Experten

Interview zur 3. Präsentationskonferenz: Peter Mohr – Blue-Collar-Effekte bei Präsentationen integrieren

Rund 84% der Zuhörer langweilen sich bei Präsentationen, für weiter 13% sind sie gerade noch akzeptabel. Ein vernichtendes Urteil, obwohl Präsentationen im Unternehmensumfeld und für die Unternehmenskommunikation immer wichtiger werden. Abhilfe schafft die dritte Präsentationskonferenz am 23.11.2012 in Darmstadt. Diese Konferenz bietet mit spannenden Vorträgen und einer begleitenden Ausstellung allen, die selbst präsentieren oder Präsentationen vorbereiten, komprimiertes Wissen, Tipps und Tricks und neue Impulse, um sich stetig zu verbessern und neue Inspirationen zu erhalten. Zugleich wird auch der Einsatz von neuen technischen Möglichkeiten thematisiert. Veranstalter ist smavicon Best Business Presentations.

AGITANO, das Wirtschaftsforum für den Mittelstand, hat die Referenten der Präsentationskonferenz im Vorfeld zu ihren Themen interviewt. Heute: Peter Mohr zu seinem Vortrag “Blue-Collar-Effekte bei Präsentationen integrieren“.

1. Guten Tag Herr Mohr. Was verstehen Sie in dem Zusammenhang mit Präsentationen und Vorträgen unter dem „White-Collar-Effect“?

White-Collar-Effect bedeutet, dass Präsentationen mit detaillierten Visualisierungen, mit perfektem Hochglanz-Ambiete und mit High-Tech-Medien präsentiert werden. Hierbei entsteht dann meist ein Effekt des“ Weissen Kragens“ bezüglich dem Präsentator – also einess perfekten aber distanzierten und wenig engagierten Krawattenträgers.

2. Was macht diese Vorträge nun so kritikwürdig: Die Art, wie der Referent sie vorträgt, oder die Tatsache, dass es eine „vorgekochte und eingefrorene“ Hochglanz-Präsentation aus der Marketingabteilung ist?

Beide Elemente bedingen sich gegenseitig. Die Art wie eine Präsentation gestalterisch angelegt ist, setzt dem Präsentator Grenzen für seine Art des Präsentierens.

3. Was zeichnet im Gegensatz dazu dann eine „Blue Collar“ Präsentation aus?

Bei einer Blue-Collar-Präsentation stellt der Präsentator hemdsärmelig und mit einer prägnanten, und unperfekten Low-Tech-Visualisierung den Kerngedanken seiner Präsentation mitreissend dar.

4. Was können die Teilnehmer von Ihnen auf der 3. Präsentationskonferenz in Darmstadt erwarten?

Einen kompakten Denk-Impuls, mit dem die Teilnehmer Ihre Präsentationen schnell, einfach und wirkungsvoll deutlich aufpeppen können.

5. Was erwarten Sie sich von der 3. Präsentationskonferenz in Darmstadt?

Ich erwarte einen spannenden Austausch mit den Teilnehmern und den Kollegen.

Herr Mohr, vielen Dank für das Interview.

————————————–

Veranstaltungsdaten:

Die dritte Präsentationskonferenz findet am Freitag 23.11.2012 im Kongresszentrum „darmstadtium“ in Darmstadt unter dem Motto „Präsentationsideen“ statt. Beginn ist 13:00 Uhr (Einlass 12:00 Uhr), das Ende des offiziellen Programms ist auf 18:00 Uhr angesetzt. Anschließend gibt es einen Networking-Part mit Show-Act und Verköstigung. Jeder Teilnehmer erhält zudem kostenlos das neue Buch von Eric Adler: Schlüsselfaktor Sozialkompetenz: Was uns allen fehlt und wir noch lernen können!

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit unter: www.praesentationskonferenz.de (oder per E-Mail an event@smavicon.de oder per Fax an 06155/8444-11). Mit dem Gutscheincode LESER erhalten die Leser von AGITANO, dem Wirtschaftsforum für den Mittelstand, die Karte für 139,- € netto inkl. Getränke und Essen statt regulär 159,- € (alle Preise zzgl. MwSt).

—————————————–

Veranstaltungsprogramm:

In diesem Jahr werden folgende Keynote-Vorträge gehalten:

• Eric Adler – Pannen beim Auftritt… & wie man diese mit Humor nimmt

• Cemal Osmanovic – Webinare als Präsentationsinstrument – die gesammelten Erfahrungen aus über 1.100 Live-Webinaren

• Frederik Malsy – Was Präsentatoren von Schauspielern lernen können

• Brigitte Seibold – Von der Idee zum Präsentationsbild

• Peter Mohr – Blue-Collar-Effekte bei Präsentationen integrieren

• Matthias Garten – Multimediales Präsentieren in der Zukunft

Moderation: Ilona Lindenau

Showact: “Little Night of the proms” mit Manuel Stöbel

Zur Online-Anmeldung für die 3. Präsentationskonferenz in Darmstadt.

Marc Brümmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.