Technologie

Das Internet – ohne Rauchansaugsystem undenkbar

Unsere Alltags- und Berufswelt ist ohne das Internet inzwischen undenkbar. Morgens die E-Mails checken und beantworten, für Geschäftsreisen nach den richtigen Bahn- oder Flugverbindungen suchen – zur Bewältigung dieser und viele weiterer Aufgaben bedarf es inzwischen lediglich ein paar Mausklicks. Aber all das wäre ohne einem Rauchansaugsystem nicht möglich.

Was steckt dahinter?

Rechenzentrum, Rechenzentren, Internet, LAN, Server
Rechenzentren ermöglichen uns das Internet, so wie wir es kennen. (Bild: Paul-Georg Meister / pixelio.de)

Der ein oder andere Leser vorliegender Zeilen mag sich jetzt vielleicht zwei Fragen stellen. Erstens, was ist ein Rauchansaugsystem (RAS) überhaupt und zweitens, warum soll ohne das World Wide Web, so wir es kennen, nicht möglich sein?

Zu Punkt 1: Ganz allgemein gesprochen handelt es sich bei einem Rauchansaugsystem um eine besondere Form des Brandmelders. Wie der Name es vermuten lässt, saugt ein derart gestaltetes System Rauch (genauer durch Rauch kontaminierte Luft) aus geschlossenen Räumen heraus.

Damit ist bereits ein Teil der zweiten Frage beantwortet, denn der Otto Normalverbraucher ruft seine E-Mails, Routenplaner, Videos & Co. über Server, also Rechner, die in erster Linie diese Dienste anbieten, ab. Dazu müssen eben erwähnte Server extreme Rechenleistungen vollbringen. Damit das überhaupt möglich ist, stehen sie in sogenannten Rechenzentren.

Hochempfindlich gegenüber Einflüssen von innen und außen

Diese Zentren haben aber so ihre Tücken. Die darin enthaltenen Rechner verbrauchen sehr viel Strom, sind hochempfindlich gegenüber Umwelteinflüssen von außen und erzeugen sehr viel Wärme. Mit anderen Worten: die Räumlichkeiten, in denen Server untergebracht sind, müssen nicht nur gegen Einbruch, Strom- und Netzwerkausfall gesichert, sondern darüber hinaus klimatisiert und vor Brand geschützt werden.

Und genau hier kommt das Rauchansaugsystem ins Spiel. Ein solches System schlägt nicht nur Alarm, wenn eine für die Hardware von Rechenzentren beziehungsweise Servern schädigende Rauchkonzentration entstanden ist, sondern (s.o.) saugt diese gegebenenfalls aus den Räumlichkeiten heraus.

Auch Museumsbesuche nicht vorstellbar

Übrigens: auch außerhalb des Internets wären ohne Rauchansaugsysteme viele Dinge unseres Alltags nicht denkbar. So werden sie in Museen eingesetzt, um die dort ausgestellten Kulturgüter vor den Folgen verunreinigender Luft zu schützen. Darüber hinaus finden sie unter anderem in Hochregallager, Aufzugschächten, Flughäfen, Fabriken und Kühlräumen Anwendung.

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.