Frauen im Business

„Eigeninitiative fängt mit kleinen Schritten und Träumen an“ – Monica Deters im Interview

Die ersten 30 Jahre ihres Lebens verbrachte Autorin, Speakerin und Coach Monica Deters ohne Eigeninitiative – erst dann wurde sie „seriös“, wie sie selbst sagt. Seither hat sie sieben mal den Beruf gewechselt und hilft heute ihren Kunden in der PR und bei Coachings dabei, Eigeninitiative zu entwickeln um sich selbst zu entwickeln. Auf dem Feminess Kongress am 14. November in Stuttgart hält sie einen Vortrag mit dem Titel: „Hol Dir den Erfolg“ – Durch Eigeninitiative an die Spitze.

Hinweis der Redaktion: Besuchen Sie uns auf dem Feminess-Kongress am 14. November am FOMACO / AGITANO-Stand! Wir freuen uns darauf, Sie persönlich kennenzulernen. Melden Sie sich an unter www.tickets/feminess-kongress.de.

 

„Zeigen Sie Eigeninitiative – und tanzen Sie!“

Hallo Frau Deters, warum sollte ich mir Ziele setzen, die auf den ersten Blick unerreichbar erscheinen?

monica deters, eigeninitiative, buch, dance with the boss
Tanzen statt Verkrampfen – das ist Monica Deters Tipp in Sachen Eigeninitative. (Bild: © werdewelt)

Weil wir sie „aus Versehen“ ja sogar erreichen könnten. Als ich vor zwei Jahren in Mönchengladbach beim Bruce Springsteen Konzert von ihm vor 4.0000 Zuschauern auf die große Bühne „gehievt“ wurde, hätte ich mir das vorher auch nicht träumen lassen. Er hatte mir sieben Jahre zuvor das Leben gerettet und plötzlich tanze ich eine Minute und acht Sekunden mit meinem Lebensretter. Mein nasser Bauch an seinem nassen Bauch. Cool. Aber ich habe auch einiges dafür getan, dass es so weit gekommen ist. Ich habe ein Schild hochgehalten auf dem stand „Dance with the chubby girl“ (Tanz mit dem dicken Mädchen). Und wie man auf YouTube sehen kann hat er es sogar getan. Manchmal muss man nur sagen was man will. Und prompt habe ich ein Buch daraus gemacht. „Dance with the Boss – Wie Mitarbeiter ihre Chefs taktvoll führen“. Denn es geht. Und so ist das auch im Büro oder im Job allgemein. Selbst beim Lebensmittelhändler. Seid viel selbstbestimmter und selbstsicherer und probiert Euch bis zum nächsten klaren Nein einfach aus.

Wie kann ich die „unschlagbare 3er Kombination“ aus Mut, Selbstverantwortung und Antrieb konkret umsetzen? Haben Sie ein paar Tipps für mehr Eigeninitiative?

Mit Tanzen. Ganz ehrlich. Natürlich ist das nur eine Metapher. Doch nur, wenn wir uns bewegen, bewegen wir etwas. Doch so ein Tanz sitzt nicht sofort. Man lernt die Schritte erst nach und nach dazu. Und das dürfen und sollten Sie auch. Das bedeutet konkret, dass Sie sich intensiv mit ihrer bevorstehenden Veränderung auseinander setzen. Vorausschauend leben und arbeiten. Menschen und Situationen sind so vorhersehbar. Hätte ich auf das Schild geschrieben „Tanz mit mir“, hätte das nicht funktioniert, denn ganz viele hatten so ein Schild dabei. Ich brauchte was Originelles. Und genau das hat funktioniert. Das bedeutet auch bei Ihnen ganz konkret, dass Sie sich viele W-Fragen erst einmal im stillen Kämmerlein beantworten. Was will ich? Wer hilft mir? Wo finde ich das? Wie reagiert diese Person? Was ist anders? Machen Sie auch gern meinen geliebten Rollentausch und reden Sie mal als Ihre „Zielperson“. Und stellen Sie ihr schlaue Fragen. „Was muss Frau Müller (also Sie) tun, damit Sie sie überzeugt?“ Meine absolute Geheimwaffe, die ich nur empfehlen kann.

Eigeninitiative zu zeigen fällt vielen schwer, auch wenn sie es gerne möchten. Was raten Sie mir, wenn ich einfach nicht in die Hufe komme – aber trotzdem mit der Gesamtsituation unzufrieden bin?

