Management

Headlines: Fünf starke Motive, die zum Lesen animieren

Headlines, zu Deutsch „Kopfzeilen“, nennt man die werbliche Überschrift in Anzeigen, Prospekten, Briefen und sonstigen Werbemitteln. Im Werbebrief haben Headlines längst die „Betreffzeile“ ersetzt. Sie sind mehr als bloße Inhaltsangabe, denn sie führen in den Text oder setzen ein „geistiges Bild“. Dieses Bild soll Ihren Leser motivieren, sich weiter mit einem Angebot zu beschäftigen.

Nur was motiviert die Leser? Auf was reagieren die Leser?

 

1. Neugier

Bauen Sie einen Spannungsbogen zwischen Headline und Text auf. Ihr Leser muss unbedingt wissen wollen, wie es weitergeht!
=> Beispiel: So bringen Sie Ihren Kunden zum Lesen …

2. Angst

Gemeint ist die Angst, etwas zu versäumen oder eine wichtige Information nicht zu kennen.
=> Beispiel: Nur noch diese Woche: alles zum Thema Headlines

3. Etwas Bekanntes

Kann Ihr Leser die Information aus der Headline mit etwas Bekanntem verknüpfen, ist die Chance groß, dass er weiterliest.
=> Beispiel: Wie Sie Ihre Texterfibel zum Texterbuch ausbauen …

4. Etwas Nützliches

Erwähnen Sie einen starken Vorteil in der Headline. Ihr Leser muss erkennen, dass er nur durch die Lektüre des Textes zu dem angesprochenen Vorteil gelangt.
=> Beispiel: Jetzt gratis: So testen Sie unser Angebot der Woche

5. Eine schnelle Information

Menschen haben die Tendenz, sich zuerst den Informationen zuzuwenden, die sich einfach auswerten lassen. Je kürzer die Headline, desto „schneller“ ist sie.
=> Beispiel: Neu: Alles über Headlines …

 

Morgen erfahren Sie mehr über “Vier Techniken für Ihre Headline“.

Ihr Stefan Gottschling

 

P.S. Stöbern Sie auf unserer Webseite und registrieren sich für den kostenlosen Textertipp. Was ich Ihnen noch sehr ans Herz legen möchte: den Texterclub auf Facebook. Einfach mal vorbeischauen!

 

ElSchnuppero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.