Internet

Zahlungsmethoden in Online-Casinos

Spielen gehört zum Menschsein – und Gewinnen auch! Online-Casinos befriedigen im Idealfall beide Bedürfnisse. Aber bevor man gewinnen kann, muss man erst mal Geld einzahlen. Je nach Anbieter variieren die Zahlungsmethoden. Sie haben verschiedene Vor- und Nachteile, vor allem in Bezug auf die Sicherheit der Transaktionen. Die beliebtesten Zahlungsmethoden stellen wir Ihnen vor.

 

zahlungsmethoden
Online-Casinos akzeptieren verschiedene Zahlungsmethoden. (Bild: Rainer Sturm / pixelio.de)

Kreditkarte

Die Kreditkarte ist ein Klassiker unter den Zahlungsmethoden – egal, ob im Online-Casino oder beim Online-Shopping. Online-Casinos akzeptieren meist Visa oder Mastercard. Damit die Bezahlung via Kreditkarte auch online sicher ist, gilt es einiges zu beachten . Das gilt nicht nur für Casinos, sondern ganz allgemein: Prüfen Sie, ob es sich um einen seriösen Shop beziehungsweise ein seriöses Casino handelt. Überprüfen Sie Gütesiegel auf der Seite. Bei der Bezahlung müssen Sie darauf achten, dass es sich um eine verschlüsselte Verbindung handelt. Das erkennen Sie daran, dass in der Adressleiste des Browsers nicht „http://…“ sondern „https://…“ steht. Zudem ist vorne ein kleines Schloss sichtbar. Nur wenn die Verbindung verschlüsselt ist, sollten Sie Ihre Daten eingeben. Ansonsten verlassen Sie sofort die Seite.

Debitkarte

Eine Alternative zur Kreditkarte ist die Debitkarte. Sie funktioniert prinzipiell wie eine Kreditkarte, muss aber vorher aufgeladen werden. Es handelt sich also im Grunde genommen um eine Prepaidkarte. Vorteil gegenüber anderen Zahlungsmethoden ist gerade im Zusammenhang mit Glücksspiel, dass stets nur so viel Geld verspielt werden kann, wie auf die Karte geladen wurde. Anders als bei der Kreditkarte ist bei einer Debitkarte keine Bonitätsprüfung erforderlich.

Paypal

Paypal wird unter den Zahlungsmethoden beim Online-Shopping immer beliebter. Unter den Casinos gibt es bislang nur vereinzelte, die Paypal unter ihren Zahlungsmethoden haben. Der Grund: Paypal hat sehr strikte Auflagen, die streng geprüft werden. Diese strikten Auflagen schützen den Nutzer – sowohl seine Daten als auch die Gelder. Außerdem wird die Zahlung schnell und einfach ausgeführt. Voraussetzung ist ein Konto bei Paypal, die Beträge werden dann über das Bankkonto oder die Kreditkarte eingezogen. Paypal kann aber auch wie eine Debitkarte genutzt werden, indem vorher Geld auf das Paypal-Konto übertragen wird. So kann man als Nutzer die Kontrolle über sein Spielverhalten behalten.

Sofortüberweisung

Wer Online-Banking hat, kann auch im Casino per Sofortüberweisung bezahlen. Das Geld wird dann einfach vom Bankkonto auf das Spielerkonto des Casinos übertragen. Für die Sicherheit der Transaktion garantiert hier der TÜV.

Fazit: Zahlungsmethoden weitgehend sicher

Auf die Nase fallen wird man wohl mit keiner der Zahlungsmethoden, wenn man einige Sicherheitsregeln beachtet. Allerdings sollte man sich selbst kennen: Entscheidend ist beim Spielen im Online-Casino eher die Frage Kostenstopp oder nicht. Wer sich selbst nicht über den Weg traut, sollte unter den Zahlungsmethoden besser eine auswählen, bei der er sein Budget vorher festlegt.

Katja Heumader

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.