Interviews

Ohne Authentizität kein professioneller YouTube Kanal – Interview mit Frank Katzer

Frank Katzer, Social Media Sommer-Camp 2017, professioneller YouTube Kanal, VIdeoplattform, Videomarketing

Verborgenes Potenzial Videomarketing: Die wenigsten Unternehmen haben die Chancen erkannt, die eine Videoplattform für Unternehmen darstellt. Dabei bietet YouTube insbesondere Selbstständigen und kleineren Firmen besonders viele Möglichkeiten. Ein professioneller YouTube Kanal ist dabei der Schlüssel zum Erfolg – und schnell eingerichtet. Im Rahmen seines Webinars beim Social Media Sommer-Camp 2017 gibt Frank Katzer Ihnen alles an die Hand, was Sie dafür brauchen. Im Interview geht es unter anderem um die größten erfolgskritischen Faktoren für Ihren Unternehmenskanal, wie eine gesunde Mischung aussieht und nicht zuletzt um die persönliche Note, die den Besucher erst zum Bleiben einlädt.

Anmerkung der Redaktion: Die Komplettpakete zum Social Media Camp stehen auch nachträglich als Webinaraufzeichnung zur Verfügung. Dabei bestimmen Sie selbst das Tempo; der Einstieg ist jederzeit möglich. Mehr Informationen finden Sie unter Social Media Camp 2017 oder auch in unserer Übersicht der Online-Kurse.

Wie Sie durchstarten: Mit YouTube zu mehr Traffic – Frank Katzer im Interview

Schönen guten Tag Herr Katzer, wo befindet sich YouTube für Sie: Schätzen Unternehmen das Potenzial der Videoplattform richtig ein oder verbergen sich noch viele ungenutzte Potenziale?

Hallo, Frau Greisel! Nach dem, was ich so wahrnehme, ist es ein winziger Bruchteil an Unternehmen, die YouTube wirklich für sich nutzen. Deshalb sind Unternehmen für mich keine Zielgruppe, sondern vielmehr die Selbständigen und sehr kleinen Firmen. Viele Unternehmen sind noch nicht annähernd im Internet angekommen – geschweige denn beim Thema YouTube und Videomarketing.

Frank Katzer, Social Media Sommer-Camp 2017, professioneller YouTube Kanal, VIdeoplattform, Videomarketing
Experte für Online-Sichtbarkeit Frank Katzer sieht den Unterschied: Ein professioneller YouTube Kanal zeichnet sich gerade durch eine persönliche Note aus. (Bild: © Christian Kretzschmer)

Viele YouTube Kanäle, die von Unternehmen betrieben werden, sehen recht gleich aus, abgesehen vielleicht von Userbild beziehungsweise Logo, Name und Farbschema. Ihr Webinar verspricht, dass das auch anders geht. Was macht einen YouTube Kanal als Videoplattform für Unternehmen zu etwas Besonderem?

Kaum jemand traut sich, dem eigenen Kanal ein Gesicht zu geben. Meist wird YouTube von Unternehmen noch zu „hochglanzmäßig“ verwendet.  Ich sehe gelackte Werbespots und Präsentation, vermisse aber Authentizität und Glaubwürdigkeit.
YouTube könnte für viele Firmen ein genialer Info- und Supportkanal sein.

Oft sind es bereits die Grundeinstellungen, die darüber entscheiden, welchen Effekt ein professioneller YouTube Kanal erzielt. Auf was ist dabei zu achten?

Ja, eigentlich ist es nicht viel, worauf zu achten ist. Das Kanalcover sollte so gestaltet sein, dass es im Browser als auch mobil gut ausschaut und aussagekräftig ist. Zudem wäre es schön, wenn ich zumindest ein Gesicht aus der Firma zu sehen bekomme und nicht ausschließlich abgefilmte PowerPoints oder comichafte Erklärvideos. Zu professionell finde ich bei meiner Klientel fast schon störend, da ich hier nicht die Arbeit einer Agentur oder von Videoprofis sehen möchte, sondern den ungeschminkten Unternehmer.

Was ist beim Posten auf YouTube zu berücksichtigen, damit die Präsenz „ins Schwarze“ trifft?

Das sind die üblichen Verdächtigen:

  • Möglichst viele und möglichst relevante Videos zu einem bestimmten Themengebiet.
  • Menschen aus dem Unternehmen sollten zu sehen oder zumindest zu hören sein, sonst wirkt es schnell „blutleer“.
  • Die Videos sollten so interessant sein, dass sie möglichst bis zu Ende geschaut werden.
  • Konkrete Titel für die Videos sind entscheidend.
  • Eine gewisse Häufigkeit / Regelmäßigkeit der Veröffentlichung wäre optimal.
  • Andere Videos auf YouTube zu kommentieren steigert auch die eigene Sichtbarkeit.

Wie oft sollte beispielsweise auf YouTube etwas veröffentlicht werden?

