Bildung

Sprung ins kalte Wasser oder doch lieber auf bekannten Pfaden verweilen? Gunter Dueck über die Psychologie der Veränderung

Junger Mann springt ins kalte Wasser Symbol fuer keine Angst vor Veraenderung

Veränderung gelingt nur von innen nach außen. Doch die einen fürchten Veränderung wie der Teufel das Weihwasser. Die anderen verwechseln Beständigkeit mit Stillstand – und setzen somit den Begriff mit Rückschritt gleich. Warum gelingt es den wenigsten unter uns, beides in die goldene Mitte zu setzen? Im folgenden TEDx-Video versucht Gunter Dueck die Psychologie des Wandels zu beleuchten.

Komfortzone Zukunft oder Wider die Gewöhnung?

Kann es sein, dass viele Menschen als Kinder zu sehr dressiert wurden, sodass sie nicht mehr offen für Veränderung sind? Und andere unter Dressurversuchen so sehr litten, dass sie immer in Neues fliehen müssen? Gemeinsam ist diesen unterschiedlichen Ängsten, dass ein Ausfluss zu starker Gewöhnung in der Erziehung sind. Prof. Dr. Gunter Dueck plädiert für ein gutes Maß an „Ungewöhnung“, sodass in Menschen weder Ängste noch Wutgefühle eingeprägt werden.

Komfortzone Zukunft oder Wider die Gewöhnung: Prof. Dr. Gunter Dueck at TEDxRheinMain

(TEDx Talks / YouTube)

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.