Personal

BQ-Informationsportal für ausländische Berufsqualifikationen unterstützt bei der Fachkräfte-Suche

Nach einem Jahr BQ-Informationsportal für ausländische Berufsqualifikationen, hat der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler, eine positive Zwischenbilanz gezogen und sich für weitere Hilfestellungen für die Wirtschaft bei der Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse ausgesprochen.

Bundesminister Rösler: „Das BQ-Portal hilft unseren Unternehmen bei der Bewertung der Fachkräfteausbildung im Ausland. Inzwischen sind bereits über 20 Länderprofile und 337 Berufsbilder dort zu finden. Es wird zunehmend von Anerkennungsstellen, Arbeitgebern und ausländischen Fachkräften genutzt und hat sich in der Praxis bewährt. Das schafft Transparenz für unsere Unternehmen im Hinblick auf ausländische Berufsabschlüsse und verbessert so die beruflichen Chancen ausländischer Fachkräfte.“

Fachkräfte, Energiewende, Energie, Erneuerbare
[Bild: BMWi]

In Deutschland leben über 2 Millionen Menschen, die über einen im Ausland erworbenen Berufsabschluss verfügen. Für viele von ihnen war bisher eine Beschäftigung in ihrem erlernten Beruf nicht möglich, da ihre Berufsabschlüsse nicht anerkannt wurden. Mit dem am 1. April 2012 in Kraft getretenen „Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen“ wurde erstmalig ein Rechtsanspruch auf ein Bewertungsverfahren etabliert. Ausländische Fachkräfte können seitdem die Gleichwertigkeit ihrer Abschlüsse mit dem deutschen Referenzberuf überprüfen lassen. Damit hat Deutschland als erstes und bisher einziges europäisches Land die Bewertung ausländischer Berufsqualifikationen einheitlich und transparent geregelt.

Am 14. März 2012 wurde auf der Internationalen Handwerksmesse in München das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie in Auftrag gegebene „BQ-Portal – Das Informationsportal für ausländische Berufsqualifikationen“ freigeschaltet. Es hat sich seither erfolgreich als Arbeitsinstrument für die Stellen, die ausländische Berufsabschlüsse bewerten, aber auch für Arbeitgeber und Anerkennungsuchende als Informationsplattform mit systematisch aufbereiteten Informationen zu ausländischen Berufsbildungssystemen und -qualifikationen sowie Arbeitshilfen zur Durchführung von Bewertungsverfahren etabliert.

Das BQ-Portal wird künftig nicht nur im Bereich der Länder- und Berufsprofile weiter auf- und ausgebaut werden. Auch Unternehmen werden dort in naher Zukunft viele für sie eigens aufbereitete Informationen zur Bewertung ausländischer Berufsabschlüsse erhalten.

Nähere Informationen finden Sie hier.

(BMWi 2013)

Weiterführende Informationen:

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Globalisierung, international arbeitsteiliger Teams und der Zusammenarbeit mit ausländischen Fachkräften gewinnt die Thematik „Managing Diversity“ (Vielfalt) auch hier in Deutschland immer mehr und mehr an Bedeutung. Dabei ist Vielfalt ein strategischer Erfolgsfaktor und Innovationstreiber für Unternehmen. Mehr hierzu in der Themenserie „Managing Diversity – So führen Sie Ihr Unternehmen durch gelebte Diversity erfolgreich in die Zukunft“ von der gebürtigen Südafrikanerin Marinda Seisenberger (sowohl auf deutsch als auch auf englisch eingestellt):

GSA Experten Express – Interview mit Marinda Seisenberger “Dance to the Diversity Dilemma”
Managing Diversity – Über den Umgang mit Vielfalt in internationalen Teams
Managing Diversity (1): Über den Umgang mit Vielfalt in internationalen Teams
Managing Diversity – Über den Umgang mit Vielfalt (2): Niemand kann Diversity entkommen

Marc Brümmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.