„Daily Content“ wäre hier King. Da das aber für kaum jemanden zu schaffen ist, wäre zumindest ein 1- oder 2-Wochen-Rhythmus erstrebenswert. Es können ja auch mal auf Facebook aufgezeichnete Livestreams, Aufzeichnungen von Webinaren und so weiter sein. Kontinuität und Regelmäßigkeit werden online immer belohnt.

Wie sollten denn die Begleittexte dazu aussehen?

Ich empfehle immer am Anfang der Videobeschreibungen Links zu Blog oder Website zu setzen (Tipp: Immer mit http:// bzw. https:// davor setzen, damit es ein klickbarer Link wird). In 99,9 Prozent der Videos auf YouTube fehlt der Link zu Blog/Website vollständig. Ansonsten bevorzuge ich hier einleitende Texte, die über den Inhalt des Videos informieren – ohne alles zu verraten.

Als relativ junge Funktion ist das Live-Streaming auf YouTube verfügbar. Wie sinnvoll ist zum Beispiel diese Funktion für Unternehmen und Solopreneure?

Das Livestreaming eröffnet hervorragende Möglichkeiten um zum Beispiel Webinare ohne kostspielige Webinaranbieter zu realisieren, oder von Veranstaltungen live zu berichten. Nachteil ist hierbei, dass es auf YouTube nicht gleich die Reichweite gibt, die man teilweise bei Facebook erreichen kann.
Es ist allerdings ein großer Vorteil, dass Livestreams sich auch als einfache Methode anbieten, Videos zu erstellen. Dabei ist es gut zu wissen, dass seit Mai 2017 das Livestreaming auch per mobiler YouTube-App möglich ist.

In welchem Rahmen sollten Live-Streams eingesetzt werden, um eine möglichst hohe Wirkung zu erzeugen?

Ich finde Talkrunden und Webinare hierbei am interessantesten und relativ einfach zu realisieren. Mittels der eingebetteten „Hangouts On Air“-Technik kann ich bei solchen Formaten auch Experten und Talkgäste generell mit hinzunehmen und praktisch eine eigene Show aufziehen.

Was erwartet die Teilnehmer am 21. Juli 2017, ab 10 Uhr in Ihrem Webinar „In zwei Stunden einen professionellen YouTube Kanal einrichten”?

Die Teilnehmer bekommen konkrete Tipps und Handlungsanweisungen, worauf sie bei ihrem YouTube Kanal und ihren Videos achten sollten. Wichtig ist mir dabei nicht, auf jedes Feature einzugehen, sondern Prioritäten zu setzen. Das Ziel ist, dass die Teilnehmer auf der Plattform nicht zu viel Zeit investieren müssen und dennoch leicht selbst einen professionellen YouTube Kanal erstellen können.

Vielen Dank, Herr Katzer, für die interessanten Ausführungen und die hilfreichen Hinweise, wie ein professioneller YouTube Kanal aussehen muss und worauf dabei zu achten ist! Wir wünschen Ihnen ein fantastisches Social Media Sommer-Camp 2017 und viel Spaß bei der Durchführung Ihres Webinars!

Das Interview mit Frank Katzer führte Beate Greisel, Redakteurin des Wirtschafts- und Mittelstandsmagazins AGITANO.

Das Social Media Sommer-Camp 2017: Nehmen Sie teil!

Frank Katzer, Social Media Sommer-Camp 2017, professioneller YouTube Kanal, VIdeoplattform, Videomarketing
Ein professioneller YouTube Kanal ist in zwei Stunden einzurichten: Frank Katzer zeigt im Webinar, wie es geht. (Bild: © Christian Kretzschmer)

Vom 17. Juli bis 21. Juli zeigen Sabine Piarry und ihr Team von Experten – darunter auch Frank Katzer – Ihnen zahlreiche Tipps und Tricks, wie Sie Social Media effektiv einsetzen. Insgesamt 15 Experten geben in jeweils einem spannenden Webinar zu den verschiedenen Themenbereichen Einblicke, von denen Solounternehmer wie Großkonzerne gleichermaßen profitieren. Unter „Auf die Welle des Erfolgs: Das Social Media Sommer-Camp 2017 rückt näher!“ finden Sie alle Experten und ihre Themen. Das gesamte Programm, Tickets und die direkte Anmeldung finden Sie auf Social Media Sommer-Camp 2017.

Über Frank Katzer

Frank Katzer ist Experte für Online Sichtbarkeit. Seit 1999 ist er mit der Umsetzung von Websites und Online-Applikation, sowie deren Vermarktung befasst. Seit fünf Jahren als Coach/Berater/Tutor mit eigenen Onlinekursen und Onlineworkshops. In Webinaren, Livestreams, YouTube-Videos, Facebook-Posts, Podcasts und über Blogartikel vermittelt er sein Wissen, um Selbständige online sichtbarer und erfolgreicher zu machen.

Mehr über Frank Katzer erfahren Sie auf seiner Website.

Beate Greisel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.