Kleine Schritte. Sehr kleine Schritte. Noch kleinere Schritte. Und reden. Mit vielen guten Menschen die einen nicht blockieren. Und schauen was mich hindert. Sich an die neue Situation gewöhnen. Und sich vorab hineinträumen. So bereiten Sie immer mehr den Pfad zur Veränderung. Nehmen Sie sich so viel Zeit wie Sie brauchen. Aber tanzen Sie um Gottes Willen.

monica deters, eigeninitiative, speakerin
Monica Deters auf der Bühne zum Thema Eigeninitative. (Bild: © 20-20-Business-Night)

Wann haben Sie ganz persönlich mal Eigeninitative ergriffen und ihr (Berufs-)Leben geändert?

Ehrlich gesagt – immer wieder. Ich habe insgesamt sieben Berufe ausgeübt. Zwar nicht klar durchgeplant, aber ich wusste irgendwie immer, dass es einen Schritt weitergehen muss bei mir. So habe ich nach meiner ersten Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau noch eine weitere Ausbildung zur Programmiererin absolviert. Währenddessen habe ich in einer Hippie-Disco gearbeitet und dann – endlich seriös geworden – 20 Jahre in Großkonzernen als Vorstandsassistentin verbracht. Währenddessen habe ich mich zur PR-Frau ausbilden lassen und danach noch einige Studien zur professionellen Rednerin und zertifiziertem Business-Coach absolviert. Und Und Und. Mein ganzes Leben (allerdings erst ab 30) bestand aus Eigeninitiative. Vorher habe ich es komplett ohne Eigeninitiative probiert. Ein Beispiel meiner damaligen Lebenshaltung: Meine drei älteren Brüder haben alle einen Segelschein gemacht. Mein Gedanke dazu: Cool, brauche ich ja keinen zu machen. Hatte allerdings übersehen, dass wir eines Tages nicht mehr zusammen leben würden. Veränderung ist also mein Leben. Es geschah jedoch nie freiwillig. Ich brauchte geradezu sieben „heilige Arschtritte“ dazu. Mehr dazu steht in meinem Buch. Vielleicht geht es bei Ihnen ja leichter mit der Eigeninitiative. Dafür kämpfe ich.

Sie sind auf dem Feminess-Kongress 2015 als Referentin mit dabei. Was wollen Sie den Teilnehmerinnen mitgeben?

Habt Spaß am „Tanzen“, also am Arbeiten. Und seid viel mutiger, den Chef oder auch Euer Leben zu führen. Heutzutage ist der Mitarbeiter immer mehr gefragt, mit zu denken und mit zu lenken. Die Selbstverantwortung hat eine hohe Relevanz im Markt. Es ist an der Zeit, mehr den Mitarbeiter zu trainieren und zu stärken, damit beide Seiten von seiner Eigeninitiative profitieren können. Eine unerwartete Kraft von „unten“. Jedoch bitte immer taktvoll. Viel Erfolg dabei und „Hol’ Dir den Erfolg“

Frau Deters, ich hoffe, dass unsere Leser nach diesem Interview den Mut zur Eigeniniative, für Veränderungen und zum Tanzen finden. Viel Spaß auf dem Feminess Kongress!

Das Interview führte Katja Heumader, Redakteurin AGITANO.

 

Hinweis der Redaktion: Das FOMACO / AGITANO-Team freut sich über Ihren Besuch an unserem Stand auf dem Feminess-Kongress 2015 – melden Sie sich an unter www.tickets/feminess-kongress.de!

 

Über Monica Deters

monica deters, eigeninitiative
(Bild: © werdewelt)

Nach 20 Jahren Konzernerfahrung ist Monica Deters heute seit acht Jahren Starkmacherin für Mitarbeiter, Führungskräfte und Selbstständige und fördert deren Eigeninitiative und Sichtbarkeit. Sie ist zertifizierte Business-Coach, zertifizierte Rednerin, PR-Beraterin DPRG, Lehr-Coach an der Asgodom-Coach-Akademie (ACA) in Bayern, Lehrbeauftragte am IBAF-Institut in Kiel, langjährige Kolumnistin eines Frauenmagazins sowie Buchautorin im Kösel- und Campus-Verlag. Namhafte Unternehmen wie ROLLS ROYCE, TUI-Cruises oder OLYMPUS, MERCK, usw. zählen zu ihren Kunden.

 

Katja Heumader

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.