Management

Annette Horvath im Personality-Interview Nr. 39

Im Rahmen der "Personality-Interviews" kommen eine Vielzahl interessanter, außergewöhnlicher und herausragender Experten – von Speakern, Coaches und Trainern über Gutachter, Sachverständigen und Beratern bis hin zu Wissenschaftlern – zu Wort.

Das 39. Interview wurde mit Annette Horvath, Spezialistin für Marken und Innovationen sowie Rednerin bei NextSpeaker, durchgeführt.

 

1. Bitte stellen Sie sich kurz vor, Frau Horvath! 

Ich bin Spezialistin für Marken und Innovationen. Mit meiner Innovationsberatung aurivio berate ich Konsumgüterhersteller, insbesondere die Lebensmittelindustrie. Darüber hinaus gebe ich mein Wissen aus über 10 Jahren Berufserfahrung im Bereich Innovationsmanagement regelmäßig weiter, beispielsweise auf Kongressen und Veranstaltungen, in Fachzeitschriften und Büchern sowie als Bloggerin von NextMind und dem Consumergoodsclub, einem Netzwerk von ca. 21.000 Führungskräften der Konsumgüterindustrie. Von internationalen Firmen werde ich für Workshops und Vorträge gebucht.

2. Was ist das Hauptthema in Ihrer Tätigkeit? 

Meine Kunden beschäftigen sich mit den Fragen: Wie kann ich Absatz und Umsatz meiner Produkte steigern? Wie kann ich höhere Margen erzielen? In welche neuen Felder kann ich expandieren? Dafür benötigen meine Kunden Impulse für neue Produkte und Geschäftsmodelle sowie konkrete Handlungsempfehlungen. In meiner Arbeit zeige ich ihnen auf, wie Innovation tatsächlich funktionieren kann. Der Schwerpunkt liegt auf konkreten Ansätzen, nicht auf Visionen oder Trends.

Ziel ist es, den wirtschaftlichen Erfolg von Marken und Produkten zu steigern. Dazu nutze ich Instrumente wie beispielsweise Cross Industry Innovation. Ich liefere meinen Kunden passgenau Inspiration aus fremden Branchen. In einem kreativen Prozess werden diese zu einzigartigen Produkten verarbeitet – neu genug, um den Konsumenten zu überraschen und zu begeistern. Und dies alles gleichzeitig umsetzbar gestalten. 

Da bei vielen Kunden noch Unsicherheit mit dem Thema Open Innovation besteht, zeige ich meinen Kunden auf, welche Methoden speziell für sie geeignet sind. Mittelständler unterstütze ich dabei, öffentliche Fördermittel und Geld für ihre Innovationsvorhaben zu erhalten.

3. Was zeichnet Sie besonders aus und was ist Ihr Alleinstellungsmerkmal?  Ich verbinde Industrie, Top-Management-Beratung und Wissenschaft.

Für meine Kunden bedeutet das konkret: als Ingenieurin kenne ich mich mit ihren Produkten und der Herstellung aus und habe diese früher auch selbst entwickelt – von der Idee bis in den Supermarkt. Das strategische Handwerkszeug habe ich bei Booz & Co., einer der weltweit größten Top- Management- und Strategieberatungen, gelernt und angewandt. Gleichzeitig forsche ich an der Zeppelin Universität und an der Universität Hamburg zu Open Innovation, Cross-Industry Innovation und Netzwerken. Diese Kombination ist in meinem Bereich einzigartig.

 

4. Worin liegt Ihrer Meinung nach – aus der Perspektive Ihrer Tätigkeit heraus – in der Regel der größte Handlungsbedarf bei Ihren Kunden?

Heute geht es nicht darum, ob man Innovationen auf den Weg bringt, sondern welche und wie schnell. Meine Kunden betreuen starke Marken und haben tolle Ideen. Jetzt geht es darum, Produkte zu entwickeln, die neu und trotzdem umsetzbar sind, die genau zur Zielgruppe passen, ohne nur eine Nische abzudecken. Meine Kunden müssen die Ergebnisse der Marktforschung verarbeiten und trotzdem in neuen Dimensionen denken.

Das sind herausfordernde Aufgaben, die mit den entsprechenden Methoden sicher und stressfrei gelöst werden können.

5. Woran denken Sie bei den Worten „kurzfristiger Erfolg“ versus „Nachhaltigkeit“?

Ich helfe meinen Kunden, sowohl kurzfristig neue Umsätze zu erschließen als auch diese langfristig zu halten. Auch wenn man heute schnell Jobs wechselt, ist es schöner, auf erfolgreiche Projekte der Vergangenheit verweisen zu können.

6. Haben Sie ein Lebensmotto? Wenn ja, welches? 

Auch wenn es nicht von mir stammt: "Love it, leave it or change it".

7. Wie sehen Ihre persönlichen Ziele für die nächsten 3 Jahre aus?

Ich sprühe vor Ideen und bin immer von Neuem begeistert. Daher möchte ich weiterhin mit inspirierenden Menschen arbeiten und diesen ermöglichen, Ihre Ideen umzusetzen und finanziellen Erfolg damit zu haben. Die Redneragentur NextSpeaker gibt mir die Möglichkeit, meine Vortragstätigkeit für internationale Konzerne weiter auszubauen. Privat sind mir meine Familie und der Sport wichtig.

Vielen Dank Frau Horvath für die Einblicke in Ihre Tätigkeit und das interessante Gespräch.

 

Das Interview führte Oliver Foitzik (Herausgeber AGITANO / Geschäftsführer FOMACO GmbH).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.