Management

PwC-Analyse: Immer mehr CFOs übernehmen Vorstandsvorsitz

Finanzfunktionen gewinnen für Unternehmensstrategie und -steuerung immer mehr an Bedeutung. So das Fazit einer Analyse der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Price Waterhouse Coopers (PwC). So rücken immer mehr Chief Financial Officers (CFO) und andere Finanzexperten in Führungspositionen bzw. an die Unternehmensspitze.

Der Analyse zufolge haben sich, statistisch betrachtet, die Aussichten der Finanzexperten, eine CEO-Rolle zu übernehmen, in den vergangenen zehn Jahren deutlich verbessert. Von den aktuell amtierenden Vorstandsvorsitzenden der DAX-30-Unternehmen war jeder vierte zuvor als Finanzvorstand oder in einer Position mit erheblicher Finanzverantwortung tätig.* 2003 hatten erst 13 Prozent der DAX-Vorstandschefs vor ihrer Beförderung eine leitende Finanzfunktion inne, 2008 waren es bereits 16 Prozent.

Vom Kassenwart zum Businesspartner

Laut PwC-Analysten spiegelt Machtzuwachs der CFOs den tiefgreifenden Bedeutungsgewinn der Finanzfunktionen für die Unternehmensstrategie und -steuerung wieder: „Lange Zeit galten der CFO und sein Mitarbeiterstab in erster Linie als ‚Kassenwarte’ und ‚Zahlenlieferanten’ für die operativ tätigen Geschäftsbereiche. In den letzten Jahren war die Rolle des CFO einem Wandel unterzogen. CFOs sind heute Businesspartner des CEO, gleichen Strategie und Zielerreichung ab und haben so die besten Voraussetzung für eine spätere Rolle als CEO“, kommentiert Petra Justenhoven, Mitglied des Vorstands und Leiterin des Geschäftsbereichs Großkunden bei PwC, die Untersuchungsergebnisse.

Organisatorische Anpassungen notwendig

Damit der CFO diese Aufgaben wahrnehmen kann, sind laut PwC organisatorische Anpassungen notwendig. Die Finanzorganisation muss so weiterentwickelt werden, dass Freiräume für den CFO geschaffen werden, die es ihm ermöglichen, im Sinne seiner neuen strategischen Rolle zu agieren und ein aktives Stakeholder-Management zu betreiben. Zudem sind gezielte Talententwicklung und die Förderung kommunikativer Fähigkeiten ratsam, um den Finanzvorstand und seine Mitarbeiter an die neue Rolle heranzuführen.

(PwC)

——-

Über PwC:

PwC bietet branchenspezifische Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung und Unternehmensberatung. Dort schaffen wir für unsere Mandanten den Mehrwert, den sie erwarten. Mehr als 180.000 Mitarbeiter in 158 Ländern entwickeln in unserem internationalen Netzwerk mit ihren Ideen, ihrer Erfahrung und ihrer Expertise neue Perspektiven und praxisnahe Lösungen. In Deutschland erzielt PwC an 28 Standorten mit 9.300 Mitarbeitern eine Gesamtleistung von rund 1,49 Milliarden Euro.

*Stand: 06. August 2013

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.