Management

Nicola Fritze: Anders denken – Ungelöste Probleme? Fragen Sie Ihr Zukunfts-Ich!

Nicola Fritze / Motivation / Stress / Alltag, Egoismus, Aufschieberitis
Bild: Nicola Fritze

… aus der zweiwöchentlichen Themenserie „Anders denken” von Nicola Fritze. Nach dem letzten Beitrag „Der freundliche Chef gewinnt!” folgt heute: „Ungelöste Probleme? Fragen Sie Ihr Zukunfts-Ich!”.

———

Es gibt Situationen in unserem Leben, in denen wir uns gefangen fühlen in der Gegenwart. Besonders dann, wenn wir unzufrieden sind mit etwas. Das kann ein Problem in der Arbeit sein, der Beziehung oder jedem anderen Lebensbereich. Dann denken wir andauernd über ein und dasselbe Thema nach, unsere Gedanken kreisen um die immer selben Fragen und Erlebnisse. Manchmal ist damit das Gefühl verbunden, dass jeder Weg, um diese Situation zu lösen, ein schlechter ist. Dann haben wir das Gefühl: Ich stecke hier fest. Und das fühlt sich nicht gut an.

Ein Beispiel

In Ihrem Büro sind Sie auf Dauer zusammengesetzt worden mit einem Kollegen, den Sie nicht leiden können. Sie teilen sich nicht nur ein Zimmer, sondern müssen auch den Großteil Ihrer Projekte gemeinsam bearbeiten. Die Abneigung zwischen Ihnen und Ihrem Kollegen ist beidseitig. Wenn Sie morgens das gemeinsame Büro betreten, ist die Stimmung sofort auf dem Gefrierpunkt. Das ändert sich während des gesamten Arbeitstages nicht. Es ist offensichtlich, dass Sie beide genervt voneinander sind, gereizt und schlecht gelaunt. Das geht so, Tag für Tag für Tag.


Lesen Sie auf Seite 2: Es gibt einen Trick, um eine solche Situation zu lösen.

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.