken lassen oder schmäler machen. Probieren und vergleichen Sie verschiedene Ausschnitte, in dem Sie in zwei verschiedene Schuhe schlüpfen. Sofort werden Sie erkennen, welcher Ausschnitt vorteilhafter wirkt.

Brauchen Sie Schuhe zu einem bestimmten Outfit, dann ziehen Sie es zum Einkaufen an. Oder nehmen es zumindest in einer Einkaufstasche mit.

Zählen Sie auch zu den Schuhkäuferinnen im Ausverkauf? Clever. Doch überlegen Sie genau, ob das verbilligte Paar sich farblich mit Teilen Ihrer Kleidung kombinieren lässt. Wenn nicht, sparen Sie am meisten, in dem Sie das Modell im Regal stehen lassen.

Nicht zu empfehlen ist der Kauf von Plastikschuhen oder Schuhen mit Plastiksohlen. Diese fördern unangenehmen Geruch und Fußschweiß. Fragen Sie beim Kauf von Schuhen, ob die Sohlen und die Innensohlen aus Leder sind. Ausgenommen sind natürlich Sportschuhe oder Sneakers.

Der Absatz der Schuhe

Zart oder kräftig? Die Wahl des richtigen Schuhabsatzes hängt mit Ihrem Körperbau zusammen. Und richtet sich nach der Stoffqualität jener Kleidung, zu der das Paar Schue getragen werden soll. Zum Beispiel verlangen grobe Tweedstoffe nach Schuhen mit kräftigen Absätzen.

Tragen Sie einen kürzeren Rock und haben Sie eher kräftige Waden, so ist ein schmaler Absatz im Verhältnis zur Wade zu fein und lässt die Wade kräftiger erscheinen. Es empfiehlt sich ein Absatz, der breiter ist. Wenn Sie lange Röcke tragen, die Waden deshalb nicht zu sehen sind, kann ein zarter Absatz gut passen. Doch soll er mit Ihren Körperproportionen harmonieren. Fragen Sie im Schuhgeschäft nach einem Spiegel, der Ihnen einen Gesamteindruck von Beinen und Absatz widerspiegeln kann.

 

Apropos, Absatzhöhe. Kleine Frauen sollten nicht versuchen, sich mit zu hohen Absätzen zu strecken. Die Aufmerksamkeit wird auf die vermeintlich fehlenden Zentimeter gelenkt. Um größer zu wirken, sollten kleine Frauen Kleidung, Strümpfe und Schuhe Ton in Ton halten.

Die Form der Schuhe

Ob spitz, eckig oder rund, die Form der Schuhe ist stark der Mode unterworfen. Sollten Sie sich nicht sicher sein, welche Schuhform die passende für Sie ist, dann probieren Sie an jedem Fuß einen anderen Schuh. Der Vergleich macht die Entscheidung leichter.

Generell lässt sich sagen, dass ein kräftigerer Körperbau nach festeren Schuhen verlangt. Vermeiden Sie Riemchen an Ihren Schuhen. Und suchen Sie stattdessen einen attraktiven Schuh mit etwas breiteren Riemen.

Kleine Füße wirken mit spitzen Schuhen länger, wenn diese mit Fuß und Körperbau harmonieren. Vermeiden Sie Schuhe, deren Spitzen eine andere Farbe haben, denn sie verkürzen optisch den Fuß. Ein idealer Schuh aber für groß gewachsene Frauen mit großen Füßen, ebenso runde bis leicht eckig geformte Schuhe.

Der Spezialtipp

Recherchieren Sie im Internet. Dort haben sich Firmen auf attraktive Schuhangebote speziell für kleine Größen und Übergrößen spezialisiert.

Die Schuhstrecker

Tragen Sie ein Paar Schuhe nicht öfter als einen Tag, auch Schuhe brauchen Erholung. Geben Sie alle Schuhe auf Strecker. Am besten eignen sich dafür Holzstrecker, diese ziehen die Feuchtigkeit aus dem Leder. Achten Sie darauf, dass die Strecker der Schuhform entsprechen, sonst können unangenehme Ausbuchtungen die Folge sein.

Schuhe im Business

Zu Businesskostüm oder Hosenanzug haben Schuhe immer geschlossen zu sein. Der Pumps ist der ideale Schuh zu klassischem Outfit. Im Sommer können Sie auch Sling-Pumps zu Anzug und Kostüm tragen, wenn es in Ihrer Branche erlaubt ist. Diese, vorne geschlossen und hinten mit Riemchen statt Ferse, sind bei hohen Temperaturen „luftiger“ zu tragen.

Ihre Elisabeth Motsch

 

Über die Autorin:

Elisabeth Motsch, Image-Coach, Trainerin und Speaker, ist die Spezialistin für den Erfolgsfaktor Kleidung und Umgangsformen und ist mit Ihrem stilsicheren, selbstbewussten und kompetenten Auftritt zur Marke geworden.

In ihrer Tätigkeit als Referentin und Trainerin verbindet sie sprühende Leidenschaft für Menschen, Mode und Stil mit fachlicher Kompetenz. Mit klar verständlichen Tools und ihrem österreichischen Charme und ihrer motivierenden Art, begeistert sie ihre Teilnehmer in Seminaren und Vorträgen. Sie hilft ihren Kunden ihr Image-Konzept zu entwickeln, um als Person auch optisch zu überzeugen.

Sie ist Impulsgeberin und motiviert in den verschiedensten Branchen Mitarbeiter und Führungspersönlichkeiten sich authentisch und kompetent zu kleiden und aufzutreten. Ihre vielen Kunden in Österreich, Deutschland, Schweiz und Südtirol bestätigen ihre hohe fachliche Kompetenz und ihre Fähigkeit Menschen mit diesen sensiblen Themen zu begeistern.

Weitere Informationen finden Sie auf ihrem AGITANO-Expertenprofil und unter www.motsch.at.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.