Gründer/innen

Jung, selbstständig, erfolgreich: Wie das mit QN Europe gelingen kann

Besonders Berufseinsteiger träumen davon, sich selbstständig zu machen. Direkt durchstarten, der eigene Chef sein und arbeiten, wann und wo man möchte. Doch es kann kompliziert sein, den richtigen Einstieg zu finden. Vor allem, wenn man noch wenig Erfahrung gesammelt hat. Dann können Erfolge ausbleiben. Es gibt allerdings Möglichkeiten, bei denen man sich zunächst einmal ausprobieren kann. Eine wachsende Zahl junger Menschen startet heutzutage ein eigenes Business im Direktvertrieb wie bei QN Europe.

 

Mit Unternehmen wie QN Europe in die Selbstständigkeit starten

Unternehmen wie QN Europe bieten ihren Vertriebspartnern eine ganz einfache Möglichkeit, selbst zum erfolgreichen Gründer zu werden: Wer sich vorstellen kann, andere Menschen für eine Reihe von exklusiven Produkten zu begeistern, erhält hier die Chance zum Aufbau eines eigenen Geschäfts. Dafür wird weder ein Büro noch ein eigenes Ladengeschäft benötigt, nicht einmal ein Webshop. Die Geschäftspartner empfehlen Produkte, von denen sie selbst überzeugt sind, beispielsweise zunächst ihren Freunden und Bekannten. Interessierte Kunden finden sich oft auch im Kreis der Kommilitonen oder Kollegen – denn ein eigenes Business im Direktvertrieb aufzubauen, gelingt auch im Nebenberuf. Die Ware beziehen die Geschäftspartner in kleinen Mengen von ihrem Direktvertriebsunternehmen. Daher ist auch kein Lagerraum erforderlich. Wenn es gut funktioniert, kann man das Geschäftsmodell praktisch ohne Limit ausbauen.

agitano, qn europe, direktvertrieb, berufseinstieg, selbstständigkeit, selbstständig, vertrieb
Mehr und mehr junge Menschen starten heute ein eigenes Business im Direktvertrieb, wie bei QN Europe. (Bild: © QN Europe)

QN Europe-Geschäftsführer Jerome Hoerth möchte jungen Menschen Produkte an die Hand geben, mit denen sie selbstbestimmt ihr Leben gestalten und dabei gutes Geld verdienen können. Das nachhaltige und tierversuchsfreie Sortiment reicht von Beauty-Produkten über Luxusuhren bis hin zu Energy-Drinks und Sportlernahrung. Dahinter steckt die Überzeugung, dass ein begeisterter Nutzer der beste Verkäufer ist. Wer von einem bestimmten Produkt wirklich überzeugt ist, der kann es auch verkaufen. Und daraus kann eine ernsthafte Karriere werden, wenn der Jungunternehmer motiviert und zielstrebig ist. QN Europe ist die europäische Dependance des asiatischen Direktvertriebsunternehmens QNET. Dessen Philosophie lautet auf den Punkt gebracht: „Fortschritt und Erfolg erfordern Fleiß, Engagement und Anstrengung. Gib immer 110 Prozent! Nur so kannst Du Dein volles Potential wecken.“

Selbstständig erfolgreich durch Networking

Wer sich selbständig macht, sollte unbedingt mit anderen Selbstständigen sprechen. Man sollte viele Fragen stellen und gut zuhören, denn aus den Erfahrungen anderer Unternehmer kann man viel lernen. Es erleichtert auch die eigene Entscheidung, wenn man sich ansieht, was bei anderen gut läuft und was eher nicht. Am besten ist es, wenn man sich an Vorbildern orientiert. Das können Personen sein, die bereits jetzt ein Business betreiben, das ihnen jenen Lebensstil ermöglicht, den man sich selbst wünscht. Das können zum Beispiel Solopreneure oder digitale Nomaden sein. Es hilft auf jeden Fall, offen zu sein und neugierig.

