Interviews

Work Life Balance – Ausgleich zwischen Arbeit & Freizeit

Für moderne Arbeitnehmer ist die sogenannte “Work Life Balance”, der Ausgleich zwischen Arbeit und Freizeit, sehr wichtig. Nur wenn die Work Life Balance stimmt, haben Unternehmen zufriedene, ausgeglichene und damit leistungsfähige Mitarbeiter. Im 10. Teil der Interviewreihe auf AGITANO spricht Fabrice Schmidt, Gründer und Geschäftsführer der mydays GmbH mit Herausgeber Oliver Foitzik über die wichtigsten Punkte, die Unternehmen berücksichtigen sollten, um “glückliche Mitarbeiter” zu haben.

 

Interview mit Fabrice Schmidt zum Thema “Work Life Balance”

Herr Schmidt, wir sprechen heute über das Thema Work Life Balance. Was genau verstehen Sie darunter?

Der wichtigste Grundsatz, der hierbei zu beachten ist, dass Arbeit zwar ein Teil des Lebens ist, aber das Leben nicht komplett bestimmen sollte. Wie der Ausdruck schon sagt, die Balance sollte gewahrt werden. Damit Mitarbeiter langfristig für die Arbeit motiviert sind, muss man ihnen die Gelegenheit geben, auch mal abzuschalten. Wenn die Arbeit das komplette Leben einnimmt, wächst sie einem langfristig über den Kopf. Wenn der Mitarbeiter aber die Gelegenheit bekommt, die Arbeit in seiner Freizeit wirklich hinter sich zu lassen, bekommt er den Kopf frei. Ob durch Sport, Hobbies oder einfach nur, indem man wertvolle Zeit mit seiner Familie verbringt, die Auszeit zur Leistung im Beruf muss gegeben sein. Wie wir in den letzten Wochen schon öfters besprochen haben, sind glückliche Mitarbeiter die besten Mitarbeiter. Unternehmen sollten demnach sicher stellen, dass die Work Life Balance gewährleistet ist.

Arbeit, Freizeit, Work Life Balance, Mitarbeiter
Ausgleich zwischen Freizeit und Arbeit (Bild: Christel Wismans / pixelio.de)

Wirkt sich mehr Freizeit für die Mitarbeiter nicht negativ auf die Produktivität aus?

Nein, ganz im Gegenteil. Man muss sich bei der Work Lift Balance nur Länder wie beispielsweise Schweden vor Auge führen. Work Life Balance wird hier besonders großgeschrieben. Es gibt etwa 33 Urlaubstage, hinzu kommen 10 Feiertage. Mitarbeitern mit Kindern wird die Möglichkeit gegeben, ihre Kleinen am Nachmittag vom Kindergarten oder der Schule abzuholen. Auch die umfassende Krankenversorgung trägt einen entscheidenden Teil zur Zufriedenheit der Mitarbeiter bei. All das ist auf den Gedanken zurückzuführen, dass zufriedene Mitarbeiter auch effizienter arbeiten. Dass dies kein reines Gedankenexperiment ist, zeigen Statistiken wie der OECD Betterlife-Index. Dort liegt Schweden sowohl bei Produktivitätsraten, als auch bei der allgemeinen Lebensfreude im europäischen Vergleich ganz weit vorne. Natürlich stehen wir auch in Deutschland nicht allzu schlecht da, aber es gibt immer noch Luft nach oben.

Was ist der wichtigste Punkt für Unternehmen, um Work Life Balance richtig umzusetzen?

