Finanzen

Wenn schon Kredit, dann vorher rechnen

Kredite, Investitionen, Infrastruktur, Fabrikgebäude

Gründe, einen Kredit aufzunehmen gibt es viele. Sowohl privat als auch geschäftlich. Etwa um schwere Zeiten zu überbrücken, bereits bestehende Darlehen zu tilgen oder aber auch, um Investionen tätigen zu können. Doch egal aus welchen Gründen man sich für einen Kredit entscheidet: Vor der Vertragsunterzeichnung sollte man sämtliche Bedingungen klären.

Über sieben Millionen Kredite pro Jahr

Kredite, Investitionen, Infrastruktur, Fabrikgebäude
Unternehmen tätigen einen Kredit, um damit in Sachkapital, wie zum Beispiel neue Produktionsanlagen, investieren zu können. (Bild: Samuel Zeller / unsplash.com)

Wie gerade erwähnt, sind die Gründe, einen Kredit aufzunehmen zahlreich. Ein Verbraucherkredit, ein Darlehen für eine vergleichsweise geringe Summe zwischen 500 und 1.000 Euro, wird oft abgeschlossen, um damit beispielsweise eine Reise oder die Wohnungseinrichtung zu finanzieren. Es kann aber auch sein, dass ein Verbraucher ein Kredit für weitaus höhere Summen aufnimmt, um damit größere Anschaffungen wie einen Neuwagen oder einen Immobilienkauf zu finanzieren. Auch Unternehmen müssen hin und wieder einen Kredit aufnehmen, etwa um damit in Sachkapital zum Zweck der Güterproduktion investieren zu können. Hier belaufen sich die Kreditsummen zwangsläufig in ganz anderen Größenordnungen.

Dementsprechend häufig werden in Deutschland Kredite abgeschlossen. So führte die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, kurz SCHUFA, eine Umfrage zu abgeschlossenen Kreditverträgen in Deutschland durch und fand dabei heraus: allein im Jahr 2014 haben 7,43 Millionen Bundesbürger einen Kredit abgeschlossen – das sind neun Prozent aller Deutschen.

Was man über einen Kredit wissen muss

Wer allerdings darüber nachdenkt, einen Kredit abzuschließen, um damit bereits bestehenden finanziellen Verpflichtungen gerecht zu werden oder in die Zukunft zu investieren, sollte einiges über diese Form der Finanzierung wissen. Schließlich handelt es sich bei einem Kredit um kein Geschenk, sondern um ein Geschäft. Die Bank leiht einem eine bestimmte Summe X. Diese zahlt man zurück. Dazu kommen weitere Kosten, die im Kreditvertrag fixiert werden. Wie das konkret aussehen erfährt man beispielsweise bei ING-DiBa.

Dort findet sich ein nutzerfreundlicher Schnellrechner für einen Ratenkredit. Einfach eine Summe zwischen 5.000 Euro und 50.000 Euro eingeben sowie eine Laufzeit zwischen zwölf und 84 Monaten. Kurz danach erhält der Nutzer vom Rechner Informationen zu den Rückzahlungsmodalitäten, also zu der monatlichen Rate und zu dem sich daraus ergebenden Gesamtbetrag

Zudem bietet die Seite weiterführende Informationen zum Thema Kredit. Etwa was sich hinter Begriffen, wie effektiver Jahreszinssatz, fester oder variabler Zinssatz, Laufzeit sowie Verwenundgszweck verbirgt und warum über diese Faktoren vor Abschluss eines Kreditvertrages genau nachgedacht werden sollte. Vor allem, wenn man sich bei unterschiedlichen Filialbanken Angebote einholt.

Auch Unternehmen untersuchen vor Abschluss von Kreditverträgen die Rahmenbedingungen ganz genau. Und das anscheinend mit Erfolg. So zeigt eine PwC-Analyse: Börsennotierte Familienunternehmen bauen Bankkredite ab. Schließlich ist ein Kredit eine mögliche Finanzierungsquelle, sollte aber, unabhängig vom Verwendungszweck nicht die einzige sein.

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.