Wer sich für das Geschäftsmodell Direktvertrieb wie bei QN Europe entscheidet, muss sich selbst organisieren können. Das bedeutet zum Beispiel, festzulegen, wie viele Stunden am Tag gearbeitet wird. Das klingt verlockend, die Disziplin dahinter ist aber für viele auch eine echte Herausforderung. QN Europe bietet seinen Business-Partnern dazu vielfältige Unterstützungen und Trainings an. So wird der Start in die Selbstständigkeit erleichtert. Bei Schulungs-Veranstaltungen kann man auch gleich andere Jungunternehmer kennenlernen und mit ihnen über ihre Erfahrungen sprechen.

Selbstständig machen: Wo fängt man an?

Die Grundlage für jede Selbstständigkeit ist eine gute Geschäftsidee. Eine Frage steht dabei im Fokus: „Was kann ich anbieten, das meine Mitbewerber nicht haben?“ Denn jede neue Idee muss sich auf dem Markt behaupten. Das kann schwieriger sein, als es auf den ersten Blick aussieht. Wer nicht weiß, was das eigene Angebot zu etwas Besonderem macht, muss zunächst genau den Markt analysieren. Dann gilt es, die eigene Dienstleistung oder das Produkt professionell zu gestalten und anzubieten. Ein Risiko ist immer dabei: Denn niemand kann im Voraus wissen, wie sein Produkt bei den potenziellen Kunden ankommt. Der Direktvertrieb macht es Jungunternehmern dagegen einfach: die Geschäftsidee, die ausgereiften Produkte, Marketing, Logistik – alles ist schon da und kann ohne Investitionen für den Aufbau des eigenen Geschäfts genutzt werden. Mit QN Europe starten so jedes Jahr Tausende von jungen Menschen in eine tragfähige Selbstständigkeit, mit der sie vom ersten Tag an Geld verdienen können. Wie viel – das hängt einzig und alleine vom eigenen Einsatz und Engagement ab.

Bloß nicht entmutigen lassen!

Junge Selbstständige sehen sich am Anfang oft zahllosen Herausforderungen gegenüber. Auch im Direktvertrieb kommt der Erfolg nicht von alleine, sondern will hart erarbeitet werden. Das kann den Einzelnen verunsichern und manchen sogar aus der Bahn werfen. Aber wer erfolgreich sein möchte, muss hartnäckig bleiben, diszipliniert sein und eine positive Sichtweise entwickeln. Sich nicht beirren lassen, sondern an den eigenen Traum glauben und Verantwortung übernehmen. Nicht gleich aufgeben, nur weil es vielleicht nicht vom ersten Tag an „läuft wie geschmiert“. Die Erfahrung zeigt: Wer etwas wirklich will, seine Ziele fest im Blick hat und unbeirrbar darauf hinarbeitet, kann weit mehr erreichen als viele sich zunächst zutrauen. Wir pflegen zu überschätzen, was wir in einem Jahr schaffen können – und zu unterschätzen, was beständiger Einsatz über zehn Jahre bewirkt. Das ist die menschliche Psychologie. Wer sie verstanden hat, kann durch positives Denken gezielt gegensteuern – und mehr erreichen. Deshalb ist es besonders wichtig für junge Unternehmer, von Menschen umgeben zu sein, die Ihnen mit tatkräftiger Hilfe und wertvollem Rat zur Seite stehen.

Natürlich gibt es auch Gründer, die scheitern. Der Grund dafür ist meist eine Kombination aus mangelnder Erfahrung und Selbstüberschätzung. Jeder Jungunternehmer sollte sich im Klaren darüber sein, dass er erst lernen muss, was für einen nachhaltigen Erfolg nötig ist. Deshalb ist es so wichtig, sich immer weiter zu bilden. Es kann auch durchaus sinnvoll sein, eine Beratung in Anspruch zu nehmen. Es gibt kostenfreie Informationsangebote, zum Beispiel bei der Industrie- und Handelskammer oder anderen seriösen Anlaufstellen. Auch sie können dazu beitragen, den Traum von der eigenen Selbstständigkeit zu realisieren.

Anmerkung der Redaktion: Weiterführende Informationen zum Unternehmen QN Europe finden Sie unter https://qn-europe.com/oder http://qn-europe.de/.

Karin Kreuzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.