Finanzen

Kurzzeitkredit: Geld leihen, wenn man es wirklich braucht

Sollte ein Haushaltsgerät, wie zum Beispiel der Kühlschrank oder die Waschmaschine, aus unerfindlichen Gründen den Dienst quittieren, kann nicht nur guter Rat, sondern vor allem der Ersatz beziehungsweise die Reparatur ganz schön teuer werden. Besonders bitter ist dieser Umstand, wenn die Kosten hierfür sofort anfallen, das eigene Gehalt aber noch auf sich warten lässt. Ein Instrument, um dieser Lage Herr zu werden, könnte ein Kurzzeitkredit, wie ihn beispielsweise Vexcash anbietet, sein. Aber worum handelt es sich hierbei genau und was ist in puncto Beantragung, Limits, Rückzahlung und Bonitätskriterien alles zu beachten? Hier ein Kurzüberblick.

Ein Kredit für kurze Zeit

Monat, Kalender
Ein Kurzzeitkredit muss innerhalb von 30 Tagen zurückgezahlt werden. (Bild: Uwe Schlick / pixelio.de)

Wie der Begriff Kurzzeitkredit es vermuten lässt, handelt es sich hierbei um einen Kredit, der Verbrauchern ausschließlich für einen kurzen Zeitraum gewährt wird. Die Frage, die sich dies bezüglich zwangsläufig stellt, lautet: Was verstehen die Kreditgeber unter kurzer Zeit? In diesem Falle 30 Tage.

Das heißt, ein derart gestalteter Kredit kommt ausschließlich für jene Verbraucher infrage, die sich sicher sein können, dass sie den beantragten Kreditbetrag auch wirklich innerhalb dieses Zeitraums zurückzahlen können. Zum Beispiel, weil das Gehalt zum 1. oder 15. eines Folgemonats überwiesen wird. Ist die Rückzahlung innerhalb des vorgegebenen Zeitraums nicht möglich, sollte man den Kurzzeitkredit auf keinen Fall beantragen!

Kurzzeitkredit: Welche Limits gelten?

Natürlich gehen Finanzinstitute, die einem Verbraucher einen Kredit für einen Zeitraum von höchstens einem Monat gewähren, nicht davon aus, dass dieser irgendwelche Unsummen beantragt. Der in der Einleitung erwähnte Finanzdienstleister Vexcash beispielsweise gewährt Beträge zwischen 50 und 3.000 Euro.

Getreu dem Motto „Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser“ können Neukunden lediglich ein Summe von höchstens 400 Euro beantragen. Bei pünktlicher Rückzahlung wird das Kreditlimit peu à peu auf den oben genannten Maximalbetrag erhöht. Zu beachten ist auch der effektive Jahreszins. Dieser kann sich bei einem Betrag von 500 Euro gut und gerne auf über 13 Prozent belaufen.

Wem wird ein Kurzzeitkredit nicht gewährt?

Das bemerkenswerte an einem Kurzzeitkredit ist die Tatsache, dass oft andere Bonitätsbewertungen gelten. Denn aufgrund der Kürze und des geringen Betrages sind bei derart gestalteter Kredit ganz andere Maßstäbe zu setzen. Hat ein Verbraucher ein Eintrag in der berühmt-berüchtigten Schufa, kann ihm unter bestimmten Bedingungen dennoch ein Kredit gewährt werden.

Anders verhält es sich jedoch, wenn der potenzielle Kreditnehmer:

– eine Privatinsolvenz angemeldet hat,
– eine Versicherung an Eides statt abgegeben hat,
– ein Haftbefehl gegen ihn läuft,
– sein Konto wegen Missbrauchs gekündigt wurde,
– Lohnpfändung veranlasst wurde.

In solchen Fällen ist auch die Aufnahme eines Kurzzeitkredits nicht möglich und – ehrlich gesagt – auch nicht anzuraten, denn am besten ist es stets sich kein Geld leihen zu müssen. Wenn dies jedoch der Fall ist, sollte ein Kredit ausschließlich zur Zwischenfinanzierung unerwartet eintretender Ereignisse dienen und nicht zur Deckung von Grundbedürfnissen.

Christoph Schroeder

2 Kommentare zu “Kurzzeitkredit: Geld leihen, wenn man es wirklich braucht

  1. Vexcash, aber auch Xpresscredit, gehen den Weg.

    Ich finde, dass das Pordukt eine gute Alternative zu den langfristen Krediten ist, mit mind. 12 Monaten Laufzeit.

    Wer will sich so lange binden?

  2. Kurzzeitkredite gewinnen mittlerweile immer mehr an Attraktivität, hat sich doch seit diesem Beitrag gerade beim Jahreszins einiges getan. Seit kurzem spielt nun auch die Targobank im Markt mit, was dauerhaft wohl ein positiven Effekt auf das Gesamtangebot im Kurzzeitkredit-Markt haben sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.