Neue Medien

5 Fragen – 5 Antworten: Local-SEO

SEO, Local-SEO, Unternehmen, lokal

Die Nachfrage nach lokalen Unternehmen steigt zunehmend. Und das vor allem mit mobilen Endgeräten. Vielreisende suchen schnell nach einem Café oder Restaurant in der Umgebung, da ist es wichtig, dass das gesuchte Unternehmen die wichtigsten Daten anzeigt: Name, Adresse, Telefonnummer. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen profitieren von Local-SEO und können sich damit von der breiten Masse abheben. Was Local-SEO im Allgemeinen und für das Unternehmen bedeutet, beantworten wir in unserer Serie „5 Fragen & 5 Antworten“.

Was ist Local-SEO?

Local-SEO schließt alle Maßnahmen ein, die zu einer optimalen Platzierung in den Google-Suchergebnissen führen. Sucht man zum Beispiel nach „Marketing Agentur Augsburg“ erscheinen zunächst die Werbeanzeigen, gefolgt von Google Maps, mit einer Auflistung aller Agenturen in und um Augsburg. Darunter stehen die Kontaktdaten der einzelnen Agenturen mit Verlinkungen auf die Website und deren Telefonnummern. Local-SEO funktioniert nicht nur mit der Eingabe des gewünschten Ortes. Wer unterwegs ist und den Ortsnamen nicht parat hat, dem werden Suchergebnisse gemäß der Standortübertragung des Smartphones oder der IP des Endgeräts angezeigt.

Wie wichtig ist Local-SEO für mein Unternehmen?

Durch die extreme Nutzung von Smartphones ist die Wichtigkeit von Local-SEO in den vergangen enorm gestiegen. Nach einer Umfrage der Website brightlocal.com aus 2013, befragen 37 Prozent der User mindestens einmal im Monat das Internet zu einem lokalen Unternehmen. Rund ein Drittel der Suchen hat einen lokalen Bezug- wer einen guten Italiener sucht, fragt nun mal Google. Die User möchten den Mehrwert des Unternehmens direkt erkennen. Oft reichen hierfür bereits Bilder und Videos. Authentizität und Ehrlichkeit sind die Grundpfeiler eines guten Local-SEOs.

Wie sieht eine gute OnPage-Optimierung aus?

OnPage-Optimierung beinhaltet immer den Content und die Keywords. Wer sein Unternehmen also anpreisen möchte, sollte bei der Website-SEO nicht zurückhaltend sein. Achten Sie darauf, dass Ihre Keywords regelmäßig und logisch verteilt im Text enthalten sind. Das bedeutet auch, dass Sie als „Marketing Agentur Augsburg“ diese drei Wörter nicht ausschließlich in eben dieser Reihenfolge im Text verwenden müssen. Es reicht vollkommen, wenn die einzelnen Wörter auf den Text aufgeteilt werden und die Kombination aller drei ein- bis zweimal vorkommt. Außerdem sollten alle wichtigen Informationen so auftauchen, dass sie für den User direkt ersichtlich werden. Name, Adresse und Telefonnummer (NAP) müssen in dem Google-Snippet direkt ersichtlich sein. Achtung! Egal, wo die Informationen hinterlegt sind, achten Sie auf eine einheitliche Schreibweise!

Wie wirkt sich der Standort auf das Ranking aus?

Wenn Sie mit Ihrem Unternehmen keinen baldigen Umzug planen, ist dieser Faktor leider kaum optimierbar. Für das Local-SEO verwendet Google ausschließlich die Unternehmen, welche ihren Sitz in der gesuchten Stadt haben. Die Postleitzahl reicht hierfür meist schon aus. Diese Unternehmen werden von Google im Ranking durchaus bevorzugt. Alle, die keinen SEO-technischen Umzug planen, können trotzdem beruhigt sein. Oft ist es besser in der Nähe der persönlichen Zielgruppe zu sein und auf eine gute Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu setzen. Fügen Sie deshalb immer eine Anfahrtsbeschreibung Ihrer Website hinzu!

Wo sollten Sie Ihr Business platzieren?

Bei all den Optimierungen im Local-SEO sollten Sie nicht vergessen, dass es auch OffPage-Optimierungen gibt, welche Sie nicht vergessen dürfen. Social Media ist hierfür der erste Anlaufpunkt. Vernetzen Sie sich mit Ihrer Zielgruppe und fügen Sie Schaltflächen auf Ihrer Website hinzu. Das erleichtert das Teilen Ihrer Inhalte und fördert Empfehlungen zufriedener Kunden. Auch ein Konto auf Google+ sowie Google My Business ist enorm wichtig für die Sichtbarkeit in den Google-Suchergebnissen. Die Google-Konten vernetzen sich untereinander, weshalb eine ständige Kontrolle der Aktualität wichtig ist. Viele Interessierte lesen zunächst die Bewertungen anderer Kunden, bevor sie sich zu einer Kontaktaufnahme entschließen. Prüfen Sie Ihren Internetauftritt auf Herz, Nieren und Ehrlichkeit bevor dieser online geht! Vergessen Sie bei all den sozialen Netzwerken aber nicht die Platzierung in den üblichen Branchenverzeichnissen. Wenn es um Unternehmen und deren Standorte geht, zählen Telefonbücher zu den Top-Rankings unter den Suchergebnissen.

Lydia Hagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.