IT

Daten und VMware durch Backups schützen

Hände halten ein Smartphone mit Cloud-Upload-Anzeige, im Hintergrund ein Laptop mit weißem Screen

Ein Leben ohne Handys und das Internet kann sich heutzutage fast niemand mehr vorstellen. In jedem Bereich des Alltags und des Berufslebens werden Smartphones – als mobiler Zugang zur digitalen Welt – immer wichtiger. Von Tag zu Tag werden mehr Apps entwickelt, Bilder gespeichert, E-Mails geschrieben und Nachrichten verschickt. Dadurch entsteht bei jedem Menschen eine unglaublich große Menge an Daten, die für den späteren Zugriff gespeichert werden. Vor allem für Menschen im Online-Business, etwa im Bereich Instagram Marketing, ist der Schutz dieser Daten von großer Wichtigkeit. Hier besteht die wichtige – und leider häufig stark unterschätze – Möglichkeit, Backups zu erstellen.

Definition vorab: Was sind Backups und VMware?

Erfahrungsgemäß gilt es nicht nur für ‚Neulinge im Internet‘, dass es in diesem Bereich vieles zu lernen und zahlreiche neue Informationen gibt, was schnell zu einer Überforderung führen kann. Doch es gibt einige grundlegende Dinge, die man wissen sollte, wenn es um das Speichern und Schützen der eigenen Daten geht.

Ein Backup wird häufig automatisch vom Smartphone oder einer anderen virtuellen Maschine erstellt. Es gibt aber auch Programme, mit der Backups gezielt erstellt werden können. Dabei werden die Daten kopiert und zur Sicherheit zum Beispiel auf einem USB-Stick oder einer Festplatte gespeichert. So kann man im Fall einer Beschädigung des Smartphones trotzdem auf Dokumente, Bilder und Videos zurückgreifen. Leider besteht auch immer das Risiko, dass Schadsoftware (Malware) auf ein Gerät gelangt – ohne dass der/die User*in das bemerkt. In diesem Fall lassen sich oft verschiedene Daten nicht mehr abrufen. Umso besser investiert ist dann der verhältnismäßig geringe Aufwand, in regelmäßigen Abständen Backups zu erstellen und diese entsprechend zu sichern.

Ebenfalls wichtig ist, die VMware zu schützen. VMware ist ein amerikanisches Unternehmen, das verschiedene innovative Produkte auf den Markt gebracht hat, die wiederum für IBM-kompatible Computer und Server eine wichtige Rolle spielen. Zu diesen Produkten gehören unter anderem:

  • VMware Workstation Player
  • VMware Horizon
  • VMware vCloud Director.

Diese Produkte und Systeme machen es möglich, eine sogenannte Virtual Machine auf einem Computer einzurichten, sodass weitere Betriebssysteme ebenfalls reibungslos funktionieren können. Es empfiehlt sich, auch von dieser VMware Backups zu machen, um alle relevanten Daten zu sichern.

Backups mit geeigneter Software erstellen

Um den bestmöglichen Schutz für die wichtigsten Daten zu garantieren, lohnt es, sich nach hilfreiche Programmen für diesen Zweck umzusehen. Ein Beispiel: Recht schnell und unkompliziert lässt sich ein VMware Backup mit Altaro erstellen. Die Software selbst ist innerhalb kürzester Zeit auf Smartphone, Laptop oder anderen Geräten installiert und direkt im Anschluss kann bereits das erste Backup der VMware generiert werden. So lassen sich

  • E-Mails,
  • Dokumente und
  • Nachrichten

bei einem Verlust schnell wiederherstellen. Eine weitere wichtige Funktion des Programms ist die Beseitigung der Komplexität mancher VMware. Dies vereinfacht das Ganze, beschleunigt die Datensicherung und ermöglicht einen besseren Überblick. Essenziell ist dabei auch, sich an einen verlässlichen Support wenden zu können, der bei Fragen oder Unsicherheiten idealerweise rund um die Uhr zur Verfügung.

Lohnt sich das Backup?

Die Frage ist eindeutig mit „Ja!“ zu beantworten. Zwar scheint dieses Thema manchen Menschen zu kompliziert und zeitaufwendig erscheinen. Doch es ist wichtig, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen, denn der Verlust bedeutsamer Daten – privat wie beruflich – führt in der Regel zu unnötigem Mehraufwand und gegebenenfalls unangenehmen Konsequenzen. Zudem gelingt die Backup-Erstellung mithilfe einer geeigneten Software umso einfacher und schneller. Das Vertrauen in das Internet, vordefinierte Smartphone-Prozesse und die Sicherheit der Apps reichen erfahrungsgemäß nicht aus. Denn letztendlich können die verschiedenen Risikofaktoren nie gänzlich ausgeschlossen werden, dass Daten verloren gehen. Davor schützen vor allem proaktive Maßnahmen wie das Erstellen von Backups und der Schutz der VMware.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.