Infografiken

Infografik – Pkw kaputt? So handeln Sie richtig!

Ob auf den Weg in oder aus dem Urlaub, von oder zur Arbeit, vom oder zum Einkaufen … wer viel mit seinem Privat-Pkw unterwegs ist, für den kommt irgendwann der Zeitpunkt, an welchem sein ansonsten zuverlässiges Auto – aus welchen Gründen auch immer – einfach mal streikt. Die zwei Fragen, die sich in diesem Zusammenhang viele Pkw-Fahrer stellen:

1. Wie handle ich in solchen Momenten richtig?
2. Wo bekomme ich später zuverlässigen Ersatz für kaputte Teile her?

Zu 1.: Ruhe bewahren, Vorsicht walten lassen, Absichern

So lauten dir drei ersten „Gebote“. Das heißt, wenn der Motor stottert und die Warnlichter aufleuchten, nicht in Panik geraten. Wagen ausrollen lassen und – falls möglich – rechts abstellen. Vorsicht beim Aussteigen. Vor dem Verlassen des Fahrzeugs nach hinten umsehen, dann auf die rechte Seite der Fahrbahn begeben. Absichern, mit anderen Worten, Warnweste umlegen sowie das Warndreieck am Fahrbahnrand etwa hundert Meter hinter dem Pkw aufstellen. Im Anschluss die Pannenhilfe rufen und das Fahrzeug eventuell abschleppen lassen.

Zu 2.: Bei Ersatzteile auf Qualität achten

Wer selbst über ausreichend handwerkliches Geschick verfügt, kann natürlich Kosten sparen, indem er selbst zu Schraubenschlüsssel & Co. greift. Doch um mit seinem (bis zum Zeitpunkt der Panne zuverlässigen) Gefährt auch weiterhin sicher von A nach B und durch den TÜV zu kommen, sollte bei der Anschaffung auf Qualität geachtet werden. Folgende Infografik von pkwteile.de verrät, wie man das passende Ersatzteil für seinen Privat-PkW erhält und wo man Antworten auf eventuelle Rückfragen erhält.

Auto, Automobil, Pkw, Kfz
Auto kaputt? So reagieren Sie richtig! (Quelle: pkwteile.de)
Christoph Schroeder

4 Kommentare zu “Infografik – Pkw kaputt? So handeln Sie richtig!

  1. Vielen Dank für diese tolle Notfallhilfe im Fall eines Fahrzeugdefekts. Vor allem die Infografik hat mir wirklich geholfen. Ich werde nun die Ersatzteile bestellen und mit meiner Werkstatt einen Termin zum Einbau ausmachen.

  2. Warndreiecke müssen bei einer Panne auch aufgestellt werden. Im Autohandel haben sie mir zu meinem alten auch eines dazugegeben. Ich habe sie schon öfter benutzen müssen, gerade an den Tagen, an denen es besonders warm ist und mir auf der Autobahn immer der Motor überhitzt ist.

  3. Es stimmt natürlich, dass man Kosten sparen kann, indem man Ersatzteile selbst einbaut. Ich habe es selbst versucht, aber meistens hat am Ende etwas nicht gestimmt. Ich bin bis jetzt am besten gefahren, wenn ich meinen alten Golf zu einem VW Service gebracht habe.

  4. Das stimmt, mein Auto ist eine wahre Geldfressmaschine. Trotzdem will ich nicht auf meine Mobilität verzichten. Es passierte mir mal schon auch, dass meine Auto kaputt wurde. Daher werden mir die hier erwähnten Tipps hilfreich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.