Personal

Margit Hertlein: Humor in der Wirtschaft (10) – Meeting oder die Gabe aus nix etwas Langweiliges zu machen

Humor im Unternehmensalltag
Margit Hertlein: Expertin für den humorvollen Blick auf den Unternehmensalltag (Bild: Fotostudio Hellhörig)

… aus der wöchentlichen Themenserie “Jetzt mal im Spaß – Humor in der Wirtschaft” von der Expertin für den humorvollen Blick auf den Unternehmensalltag und leidenschaftlichen Autorin/Rednerin und Trainerin Margit Hertlein. Nach “Die fürchterliche Welt des Werbegeschenks” folgt heute: “Meeting oder die Gabe aus nix etwas Langweiliges zu machen

_____

Lieblose und humorlose Give-aways sind marketingtechnisch eine Katastrophe, aber humorlose Meetings sind für Mitarbeiter eine Katastrophe.

Denn warum arbeiten, wenn man seinen Nachmittag auch in einer Sitzung verdösen kann? Warum Lösungen suchen, wenn man auch über Probleme reden kann? Meetings sind die praktische Alternative zu Arbeit und sie sind im Regelfall geradezu anarchisch unproduktiv. Das Otto-Normalverbraucher-Meeting ist ein Ding, das niemand braucht

Warum? Weil Meyer und Müller sich wieder um die Gunst des Chefs balgen, weil Huber seine Enttäuschung über die verpasste Beförderung mit Dauer-Skeptizismus kompensiert, weil Schmidt das Meeting als Zeit zwischen Frühstück und Mittagessen versteht … Viel zu viele Menschen sind mit viel zu viel Dingen beschäftigt, die aber auch so gar nichts mit dem Inhalt der jeweiligen Sitzung, des jeweiligen Meetings zu tun haben. Das ist ein bekanntes Problem über das mindestens ebenso viele Strategieratgeber und Diskussionsleitfäden verfasst wurden, wie es langweilige und unsinnige Sitzungen gibt. In jedem Fall handelt es sich um eine Zahl mit vielen Nullen hinten dran.

Wie überlebe ich die Katastrophe?

Hier soll nun nicht das Meeting-Einmaleins noch einmal heruntergebetet werden, sondern es geht um eine Herangehensweise, die manches – bei weitem nicht jedes – Problem ineffektiver Sitzungen schon im Vorfeld in Luft auflösen kann. Wer diese Kolumne schon häufiger gelesen hat, der wird sich jetzt nicht wundern: es geht um Humor. Warum Humor in der Sitzung? Weil er, wenn er funktioniert, Spannungen abbaut, eine offene Grundhaltung hervorruft und Brücken zwischen den Lagern baut. Wenn zwei über das gleiche lachen, haben sie eine gemeinsame Basis gefunden, ob ihnen das passt oder nicht. Sie sind zumindest auf einem Feld einer Meinung. Zudem gilt der alte Grundsatz: wer lacht, beißt nicht.

Was heißt das für den Besprechungsleiter? Starten Sie mit einer Musik, die schon läuft, wenn alle im Raum eintreffen und die humorvoll die „Unmöglichkeit“ auf’s Korn nimmt, zum Beispiel mit der Titelmelodie von „Mission Impossible“ oder wenn es sich um ein Meeting nach einem langen, langen Tag handelt, wie wäre es da mit dem Soundtrack zu „Rocky“? Falls Sie sich dazu noch ein Handtuch um die Schultern legen wollen – nur zu.

Oder wechseln Sie den Ort, wenn Sie sich sonst immer im selben Raum treffen. „Same place, same time, same story“ trägt nicht zu einer entspannten Atmosphäre bei. Und schon gar nicht zu mehr Humor und dadurch zu mehr Kreativität und Engagement.

Oder beginnen Sie einfach mit einer humorvollen Zeichnung, einer „sich-selbst-auf-den-Arm-nehmen“ Bemerkung, einer tagesaktuellen Karikatur und lassen sie so die Luft aus dem Meeting. Denn die meisten Sitzungen scheitern daran, dass irgendeiner der Meinung ist, er komme zu kurz. Im Betrieb, beim Chef, seinen Kollegen oder in der Diskussion. Sie werden mit einem humorvollen Einstieg seine Meinung nicht ändern, aber ihn möglicherweise davon abbringen, dass seine Unzufriedenheit seine Diskussionsbeiträge bestimmt. Humor hemmt Wichtigtuerei.

_____

Über die Autorin

Margit Hertlein, Humor
Foto: Margit Hertlein

Margit Hertlein, die Expertin für den humorvollen Blick auf den Unternehmensalltag.

Sie hält leidenschaftlich gerne Vorträge, schreibt Longseller-Bücher (u.a. Mind Mapping/rororo/13. Auflage;  Präsentieren – vom Text zum Bild/rororo) und geht seit mehr als 15 Jahren als Trainerin, Coach und Konzeptexpertin gerne ungewöhnliche Wege.

Erfolgreich ist sie in D/A/CH als Trainerin für Unternehmen und Gesundheitsorganisationen unterwegs, coacht erfolgreich Führungskräfte und tritt als humorvoll-mitreißende Toprednerin auf Kongressen und Veranstaltungen auf.

Margit Hertlein ist Vorstandsmitglied der German Speakers Association (GSA e.V.) und Mentoringleitung der GSA. Mehr über Margit Hertlein erfahren Sie auf www.margit-hertlein.de.

_____

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.