Deutschland

Staatsverschuldung: Kommunen erzielten 2012 einen Überschuss von 0,9 Mrd. Euro, Bund und Länder mit Defizit

Die Kommunen in Deutschland erzielten 2012 einen Überschuss von 0,9 Mrd. Euro, Bund und Länder konnten ihre Defizite reduzieren: Der Staat Deutschland als Ganzes hat laut dem Statistischen Bundesamt 2012 einen Finanzierungsüberschuss von 4,2 Milliarden Euro, bzw. 0,2% des BIP (2.643,9 Milliarden Euro) erzielt. Damit wurde erstmals seit fünf Jahren und überhaupt erst zum dritten Mal seit der Wiedervereinigung wieder ein Finanzierungsüberschuss erzielt.

Während Bund und Länder ihre Defizite im Jahr 2012 ungefähr halbieren konnten (Bund: 12,2 Milliarden Euro / Länder: 6,8 Milliarden Euro), haben die Gemeinden und die Sozialversicherung ihre Überschüsse nochmals erhöht. Die Kommunen erzielten einen Überschuss von 0,9 Milliarden Euro, die Gemeinden verbuchten ein Plus von 6,1 Milliarden Euro (nach 1,9 Milliarden Euro im Vorjahr). Bei der Sozialversicherung belief sich der Überschuss sogar auf 17,0 Milliarden Euro nachdem bereits im Vorjahr mit 15,9 Milliarden Euro der bis dahin höchste Wert seit der Wiedervereinigung erreicht wurde.

Finanzierungssalden nach der für das Defizitverfahren maßgeblichen Abgrenzung (einschließlich Swaperträge und -aufwendungen)

Ebene 2007 2008 2009 2010 2011 2012
Milliarden Euro
Differenzen in den Summen können sich durch Rundungen ergeben.
Staat insgesamt + 5,8 – 1,9 – 73,2 – 103,4 – 20,2 + 4,1
davon:
  Bund – 18,6 – 16,6 – 38,4 – 82,6 – 26,7 – 12,2
  Länder + 2,5 – 1,2 – 18,4 – 19,8 – 11,3 – 6,8
  Gemeinden + 11,1 + 9,0 – 2,2 – 5,3 + 1,9 + 6,1
  Sozialversicherung + 10,8 + 6,9 – 14,2 + 4,3 + 15,9 + 17,0

Fortsetzung auf Seite 2 mit detaillierten Angaben zu dem Finanzierungsüberschuss der Kommunen

Marc Brümmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.