Bayern

LfA Förderbank Bayern: Bislang 1,1 Mrd. Euro Förderkredite für bayerische KMU

Die LfA Förderbank Bayern hat in den ersten neun Monaten mit Darlehenszusagen in Höhe von 1,8 Milliarden Euro annähernd das Zusagevolumen aus dem vergleichbaren Zeitraum des Rekordjahrs 2011 vergeben. Im dritten Quartal hat besonders die Nachfrage des Mittelstands nach zinsgünstigen Krediten ein hohes Niveau erreicht. Im kommunalen Bereich haben sich die Finanzierungen für energiespezifische Infrastrukturmaßnahmen im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht.

LfA Förderbank Bayern

In den ersten neun Monaten des Jahres hat die LfA Förderbank Bayern 3.900 kleinen und mittleren Unternehmen 1,1 Milliarden Euro an Förderkrediten zugesagt. Mit den Krediten der LfA können die Unternehmen Vorhaben in Höhe von 1,7 Milliarden Euro realisieren. Jedes Unternehmen erhält im Schnitt einen Kredit über 300.000 Euro und stemmt damit eine Investition von 440.000 Euro. Investiert wird vor allem in nachhaltige Maßnahmen wie Unternehmensnachfolgen, moderne Anlagen und Energieeffizienz.

Energieeffizienz und die Umstellung auf erneuerbare Energien sind auch im kommunalen Bereich ein Förderschwerpunkt. Für solche energiespezifischen Infrastrukturvorhaben hat die LfA rund 60 Millionen Euro an Krediten und Zuschüssen zugesagt, wodurch ca. 450 Millionen Euro an Investitionen ermöglicht wurden. Für das Gesamtjahr rechnet die Förderbank insgesamt mit einer weiter wachsenden Nachfrage nach Finanzierungen für nachhaltige Maßnahmen im Bereich Umweltschutz und Energie.

Die LfA ist die staatliche Spezialbank zur Förderung des Mittelstands in Bayern. Die Förderkredite werden grundsätzlich bei den Hausbanken der Unternehmen beantragt und über diese ausgereicht. Um den Wirtschaftsstandort zu stärken, unterstützt die LfA auch kommunale Infrastrukturvorhaben.

(LfA Förderbank Bayern 2012)

Marc Brümmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.