IT

Suchmaschinenwerbung: aktuelle Zahlen & Trends

SEA, SEO, SEM, … . Mal ehrlich: Wer behält denn beim Anblick eines derart gestalteten „Akronym-Salats“ noch den Überblick? Wir verschaffen Ihnen einen! Im Folgenden ein Kurzübersicht, was man unter Suchmaschinenwerbung versteht, was sie wirklich kostet und was diese mit Suchmaschinenoptimierung beziehungsweise -marketing zu tun hat.

Wichtiger Bestandteil des Suchmaschinenmarketings

Suchmaschinenwerbung, Online-Marketing, SEO, SEM, Suchmaschinenoptimierung, Suchmaschinenmarketing
Suchmaschinenwerbung ist ein wichtiger Bestandteil des Suchmaschinenmarketings. (Bild: Negative Space / unsplash.com)

Bezahlte Suchmaschinenwerbung (aus dem Englischen: Search Engine Advertising, kurz SEA, ist neben dem Index-Listing, also dem Erscheinen in der Trefferliste einer allgemeinen Suchmaschine, ein wichtiger Bestandteil des Suchmaschinenmarketings (Search Engine Marketing, SEM). Diese Art der Onlinewerbung wird meist über Keyword-Advertising, auf deutsch Suchwortwerbung, in Suchmaschinen eingebunden und über frei zu wählende Keywords (Suchbegriffe) gesteuert. In Business- und Lieferanten-Suchmaschinen erfolgt das Keyword-Advertising über bezahlte Suchmaschineneinträge in ausgewählten Rubriken. Ziel der Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization, SEO) ist es, Maßnahmen zu ergreifen, die dazu dienen, eine Website möglichst weit oben im Ranking des Index einer Suchmaschine zu platzieren.*

Was kostet Suchmaschinenwerbung?

Angesichts der Tatsache, dass immer zunehmend in Suchmaschinenwerbung engagieren, eine berechtigte Frage. Einer Studie von Kenshoo zufolge sind die Ausgaben für Suchmaschinenwerbung im vergangenen Quartal marktübergreifend um acht Prozent gestiegen – und das obwohl die Kosten pro Klick (Cost-per-Click, CPC) insgesamt um sieben Prozent gefallen. Ursache für diesen Trend ist laut Kenshoo vor allem der hohe Anteil von mobilen Klicks, die im Vergleich zu Desktop- beziehungsweise Notebook- und Tablet-Klicks günstiger sind. In Deutschland ist Suchmaschinenwerbung übrigens besonders preiswert (siehe Infografik, unten).

Suchmaschinenwerbung
Die oben eingefügte Infografik fasst die wichtigsten Ergebnisse der Kenshoo-Studie zum Thema Suchmaschinenwerbung zusammen. (Quelle: Statista / CC BY-ND 3.0)

Auf gerade mal 0,16 Euro belaufen sich die CPC. Zum Vergleich: in Großbritannien kostet ein Click derzeit 0,51 Euro, in den USA 0,58 Euro und in China sind es sogar 0,86 Euro. Wer also von deutschen Interessenten gefunden werden möchte, muss vergleichsweise wenig Geld ausgeben.

* Vgl.: www.onlinemarketing-praxis.de/glossar: „Suchmaschinenwerbung“, „Index-Listing“, „Suchmaschinenmarketing“, „Suchmaschinenoptimierung“

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.