Themenserien

Angst blockiert Menschen und Unternehmen – wie Essential Leader sinnstiftend und gewinnbringend ermutigen

… aus der neuen zweiwöchentlichen Themenserie "The Art of Essential Leadership – So schaffen Sie Werte und führen mit dem Sinn fürs WESENtliche" von Karin Lohner.

 

Finanzkrise, Umsatzeinbruch und Stellenabbau – praktisch tägliche Bedrohung. „Alles und das sofort!“ heißt die Parole. Wir haben zu wenig Zeit, wir können nicht mehr unterscheiden, was wirklich wichtig ist. „Viel“ ist der Diktator unseres Lebens geworden und „es reicht nicht“ sein gnadenloser Mitspieler. Viele Freunde auf Facebook, in allen Netzwerken präsent, überall dabei sein, immer erreichbar. Die Angst davor, dass es nicht reicht, ist eine der führenden Ursachen für Burn-Out. "Angst kostet Geld", sagt Wolfgang Stegmann von der Fachhochschule Köln, "dafür zahlen die Unternehmen, dafür zahlt die Wirtschaft – und zwar jährlich mindestens 100 Mrd. Euro."

Hoch engagierte und leistungswillige Mitarbeiter und Manager fühlen sich wie in einer endlosen Treib-jagd. Sie haben das Gefühl nie anzukommen. Projekt um Projekt wird vorangetrieben und die „Belohnung“ der inneren Zufriedenheit bleibt aus. Das einzige was sich einstellt ist innere Leere.

Wir entleeren durch diesen Raubbau der körperlichen und seelischen Ressourcen unsere Essenz, diese unerschöpfliche Kraftreserve, die nur zufriedenen und glücklichen Menschen zur Verfügung steht. Deshalb kümmert sich der Essential Leader eben genau um diese Essenz – sowohl in unternehmerischen Prozessen und Herausforderungen als auch ganz besonders bei den Menschen, die sie gestalten und bewältigen. Denn jeder Prozess ist so gut wie die Menschen, die ihn gestalten. Folgerichtig geht es in erster Linie darum, Manager und Mitarbeiter in ihrer Essenz zu stärken und das gelingt nur, wenn wir ihre Ängste reduzieren. Angst ist der direkte Gegenspieler von Erfolg. Denn Angst hat eine evolutionsbiologische und eine ebensolche psychologische Folge: Sie lähmt. Dort wo Lähmung ist, kann keine Bewegung sein. Und Erfolg entsteht naturgemäß nur aus der Bewegung in die richtige Richtung.

Eine Menge Ängste begegnen uns in den Unternehmen. Angst es nicht zu schaffen, ausgegrenzt zu werden, unbedeutend zu sein, zu scheitern und die Angst vor Konflikten sind nur eini-ge. Aber: Ängste sind Teil unseres Lebens, wichtig ist nur, wie wir mit ihnen umgehen. Sie zu ignorieren oder zu tarnen verstärkt sie nur.

 

 

Für den Essential Leader ist das Thema Angst eines der wichtigsten zur ganzheitlichen Gewinnoptimierung. Je angstreduzierter ein Klima desto beweglicher die Menschen im Unternehmen. Hier hilft dem Essential Leader die WEG-Methode : 1.) Wahrnehmen der Signale 2.) Ehrliches und ermutigendes Ansprechen 3.) Gemeinsames Gestalten von Lösungsstrategien 

Signale für Angst im Unternehmen können sehr deutlich auftreten in Form von Krankheitsquote oder Fluktuationsrate. Aber auch ganz subtile Signale sind bereits erste klare Zeichen für Angst: Zeitmangel, Unzuverlässigkeit, Zögerlichkeit, Verspätung, Emailfluten mit cc und bcc, Smartphone im Meeting, geistige und körperliche Abwesenheit, Provokation, Sarkasmus und andere störende Begleiterscheinungen des Arbeitsalltags. Genau hier handelt der Essential Leader sofort und nachhaltig. Es gibt nichts, was man in der angemessenen Form nicht ansprechen könnte. Eine freundlich konsequente Frage nach dem „wozu“ (nicht warum!) es die Verspätung, den Kommentar an dieser Stelle, das Telefonat in der Besprechung braucht, vollbringt wahre Wunder. Eine Antwort ist dabei nicht so wichtig, alleine das Ansprechen sorgt in den meisten Fällen dafür, dass „es“ nicht mehr passiert. Fragen wir nun noch nach den Gefühlen, wenn ein solches Verhalten bei anderen wahrgenommen wird und danach, wie denn der erstrebenswerte Zustand sei, steht dem Gelingen einer sinnvollen und für alle entlastenden Lösung nichts mehr im Weg. Dazu braucht der Essential Leader nicht einmal viel zu tun: Er muss nur die richtigen Fragen in einer ermutigenden und nicht entwertenden inneren Haltung stellen. Das lernt er mit einem guten Coach.Ermutigung schafft Lust an Beitrag und Leistung und das bedeutet zielgerichtete Gewinnmaximierung für alle Beteiligten. Das lohnt sich – wirkungsstark und dauerhaft!

Ihre Karin Lohner

 

 

Zur Autorin

Karin Lohner ist Speakerin, Executive Coach, Lehrcoach, Dozentin und Autorin. Sie aktiviert Menschen! Sie steht für die Themen Motivation, Aktivierung, Ermutigung und die Erweiterung innerer Grenzen.

Die Diplom-Dolmetscherin und Betriebswirtschaftlerin war 25 Jahre in Positionen in Industrie und Wirtschaft in den Bereichen Weiterbildung, Marketing und Vertrieb tätig. 6 Jahre lang leitete sie die Unternehmensakademie eines Automobilzulieferers. Danach folgten Ausbildungen zum Individualpsychologischen Berater und professionellen Coach.

Seit 16 Jahren ist sie nun als Executive Coach und Lehrcoach im Sinne des „Pure Coaching“ tätig, drei Jahre davon in USA. 2003 gründete sie Lohner Coaching mit Sitz in München. Mit Engagement und Leidenschaft bildet sie zum zertifizierten Life Coach CCC® und zertifizierten Business Coach CCC® aus. Karin Lohner ist Mitglied der German Speakers Association und im Deutschen Coaching Verband DCV.

Weitere Informationen finden Sie in ihrem Expertenprofil auf AGITANO und unter www.lohnercoaching.de.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.