Die Antwort liegt eigentlich schon in der Frage. Das Wichtigste ist, diese Maßnahmen auch wirklich umzusetzen. Reine Lippenbekenntnisse nützen niemandem. Sehen Sie sich einfach ein paar Stellenbeschreibungen an, fast jedes Unternehmen beschreibt sich heutzutage als eine Firma, die die Work Life Balance und somit eine gesunde Arbeitskultur und Ausgleich von Freizeit fördert. Das ist zum einen natürlich eine positive Entwicklung, es zeigt, dass Unternehmen grundsätzlich verstehen, dass genau dies von potentiellen Mitarbeitern gewünscht wird. Allerdings sieht die Realität oft leider noch ganz anders aus, und Mitarbeiter müssen viel mehr leisten, und im Feierabend oder gar am Wochenende arbeiten. Langfristig rächt sich dies aber natürlich. Denn letztendlich spricht es sich natürlich auf dem Arbeitsmarkt herum, welche Unternehmen die Work Life Balance nicht wirklich so fördern wie versprochen. Wer als Unternehmen stattdessen ein positives Image aufbauen möchte, muss Versprechen auch einhalten. Denn wie das Unternehmen in der öffentlichen Wahrnehmung da steht, beeinflusst die Entscheidung von neuen Talenten auf der Suche nach einem Arbeitgeber nachhaltig. Um unsere Kunden beim Aufbau des Images noch besser unterstützen zu können, haben wir mit „Incen-TV“ auch ein komplett neues Produkt eingeführt, das wir vergangene Woche auf der Fachmesse ZUKUNFT PERSONAL erstmals vorgestellt haben.

Was können wir uns darunter vorstellen?

Mit „Incen-TV“ bieten wir Unternehmen die Möglichkeit, unsere Fernsehkompetenz zu nutzen. Unternehmen, die die Work Life Balance fördern, die unsere Produkte, etwa Erholungskarten für Mitarbeiter oder außergewöhnliche Team-Events, gemäß den Vorgaben des Incen-TV-Programms einsetzen, werden nächstes Jahr in eine TV-Kampagne eingebunden. Hier geht es nachgewiesener Maßen eben nur um Unternehmen, die nicht nur darüber sprechen, ihren Mitarbeitern etwas Gutes zu tun, sondern diese Versprechen auch tatsächlich umsetzen. Incen-TV bietet diesen Unternehmen so die Möglichkeit, sich in einer Fernsehkampagne einer breiten Öffentlichkeit als TOP-Arbeitgeber zu präsentieren, der Work Life Balance ernst nimmt und sich nachhaltig über das Wohlbefinden der Mitarbeiter Gedanken macht. Der Mehrwert für teilnehmende Unternehmen ist hier ungemein, da sie von der medialen Präsenz von mydays profitieren, und in eine spezielle TV-Kampagne von mydays und der ProSiebenSat.1 Media AG integriert werden, was für Kunden des Incen-TV Pakets kostenlos ist. Der Image-Schub, den diese Unternehmen dadurch erhalten, ist am heutigen Arbeitsmarkt beim Kampf um frische Talente unbezahlbar.

Vielen Dank Herr Schmidt für das Gespräch zu Thema “Work Life Balance”.

 

Das Interview zum Thema “Work Life Balance” mit Fabrice Schmidt, Geschäftsführer der mydays GmbH, führte Oliver Foitzik (Herausgeber des Wirtschafts- und Mittelstandsmagazins AGITANO).

abrice Schmidt, mydays, Mitarbeitermotivation, Mitarbeiterbindung, Schenk-Experte, Geschenke
Bild: © Fabrice Schmidt, mydays GmbH

Über Fabrice Schmidt

Gerade die Themen Personalmarketing und Mitarbeitermotivation werden bei Fabrice Schmidt großgeschrieben. Nachdem die von ihm gegründete Firma mydays mittlerweile über 80 Mitarbeiter zählt, stellte Schmidt fest, dass für viele der Angestellten ein angenehmes Arbeitsklima, nette Kollegen und anspruchsvolle Tätigkeiten weit wichtiger sind als monetärer Ausgleich. Gerade Teambuilding-Events und weitere außerbetriebliche Aktivitäten stehen für das gesunde Betriebsklima der mydays GmbH an erster Stelle. So sollen die Mitarbeiter das Produkt selbst erleben und bekommen regelmäßig die Möglichkeit, Erlebnisse selbst zu testen. Der Schenkexperte Fabrice Schmidt hat den Trend, Zufriedenstellung und Motivation von Mitarbeitern zu erhöhen, erkannt und sich dem Motto „Erfolg aus Emotion“ verschrieben. Die Begeisterung der eigenen Mitarbeiter über originellere Formen der Wertschätzung führte ihn zu dem Entschluss, auch den Geschäftskundenbereich weiter auszubauen und anderen Unternehmen die Möglichkeit zu geben, Mitarbeiter und Management mit kreativen Geschenken zu motivieren.

Mehr zu seiner Person finden Sie auf dem Expertenprofil von Fabrice Schmidt und unter b2b.mydays.de.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.