Empfehlung

5 Tipps für Teaser-Texte, die zum Klicken anregen

Facebook, Social Media, Teaser-Texte,

Wer kennt nicht dieses Problem: Man gibt sich Mühe einen mehrwertbringenden Text für die Leser seines Online-Magazins oder Blogs zu schreiben, teilt diesen in den sozialen Netzwerken und es klickt trotzdem keiner auf den Text. Eine Herausforderung, mit der sicherlich jeder Texter bereits zu kämpfen hatte. Damit es Ihnen in Zukunft nicht so ergeht und die Klickzahlen steigen und steigen, finden Sie hier einige hilfreiche Tipps und Tricks für Teaser-Texte, die Ihre Leser umhauen!

Mit guten Teaser-Texten zu mehr Reichweite

Wieso Sie sich um gute Teaser-Texte Gedanken machen sollten? Ganz einfach: Es geht um die Reichweite. Ihre Reichweite. Ist der Teaser für Ihren Blogbeitrag aussagekräftig, regt er die Leser zum Klicken an. Das wiederum fördert den Traffic auf Ihrer Seite. Wenn die Leser den Beitrag ebenfalls so informativ wie Sie selbst finden, liken oder sharen sie diesen. Die Freunde Ihrer Leser sehen das und klicken ebenfalls auf Ihren Beitrag…und so weiter, und so fort.

Wir haben abermals den Beweis, wie wichtig Social Media für den Erfolg von Blogs und Online-Magazinen ist. Es ist eine Korrespondenz, welche ausgenutzt werden sollte, um die eigene Reichweite effektiv zu erhöhen.

5 Tipps für gute Teaser-Texte

Das wichtigste vorweg: Wenn Sie sich überlegen einen Teaser zu Ihrem neuen Beitrag zu verfassen, halten Sie sich von der Auffassung „Doppelt hält besser“ fern. Doppelt mag bei Nähten und Kleidung im Winter besser wirken, aber nicht bei Texten. Die User sind gelangweilt, wenn dasselbe in der Metabeschreibung und im Teaser steht. Werden Sie also kreativ und schenken Sie Ihren Lesern weitere Einblicke in die Informationen im Beitrag.

Diese Punkte sollten Sie außerdem beachten:

  1. Vermeiden Sie „Lock“-Überschriften, wie zum Beispiel „Was hier passiert ist, werdet Ihr nicht glauben!“. Die User klicken zwar, allerdings werden Sie ziemlich enttäuscht sein und sich „verarscht“ vorkommen, wenn der Text keinen thematischen Zusammenhang zum Teaser aufweist.
  2. Regen Sie das Engagement der User an. Stellen Sie zum Beispiel Fragen zum Thema oder rufen Sie zum Austausch der eigenen Erfahrungen auf. Die eigene Meinung wird gerne geteilt und darüber diskutiert.
  3. Vermeiden Sie komplizierte Satzstrukturen und Phrasen. Schreiben Sie simpel und kurz. Einen Text, den man gerne teilt!
  4. Verwenden Sie Hashtags. Klickt ein User auf einen Hashtag, werden ihm die verschiedensten Beiträge, welche diesen Hashtag verwendet haben, aufgezeigt. So wird auch Ihr Beitrag ein Teil dieser Liste.
  5. Nutzen Sie Bilder. Achten sie darauf, dass Sie für Ihre Teaser-Texte in den sozialen Medien Bilder verwenden, die Sie auch teilen dürfen. Wenn Sie sich diesbezüglich nicht sicher sind, können Sie mit der kostenlosen Online-Software canva.com eigene Social-Media-Bilder erstellen.
Lydia Hagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.