Marketing

Influencer Marketing: Wie Sie Ihren Content sinnvoll einsetzen

Junge Frau sitze vor ihrem Laptop, neben dem ein Coffee to go Becher und ein Smartphone liegen und werten verschiedene Daten und Statistiken aus.

Gutes Content Marketing zielt darauf ab, ansprechende und relevante Inhalte für eine spezifische Zielgruppe zur Verfügung zu stellen. Durch den Mehrwert des eigenen Contents sollen nicht nur die bereits bestehende Beziehung vertieft werden, sondern neben der generellen Imagepflege auch potenzielle neue Kund*innen angesprochen werden. Eine Infografik der CMCX (Stand: 2017) zeigt, dass vor allem im B2C-Bereich die Ziele der Kund*innenbindung und der Markenbekanntheit an oberster Stelle des Content Marketings stehen. Im Folgenden verraten wir Ihnen, weshalb Sie für Ihren Erfolg nicht allein auf Content-basierte Werbestrategien setzen, sondern vor allem ein gut durchdachtes Influencer Marketing nutzen sollten.

Relevanter Content bildet die Basis

Wer Social Media-Kanäle wie Facebook, Instagram und Co. bespielt, weiß, wie wichtig ansprechender und unterhaltsamer Content mit Wiederkennungswert ist. Wo sonst bekommt man so zeitnah und direkt Feedback zur eigenen Online-Präsenz? Hier gilt es vor allem, Interaktionen wie Teilen und Kommentieren zu fördern, um so die entsprechenden Algorithmen zu beeinflussen. Doch inmitten aller Plattformen, die mit neuen Inhalten versorgt werden wollen, darf auch die unternehmenseigene Website nicht vernachlässigt werden. Denn diese stellt einen essenziellen Teil – sozusagen den Kern – der Kommunikationsstrategie dar.

Vernetzung zählt

Wenn es um Ihr Google-Ranking geht, sollten Sie sich gezielt mit dem Thema SEO-Optimierung auseinandersetzen. Ihr Ziel ist es, die Bekanntheit Ihres Unternehmens oder Ihrer Marke zu steigern und ein gutes Ranking-Ergebnis erzielen? Dann heißt einer der entscheidenden Schlüssel für nachhaltigen Erfolg: Linkbuilding. Vor allem dann, wenn Sie bereits den richtigen Content produzieren, kann Ihnen Influencer Marketing helfen, mehrere Effekte zu erzielen:

  • Größere Reichweite
  • Langfristige Wirkungsdauer
  • Höherer Bekanntheitsgrad
  • Bessere Imagepflege.

Denn die Grundlage eines jeden erfolgreichen Marketings bleibt nach wie vor – egal ob digital oder analog – eine gute Vernetzung. Diese müssen Sie jedoch erst Schritt für Schritt aufbauen.

Influencer Marketing erhöht die Reichweite und bringt Vertrauen

Unter Influencer Marketing ist eine Kooperation zwischen Unternehmen und Influencer*innen zu verstehen, die der Verbesserung der eigenen Reichweite und Markenbekanntheit dient. Außerdem soll diese Strategie das Vertrauen der Kund*innen in das angebotene Produkt und die Marke stärken. Es geht jedoch nicht nur um Persönlichkeiten aus den neuen Medien wie Instagram und TikTok, sondern auch klassische Influencer*innen und Persönlichkeiten aus den Bereichen Redaktion und Journalismus. Die konkreten Erfolge dieser beliebten Marketing-Strategie hängen allerdings auch vom jeweiligen Medium ab. Grundsätzlich unterschieden werden

  • Blogs und
  • Social Media.

Im Bereich der traditionellen Medien spielt vor allem das Linkbuilding eine zentrale Rolle. Je höher die Relevanz Ihrer Domain eingeschätzt wird, desto besser schneidet diese beim Google-Ranking ab. Dieses wiederum ergibt sich aus der Auswertung der Backlinks zwischen einzelnen Seiten, die Ausgangsbasis für den Google Suchalgorithmus bilden. Anhand des Netzwerkes aus Backlinks wird die Qualität und Bedeutung der jeweiligen Domain bestimmt.

Wie Influencer*innen Vertrauen weitergeben

Derzeit wird der Begriff der Influencer*in jedoch meist mit Social Media-Auftritten und visuellem Content verbunden. Hierbei geht es vor allem um Persönlichkeiten, die durch ihren öffentlichen Auftritt ein hohes Ansehen genießen und von ihrer Community als Vorbilder betrachtet werden. Ihrer Meinung wird ein großes Vertrauen entgegengebracht und sie haben wiederum großen Einfluss auf die Meinungen ihrer Follower*innen. Auf ihren Kanälen bewerben sie in der Regel konkrete Produkte und Leistungen.

Passende Influencer*innen finden

Die selbständige Suche im Internet nach Linkbuilding-Optionen und passenden Influencer*innen ist meist sehr zeitintensiv und nicht jede*r potenzielle Influencer*in mit einer passenden Themenausrichtung ist an einer solchen Zusammenarbeit interessiert. Um gezielte Suchen durchzuführen und möglichst nur kooperationswillige Influencer*innen anzusprechen, bietet sich die Recherche auf Plattformen wie SeedingUp an. Durch die gezielte Vermittlung seriöser Präsenzen haben Advertiser*innen die Möglichkeit, unabhängige Influencer*innen mit thematisch passenden Webpräsenzen schnell zu finden und unkompliziert anzufragen – von Websites und Blogs über YouTube bis hin zu Social Media-Kanälen.

Fazit: Marketing-Strategie sorgfältig ausarbeiten

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Ziel des Influencer Marketings die Zusammenarbeit mit einer charakteristischen und vertrauenswürdigen Markenbotschafter*in ist, die Ihre Marke werbewirksam repräsentiert. Letztendlich ist es jedoch immer die richtige Mischung, die zu Ihrem Unternehmen passt. Dies gilt nicht nur für die Auswahl der Influencer-Persönlichkeiten, sondern auch die Kanäle an sich und die Präsenz in den Google-Ergebnislisten.

Beate Greisel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.