Video: Was Kunden wirklich wollen

Kundenbedürfnisse, Kundenemotion, Emotion, Gefühle, Leuchtschrift, I fall in love here, Lachen, Tanz, Tanzen, Laden, Geschäft, Verkauf, Kontakt, Kundenkontakt, Gespräch
Marketing Tipps & Tricks

Brauchen Kunden noch Verkäufer? Diese Frage stellt sich oft in den Zeiten des Internethandels. Das Ergebnis: Emotionale Verarmung. Genau das ist das Thema von Hans-Uwe Köhler. In seinem Vortrag spricht er vor allem Verkäufer an und rät ihnen zum InitialSelling. Das Ziel: Das Wecken der Emotionen in ihren Kunden und die Erfüllung ihrer Sehnsucht nach menschlichem Kontakt.

DiSG®: Effektivere Beziehungen – höhere Verkaufserfolge (Teil 2)

Verkaufserfolge
Allgemein Experten Coaching & Training

Heute geht es erstens darum, zu lernen, wie Sie Ihre Kunden möglichst rasch und richtig betreffend deren Verhaltenstendenzen einschätzen, aber auch darum, zu erkennen, welche Art von Verkäufer Sie selber sind. Auch Kunden weisen verschiedene Verhaltenstendenzen auf, mit denen ebenso verschiedene Bedürfnisse verknüpft sind. Der Einsatz von DiSG® kann Mitarbeitern jeder Branche helfen, flexibel und zielgruppengerecht mit ihren Kunden umzugehen. Nach dem DiSG®-Modell sind natürlich auch vier Kundentypen zu unterscheiden. Selbstverständlich sind – wie schon erwähnt - solche Archetypen der einzelnen DiSG®-Verhaltensstile selten, meistens handelt es sich um Mischformen der vier Stile. In der Praxis hilft es aber bereits, wenn Verkäufer bei ihren Kunden die Grundtendenzen erkennen können. Wir können zwischen vier Kundentypen unterscheiden, auf die Verkäufer achten müssen: