Internet

Die Zukunft liegt im Internet: Webseiten im digitalen Zeitalter

Internet, Website, Webseite, Webseiten
Bild: © Jeffrey Hamilton / Lifesize / Thinkstock

Für Firmen wie auch Privatpersonen ist das Erstellen einer eigenen Webseite unerlässlich, denn sie ist nicht nur Aushängeschild, sondern auch Sprachrohr. Um weltweit neue Kunden zu gewinnen und seinen Bekanntheitsgrad zu steigern, ist die eigene Internetpräsenz im Web 2.0 wichtiger denn je.

Wer sich beispielsweise selbstständig machen möchte und noch keine Homepage besitzt, kann sich eine Domain kaufen bei checkdomain.de und diese anschließend mit Inhalten füllen. Besonders gut dafür geeignet sind leicht zu bedienende Content-Management-Systeme wie WordPress, Typo3 oder Joomla. Einige von ihnen sind kostenfrei, andere wiederum müssen eingekauft werden. Welche Informationen auf einer Webseite in jedem Fall vorhanden sein müssen, um einen seriösen Eindruck zu hinterlassen, erklären wir im nächsten Absatz.

Eine seriöse Homepage erstellen: Was gilt es zu beachten?

Um sich von Webseitenbetreibern abzuheben, die im Internet kriminellen Machenschaften nachgehen, ist ein seriöser Auftritt im digitalen Zeitalter besonders wichtig. Dieser lässt sich anhand wichtiger Kriterien umsetzen:

1. Das Impressum: Dem Telemediengesetz zufolge sind gewerbetreibende Webseiten dazu verpflichtet, ein Impressum zu erstellen. In diesem müssen unter anderem die inhaltlich Verantwortlichen aufgelistet werden, die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer, die Registernummer sowie mögliche Kontaktdaten (u.a. Telefonnummer und E-Mail-Adresse). Ist kein Impressum vorhanden oder fehlerhaft, wirkt dies abschreckend auf Kunden.

2. Die AGBs: Wer ein Gewerbe betreibt, sollte auch seine Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) auf der Webseite veröffentlichen. Diese klären über wichtige Fragen (u.a. Versandmöglichkeiten, Zahlungsmittel, Widerrufsrecht) auf, die für User von großer Bedeutung sind. Sie sollten so formuliert werden, dass jeder Leser den Inhalt versteht und dadurch klare Vertragsverhältnisse geschaffen werden.

3. Das Layout: Um einen seriösen Eindruck zu vermitteln, sollte die Webseite vernünftig aussehen. Das Layout muss klar und übersichtlich, ansprechend und gut strukturiert sein. User entscheiden meist in den ersten fünf Sekunden, ob sie auf einer Homepage bleiben oder nicht. Ist die Seite voll von Werbung und völlig unübersichtlich gestaltet, werden Kunden nicht lange auf der Webseite verharren.

(dp)

—-

Marc Brümmer

2 Kommentare zu “Die Zukunft liegt im Internet: Webseiten im digitalen Zeitalter

  1. Das sind sehr hilfreiche Tipps für Homepage Einsteiger, gerade für Menschen die sich selbstständig machen ist eine eigene Homepage von großer Bedeutung und sofern der Gründer themefremd eine große Herausforderung. Neben den oben beschriebenen Systemen gibt es auch noch die Möglichkeit der Homepage Baukästen, um einfach, kostengünstig und risikofrei eine erste Homepage aufzubauen. Wir haben die großen Anbieter auf unserer Seite http://www.websitebuilder-test.com auf Herz und Nieren getestet um eine Entscheidungsgrundlage zu bieten.

  2. Eine Homepage ist schnell erstellt. Das Problem ist, sie bekannt zu machen, so dass sie von den Suchmaschinen auch gefunden wird. Wenn eine Homepage in den Suchergebnissen, vorzugsweise bei Google, erst am Ende der Liste angezeigt wird, nützt die schönste Homepage nichts!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.