Personal

IHK-Online-Check zur Attraktivität von Ausbildungsbetrieben

Mit dem Online-Ausbildungscheck des Niedersächsischen Industrie- und Handelskammertages (NIHK) können Unternehmen ab sofort ganz unkompliziert in nur rund 15 Minuten überprüfen, wie attraktiv sie auf potentielle Bewerber um einen Ausbildungsplatz wirken.

Wer über den Link www.ausbildung-check-ihk.de die 52 Fragen rund um seinen Ausbildungsbetrieb beantwortet, erhält sofort sein persönliches Ergebnis mit Stärken und Schwächen, Handlungsbedarf und Verbesserungsvorschlägen – selbstverständlich ganz anonym.

„Der Ausbildungscheck basiert auf unserer großen Schülerumfrage zur Attraktivität eines Ausbildungsbetriebes“, erläutert Volker Linde, NIHK-Sprecher für berufliche Bildung. „Den Unternehmen liefert er aufschlussreiche Ergebnisse und konkrete Hinweise, wie sie als Ausbildungsbetrieb aus Sicht der Jugendlichen besser werden können, um am Ausbildungsmarkt zu bestehen.“ Denn der Wettbewerb zwischen den Betrieben um qualifizierte Bewerberinnen und Bewerber für die angebotenen Ausbildungs¬plätze verschärfe sich in Folge der demografischen Entwicklung immer mehr.

Abgefragt werden u. a. die Aktivitäten oder der Stellenwert eines Unternehmens in Sachen Kontakt und Bindung zu Auszubildenden, Betriebsklima, Qualität der Ausbildung, Arbeitszeiten, Prüfungsvorbereitungen und Problemlösungen, Teambuilding, Weiterbildung sowie die Zukunftsperspektiven im Unternehmen.

Hintergrund:

Entwickelt haben die niedersächsischen Industrie- und Handelskammern den Online-Check auf Basis ihrer Umfrage unter mehr als 1.600 Jugendlichen. Entscheidende Kriterien bei der Wahl eines Ausbildungsplatzes waren demnach für die Jugendlichen nicht etwa eine hohe Vergütung, sondern Respekt, ein gutes Betriebsklima, Praxisbezug, ein familiärer Umgang und nicht zuletzt Spaß an der Arbeit. Die Mehrheit der Schülerinnen und Schüler hat den Wunsch geäußert, etwas lernen zu wollen, die ihre berufliche Zukunft und die Zukunft im Unternehmen war für sie ein wichtiger Aspekt.

Die Broschüre „Was erwarten Jugendliche von der Wirtschaft“ mit den ausführlichen Ergebnissen der Schülerumfrage steht ebenfalls auf der Website der NIHK zum Download zur Verfügung.

—————————————————

Weiterführende Artikel:

Ausbildung: 1,7% weniger Neuverträge als im Vorjahr sinkende Zahl an Bewerbern

Informationskampagne 40 Kurzfilme für Ausbildungsberufe von A bis Z auf neuem Onlineportal

– Viele Handwerksmeister verdienen mehr als Akademiker

DIW-Studie: Diese Fächer bringen die höchsten Löhne

Marc Brümmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.