Personal

So gelingt es Ihnen, Ihre Mitarbeiter zu motivieren!

Fachkräftemangel und demographischer Wandel führen dazu, dass sich Unternehmen etwas einfallen lassen müssen, um ihre Mitarbeiter zu motivieren und langfristig zu binden. Denn qualifiziertes Personal kann sich in Zeiten der Nahezu-Vollbeschäftigung, wie wir sie momentan erleben, fast aussuchen, für welchen Arbeitgeber es tätig sein möchte. Deshalb haben wir vier Tipps zur langfristigen Mitarbeiterbindung für Sie zusammengestellt!

 

4 Tipps, um Mitarbeiter zu motivieren

1. Gesundheitsvorsorge

Mitarbeiter, die gesund sind, sind ausgeglichener, leistungsstärker und produktiver. Doch wie kann man als Unternehmen auf den Lebensstil seiner Mitarbeiter Einfluss nehmen? Zum Beispiel durch Sportangebote nach Feierabend. Oder mit Hilfe von Restaurantgutscheinen, die Ihre Mitarbeiter dazu motivieren, richtig Pause zu machen und ein gesundes Mittagessen einzunehmen. Auf Seiten wie www.incentimo.de finden Sie entsprechende Angebote!

2. Mehr Mitbestimmung

Motivation, motivieren, Mitarbeiter zu motivieren, Verkehrsschild, Ortsschild
Firmen müssen sich heutzutage etwas einfallen lassen, um ihre Mitarbeiter zu motivieren und langfristig zu binden. (Bild: lichtkunst.73 / pixelio.de)

„Meaning is the new money“ – so lautet die Parole der Generation Y. Natürlich arbeitet keiner für lau. Aber Arbeitnehmer wollen heutzutage nicht mehr nur Unmengen von Geld mit irgendeinem Job verdienen, sie wollen auch das Gefühl haben, dass ihre Arbeit einen Sinn hat. Wenn sie ihre eigenen Ideen für die Unternehmensziele und die strategische Ausrichtung der Firma einbringen können, identifizieren sie sich stärker mit ihrer Arbeit und sehen sie viel eher als sinnhaft an. Mitbestimmung ist also ein gutes Mittel, um seine Mitarbeiter zu motivieren.

3. Mehr Gehalt

Zwar ist Geld nicht alles, aber die meisten von uns arbeiten ja doch, um ihren Lebensunterhalt bestreiten zu können. Eine Gehaltserhöhung kann daher ein gutes Instrument sein, um Mitarbeiter zu motivieren. Problem an der Sache: Durch eventuelle Einstufung in eine höhere Steuerklasse steigt für den Mitarbeiter die Abgabenlast, so dass ihm nicht viel von der Erhöhung bleibt – Arbeitgeber zahlen dann zwar um einiges mehr, Sinn und Zweck, nämlich den Mitarbeiter zu motivieren und für seine Leistung zu honorieren, wird jedoch verfehlt. Deshalb loht es sich eventuell über andere Anreiz- und Entlohnungssysteme nachzudenken, die abgabenfrei sind: Zum Beispiel durch Gutscheine oder Karten.

4. Work Life Balance-Modelle

Ohne flexible Arbeitszeitmodelle geht es heute fast nicht mehr. Denn der Generation Y ist es genauso wichtig, ein erfülltes Privatleben zu haben, wie eine erfolgreiche Karriere. Um ihre Mitarbeiter zu motivieren und langfristig an das Unternehmen zu binden, sollten Firmen daher flexible Arbeitszeitmodelle anbieten und nicht auf der Präsenzpflicht im Büro beharren. Nur so gelingt es auch, mehr Frauen und Mütter in den Beruf zu integrieren – gut ausgebildetes Personal, das der Wirtschaft ansonsten bald fehlen wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.