Essen & Trinken

Kaffee trinken in der ganzen Welt

„Kaffee trinken kann ich auch zu Hause“ denken Sie jetzt vielleicht. Aber tatsächlich ist es so: Fast überall auf der Welt wird zwar Kaffee getrunken, er wird aber auch überall anders zubereitet. Das merkt man am Geschmack – mal intensiver, mal milder, mal mit Satz drin und mal gefiltert. Die Infografik (Quelle: momodo.de) zeigt, wie verschieden Kaffee sein kann.

 

Zubereitungsmethoden: Mit oder ohne Filter

Grundsätzlich gibt es zwei Zubereitungsmethoden: Eine, bei der der Kaffee durch einen Filter gebrüht wird und eine, bei der der Kaffee direkt gebrüht wird. Innerhalb dieser beiden Methoden gibt es aber eine Vielzahl von Varianten: Wikipedia listet 33 Methoden zur Kaffeezubereitung auf! So kochen die Italiener ihren Kaffee gerne mit der Bialetti-Maschine (auch Mokakanne oder, in Deutschland gebräuchlich, aber irreführend: Espressokocher). Die Franzosen benutzen eine Glaskaraffe, in der sie den Kaffee direkt aufbrühen und den Satz dann nach unten drücken. Und die Türken kochen ihren Mokka, indem sie das Pulver direkt in der Tasse aufbrühen und dann warten, bis es sich am Boden gesetzt hat.

So nah und doch so fern: Kaffee trinken in Italien und Österreich

Um zu sehen, wie verschieden wir unseren Kaffee trinken, brauchen wir nicht nach Vietnam zu reisen (auch wenn dort ebenfalls Kaffee getrunken wird). Nein, es reicht schon, zu unseren österreichischen oder italienischen Nachbarn im Süden zu schauen. Klar, Espresso und Capuccino bekommt man mittlerweile auch hierzulande an jeder Ecke. Aber haben Sie in Deutschland im Café schon einmal einen Einspänner in der Karte gesehen? Eben. Das ist nämlich ein Espresso mit Sahnehäubchen – oder, wie der Österreicher sagen würde: Mit Schlagobers.

Der gute alte Filterkaffee

Heute trinken die Deutschen täglich 2,1 Tassen Kaffee. Noch in den 1990er Jahren allerdings war in Deutschland vor allem der Filterkaffee Standard. Das änderte sich etwa ab dem Jahr 2000: Wer hier etwas auf sich hält, der bestellt einen Latte Macchiato oder einen Caffè Latte. Dennoch: Mittlerweile wird dem Filterkaffee ein Revival vorausgesagt. Denn ein paar Freaks experimentieren mit aufwändigen Filtertechniken.

Kaffee trinken verbindet die Welt

Aber es gibt auch Gemeinsamkeiten – und zwar dort, wo man sie nicht unbedingt vermuten würde: Zwischen den kulinarisch berühmten Italienern und den als Fastfoodessern verschrienen Amerikanern. Der Café Americano ist nämlich nichts anderes als der Caffè Lungo: Ein Drittel Espresso, zwei Drittel heißes Wasser. Kaffee trinken verbindet eben – rund um den Globus.

Kaffee trinken, Infografik, Kaffee
Kaffee trinken verbindet die Welt. (Quelle: http://www.momondo.de/inspiration/kaffee-aus-aller-welt/)

 

Katja Heumader

Ein Kommentar zu “Kaffee trinken in der ganzen Welt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.